Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Unternehmer Ulrich Geiger und Abgeordneter Eric Beißwenger mit den Mitgliedern der Geschäftsleitung
(Bildquelle: Eric Beißwenger | Wahlkreisbüro)
 
Oberallgäu - Dietmannsried
Dienstag, 21. März 2017

Eric Beißwenger nimmt sich Zeit für den Mittelstand

Der Oberallgäuer Landtagsabgeordnete Eric Beißwenger (CSU) hat kürzlich der Dienstleistungsgruppe Lattemann & Geiger aus Dietmannsried einen Besuch abgestattet. Im Mittelpunkt stand ein Austausch zwischen dem Wirtschaftsunternehmer und dem Politiker auf Augenhöhe. Und Beißwenger stellte klar: "Ich nehme mir gern Zeit für den Mittelstand".

Geschäftsführer Ulrich Geiger hatte an den Hauptsitz direkt an der wichtigen Allgäuer Verkehrsschlagader, der A7, eingeladen und dort eindrucksvoll aufgezeigt, wie das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 1969 gewachsen ist. Die Gruppe beschäftigt inzwischen etwa 12.500 Mitarbeiter, davon 1.200 im Allgäu. Insgesamt gibt es sechs Kerngeschäfte: Büro- und Gebäudeservice, Catering & Vending, Textilservice, Freiflächenmanagement, Gebäudemanagement und Services für Gesundheit und Pflege. Mitarbeiter aus über 40 Nationen sind bei Lattemann & Geiger beschäftigt. Was anderenorts noch ein Fremdwort ist, schafft der Dienstleister spielend: Eine 50-prozentige Frauenquote, selbst in der Unternehmensleitung, ist bereits heute Realität.

Doch auch von Problemen berichtete der Unternehmer, der auch seinen Sohn Alexander bereits mit in die Geschäftsführung geholt hat. So gebe es aus seiner Sicht ein überhartes Vorgehen des Zolls bei Überprüfungen bei Kunden vor Ort. Und das, obwohl gerade die Allgäuer Dienstleistungsgruppe für eine hundertprozentige Tariftreue bekannt sei. Hinzu kämen Belastungen durch das neue Arbeitsnehmerüberlassungsgesetz (AÜG), welches mit zweierlei Maß messe. So würde der öffentliche Dienst bei der Personalgestaltung ausgenommen, während private Anbieter hier voll in die Pflicht genommen werden. Die Entscheidungsspielräume der bayerischen Politik gegenüber dem Bund seien hier zu gering, monierte Geiger.

Beißwenger bot an, Probleme für Mittelständler im Oberallgäu direkt zu lösen so weit möglich. Hilfreich sind dem CSU-Politiker dabei seine umfangreichen Kontakte. Einig waren sich Beißwenger und Geiger auch beim Thema Entlastung für den Mittelstand. Die Leistungsträger der Gesellschaft könnten beispielsweise über einen höheren Freibetrag spürbar entlastet werden. Zum Glück habe die CSU in Sachen Erbschaftssteuer das Schlimmste verhindert. (pm)


Tags:
beisswenger mittelstand allgäu lattemanngeiger


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Starley
Call on Me (Ryan Riback Remix)
 
Ed Sheeran
Afterglow
 
Rea Garvey feat. Kool Savas
Is It Love?
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum