Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Landratsamt Oberallgäu
(Bildquelle: AllgäuHIT | Marcus Baumann)
 
Oberallgäu
Samstag, 2. Februar 2019

Die Grünen loben das Oberallgäu für Schulsozialarbeit

Vorbildliche Kommunen dürfen bei Schulsozialarbeit nicht benachteiligt werden

Der Landtagsabgeordnete Thomas Gehring, Bündnis 90 / Die Grünen lobt ausdrücklich das Engagement des Landkreises Oberallgäu in puncto Schulsozialarbeit. Dort hatte der Kreistag im Juli entschieden, auch Grundschulen, die keinen hohen Migrationsanteil haben, mit Schulsozialarbeit zu versorgen. Die Kosten für das Angebot teilen sich der Landkreis und die jeweilige Gemeinde beziehungsweise Stadt je zur Hälfte, sofern die jeweiligen Gremien zustimmen.

Mittlerweile hat das Kultusministerium zu Beginn des Schuljahres 2018/19 ein Programm „Schule öffnet sich“ an Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien und beruflichen Schulen für Schulsozialpädagog*innen als Angehörige des Schulpersonals ausgeschrieben. 

Landtagsvizepräsident Thomas Gehring sieht in dem Programm einen positiven, wenn auch überaus kleinen Schritt in die richtige Richtung. Genau genommen seien 60 Schulsozialarbeiter*innen für 4.220 Schulen eher ein Trippelschritt. Von den 60 Stellen, die für dieses Schuljahr ausgeschrieben waren, konnten bisher lediglich 20 Stellen besetzt werden, für 20 Stellen läuft noch das Bewerbungsverfahren und 20 Stellen konnten überhaupt nicht besetzt werden, so das Ergebnis seiner schriftlichen Anfrage bei der Staatsregierung. 

„Kommunen, die bereits Jugendsozialarbeit an Schulen eingeführt haben, werden offenkundig bei diesem Programm nicht berücksichtigt,“ so Gehring. Die Verteilung der 60 Stellen hängt nämlich nicht nur von der Anzahl der Schüler*innen im jeweiligen Regierungsbezirk sondern auch von der Frage ab, wie gut die jeweiligen Schulen bereits mit Jugendsozialarbeit an Schulen ausgestattet sind. (pm)

 

Landtagsvizepräsident Thomas Gehring kritisiert: „Kommunen, die aktiv waren und Schulsozialarbeit als Aufgabe angenommen haben, obwohl eigentlich das Land in der Pflicht gewesen wäre, ausgerechnet diese Kommunen gehen leer aus.“

„Wir dürfen die Kommunen nicht hängen lassen und brauchen einen mutigen Schritt mit einer klaren, vollständigen Finanzierung von Schulsozialarbeit durch das Land sowie ein Konzept für multiprofessionelle Teams, die im Lehrerkollegium eingebunden sind“, fordert der Bildungsexperte der Grünen, Thomas Gehring.


Tags:
Schulsozialarbeit DieGrünen Lob Vorbild



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kaufbeuren: Auszeichnungen für unfallfreies Fahren - Insgesamt neun Personen erhalten Urkunde im Rathaus
Im Sitzungssaal des Kaufbeurer Rathauses zeichnete die Kreisverkehrswacht Kaufbeuren und Umgebung e.V. insgesamt neun Bürgerinnen und Bürger für ...
Landrätin Zinnecker zu Besuch bei iwis smart connect - "Die Firma sei ein Glücksfall für Rieden am Forggensee"
Landrätin Maria Rita Zinnecker hat gemeinsam mit Bürgermeister Max Streif einen Blick hinter die Kulissen der Firma iwis smart connect GmbH in Rieden am ...
Sonthofener Mittelschüler erleben Altenpfelge - Generationenverbindendes Projekt im Spital Sonthofen
„Altenpflege-Was genau bedeutet das denn?“ Mit genau dieser Frage setzen sich seit diesem Schuljahr einige Schülerinnen und Schüler der ...
Islanders verpflichten Defensivspieler Kranjc - Defensiver Slowene Ales Kranjc besetzt Kontingentstelle von Robert Chaumont
Nachdem man lange auf der Suche nach einem deutschen Defensivspieler war, sind die EV Lindau Islanders nun fündig geworden, allerdings auf der Position eines ...
Stracke lädt die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren nach - Stracke: „Die Würdigung und Stärkung des Ehrenamts ist mir ein Herzensanliegen.“
Rund 50 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren besuchten auf Einladung des Allgäuer Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke (CSU) die Bundeshauptstadt ...
Stephan Stracke (CDU) besucht Familienbetreuungszentrum - Die Bankbreite der Aufgaben das Gesprächsthema mit Frank Michael
Stephan Stracke besucht das Familienbetreuungszentrum der Bundeswehr in Füssen Füssen. Im Rahmen eines Truppenbesuchs in der Allgäu Kaserne besichtigte ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Nickelback
Trying Not To Love You
 
Impala Ray
Stay
 
Clean Bandit feat. Sean-Paul & Anne-Marie
Rockabye
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum