Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Rettungsdienst
(Bildquelle: AllgäuHIT / JDP)
 
Oberallgäu - Fischen
Freitag, 1. März 2019

Faschingsteilnehmer erleidet Schock in Fischen

Eingeklemmter Rucksack war zu viel für 45-Jährigen

Nach Ende des Umzugs im Oberallgäuer Fischen ereignete sich auf einem Faschingswagen ein Unfall, bei dem ein 45-jähriger Teilnehmer verletzt wurde. Im Wagen war ein Zylinder verbaut, welcher sich, angetrieben durch einen Elektromotor ständig bewegte und dabei ein Rohr hoch und runter schob.

Der Geschädigte wollte seinen Rucksack ablegen und setzte diesen versehentlich unter dem Zylinder ab. Als der Zylinder nach unten fuhr, wurde der Rucksack eingeklemmt und der Teilnehmer geriet dabei in Panik. Er erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Am Faschingswagen konnten keine baulichen Mängel festgestellt werden. Er war ordnungsgemäß abgenommen worden.

In den frühen Abendstunden konnte von einem Zeugen beobachtet werden, wie ein 15jähriger Schüler an einem neben dem Fiskina angebrachten Schaukasten die Scheibe einschlug. Die alarmierte Polizei konnte den Täter schnell festnehmen. Der stark alkoholisierte Jugendliche hatte sich durch die Scherben so stark an der Hand verletzt, dass sich ein Notarzt darum kümmern musste. Neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung erfolgt eine Mitteilung an das Jugendamt.

Etwa zur gleichen Zeit wurde auf dem Fest durch den Sicherheitsdienst ein 20-jähriger Mann beobachtet, welcher in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt war. Da die Szene auszuarten drohte, schritt der Sicherheitsdienst ein. Als er sich nicht beruhigen ließ, wurde er gefesselt und der Polizei übergeben. Zur Unterbindung weitere Straftaten wurde der Mann in Gewahrsam genommen und durfte die Nacht in der Polizeizelle verbringen. Beim Transport wurden die eingesetzten Polizeibeamten von ihm mehrfach aufs Übelste beleidigt. Wie sich gleich herausstellte, stand der Mann unter dem Einfluss von Rauschgift. Er erhält nun Anzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Insgesamt verliefen der Faschingsumzug und auch die Party im Fiskina äußerst friedlich.

Weitere Vorkommnisse laut der Polizei Sonthofen:
Während des Umzugs wurde von einer Polizeistreife eine Drohne festgestellt, welche über dem Umzugsweg und somit den Besuchern flog. Nachdem der 32-jährige „Pilot“ ausfindig gemacht werden konnte, wurde das Fliegen untersagt. Der Mann erhält nun eine Anzeige und es ergeht Mitteilung an das Luftfahrtbundesamt.

Kurz nach Mittag lief eine 43-jährige Frau auf dem Imbergweg. Als sie auf der schmalen Straße ein Pkw überholte, geriet sie, da sie vom Außenspiegel gestreift wurde, ins Straucheln und musste sich auf der Motorhaube eines anderen Pkw abstützen. Anschließend schrie sie dem Fahrer ihren Unmut darüber nach. Der Fahrer hielt an, stieg aus und schlug ihr unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht. Da es sich um einen Werkswagen eines Automobilherstellers handelt, muss der beschuldigte Fahrer nun noch ermittelt werden.

Nach Ende des Umzugs ereignete sich auf einem Faschingswagen ein Unfall, bei dem ein 45-jähriger Teilnehmer verletzt wurde. Im Wagen war ein Zylinder verbaut, welcher sich, angetrieben durch einen Elektromotor ständig bewegte und dabei ein Rohr hoch und runter schob. Der Geschädigte wollte seinen Rucksack ablegen und setzte diesen versehentlich unter dem Zylinder ab. Als der Zylinder nach unten fuhr, wurde der Rucksack eingeklemmt und der Teilnehmer geriet dabei in Panik. Er erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht. Am Faschingswagen konnten keine baulichen Mängel festgestellt werden. Er war ordnungsgemäß abgenommen worden.

Während des anschließenden Umzugsausklangs Am Anger zeigte ein deutlich alkoholisierter 20-jähriger Mann den eingesetzten Polizeibeamten den Mittelfinger. Nach der Personalienfeststellung konnte er der Feier weiter beiwohnen, wird jedoch eine Anzeige wegen Beleidigung erhalten.


Tags:
fasching allgäu polizei rettungsdienst


© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Hecht
Besch ready für die Liebi vo mer?
 
Charlie Puth
One Call Away
 
Luis Fonsi & Demi Lovato
Échame La Culpa
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum