Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller im Kurhaus Fiskina in Fischen
(Bildquelle: AllgäuHIT | Alexander Fleischer)
 
Oberallgäu - Fischen
Dienstag, 10. Januar 2017

Bundesentwicklungsminister spricht im Allgäu Klartext

Dr. Gerd Müller unterstreicht Obergrenzen-Forderung

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller hat beim Neujahrsempfang der oberallgäuer CSU in Fischen klar Position bezogen. Im Kurhaus Fiskina sagte er: Es könne nicht sein, dass eine Person wie der Weihnachtsmarkt-Attentäter 14 Identitäten habe. Zudem machte sich der Allgäuer Vertreter in Berlin für eine Obergrenze stark. Angela Merkel möchte er gern statt ihrer Südtirol- oder Schweizurlaube im Winter ins Allgäu einladen.

Müller beeindruckte im Oberallgäu mit einem Bildervortrag zu seiner Arbeit. Ob mit Näherinnen in Bangladesch oder beim Maisanbau in Afrika. Der Bundesminister legte den Finger in die Wunde und bekräftige seinen bereits Jahre andauernden Kampf gegen Fluchtursachen, sowie eine Verbesserung der Lebensumstände in Krisenländern. Ein Beispiel: Für eine Jeans, die hierzulande von großen Ketten für etwa 100 Dollar (ca. 50-60 Euro) verkauft wird, erhalten die Näherinnen etwa fünf Dollar. Eine Erhöhung um einen Dollar, der auch bei den Frauen und Männern - den Ärmsten der Armen - ankomme, könne hier schon vieles bewegen, meint Müller. Diesen sollten nicht die Verbraucher, sondern die Konzerne mit ihrer großen Gewinnspanne tragen, meint er.

Müller: Die Solidarität der europäischen Nachbarn hat spürbar zugenommen
Gerade im Hinblick auf die Krisenherde unserer Zeit, wie Syrien, machte Dr. Gerd Müller klar, dass er sich von unseren europäischen Nachbarn, aber auch Russland, mehr erwarte. Eine Lösung könne nur mit einem starken gemeinsamen Auftreten der Länder Europas und einem großen Engagement Russlands gelingen. In den vergangenen Monaten sei die Solidarität der EU-Staaten gegenüber der deutschen Auffassung der Lage aber gewachsen. Die Unterstützung werde größer, reiche aber noch nicht aus. Den Menschen vor Ort müssten Lebensperspektiven gegeben werden. Deutschland könne nicht noch einmal eine Million Flüchtlinge aufnehmen. Eine Obergrenze von 200.000 Menschen pro Jahr sei daher wichtig. CDU und CSU lägen hier nicht weit auseinandern, schließlich trete auch die CDU für eine Begrenzung des Zustroms ein. Allerdings sei die CSU eben typisch bayrisch und für ihre klaren Worte bekannt, so Müller.

CDU profitiere bei Wahlen von der CSU
Dass es inzwischen viele Stimmen in Deutschland gebe, die, die CSU auch außerhalb Bayerns gerne wählen würden, freut Müller. Es sei bereits bei vielen vorangegangenen Wahlen so gewesen, dass Wählerinnen und Wähler bei der CDU das Kreuz gemacht hätten, die eigentlich die bayerische Schwesterpartei gut finden.

Müller will die Bundeskanzlerin zum Winterurlaub ins Allgäu locken
Neben seiner großen politischen Arbeit, hat sich der Bundesminister aus dem Allgäu ein großes Ziel gesetzt. Er will Bundeskanzerlin Angela Merkel davon überzeugen, ihren Winterurlaub statt in Südtirol oder in der Schweiz doch einmal im Allgäu zu verbringen und hier Winterwanderungen mit ihrem Mann vorzunehmen. „Hier ist es doch eh viel schöner“, sagt ein lächelnder Dr. Gerd Müller dazu in das Mikrofon von Radio AllgäuHIT.

Der Allgäuer CSU-Bundestagsabgeordnete: "Ich mache meine Arbeit"
Im Wahlkampf positioniert er sich als einer, der schon seit mehreren Perioden seine Arbeit macht. Der Wähler sei frei, offen und müsse sich informieren und dann werde gewählt, so der für den Bundeswahlkreis Oberallgäu mit Kempten und Lindau aufgestellte CSU-Politiker.


Tags:
müller politik csu allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Europaparlament über das Wolfsmanagement - Ulrike Müller setzt sich für wolffreie Zonen in Allgäuer Alpen ein
Die europäische Wolfspopulation war heute Thema einer öffentlichen Anhörung im Europaparlament. Die Anhörung sollte zu einem besseren ...
CSU-Fraktion will Höfe- Sterben verhindern - Dringlichkeitsantrag an die Staatsregierung
Eine Vielzahl von Politikern von CSU und FREIE WÄHLER haben gemeinsam einen Dringlichkeitsantrag zur Sicherung der landwirtschaftlichen Familienbetriebe abgegeben. ...
IHK & HWK: Innovationsregion Schwaben - Wirtschaftskammern treffen sich mit Wirtschaftsminister Aiwanger
Die Spitzen der schwäbischen Wirtschaftskammern, IHK und HWK, haben sich mit dem Bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf zahlreiche Modellprojekte ...
Memminger Stadtrat beschließt Neubau eines Kombibades - Große Mehrheit für Ganzjahresbad: 33 Millionen Euro Kosten
Der Neubau eines ganzjährig nutzbaren Kombibades wurde vom Stadtrat in seiner jüngsten Plenumssitzung bei vier Gegenstimmen der ÖDP-Fraktion beschlossen. ...
Türkheimerin erhält Bayerischen Ehrenamtsnachweis - Auszeichnung für Cornelia Ast vom Bayerischen Sozialministerium
Die vierzigjährige Cornelia Ast aus Türkheim im Unterallgäu erhielt am 2. Dezember 2019 den Ehrenamtsnachweis des Bayerischen Staatsministeriums für ...
CSU-Team Immenstadt beim Nikolauslauf am Start - Plan auch in Zukunft an solchen Läufen teilzunehmen
Ein bisschen Spaß muss sein - unter diesem Motto hat sich ein Teil des CSU-Teams inkl. der Bewerberinnen und Bewerber des Stadtrats beim Nikolauslauf in Immenstadt ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Stanfour
In Your Arms
 
Rudimental feat. James Arthur
Sun Comes Up
 
Train
Hey, Soul Sister
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum