Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Asylbewerber in der Blaichacher Robert-Bosch-Straße
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Oberallgäu - Blaichach
Dienstag, 18. März 2014

Man hätte es von Beginn an nur anders angehen müssen

In die Robert-Bosch-Straße in Blaichach sind Asylbewerber eingezogen. Eine fünfköpfige Familie aus Pakistan ist bereits da, eine Mutter mit zwei Kindern soll vielleicht noch folgen. Untergebracht sind sie in einer Vier-Zimmer-Wohnung. Nun gab es aber großen Wirbel im Vorfeld – Schuldzuweisungen, Vorwürfe rechten Gedankenguts, unter anderem durch ein Fernsehteam von Spiegel-TV. Diese Vorwürfe möchte nun Sonia Palermo richtig stellen, ihre Mutter ist Bewohnerin dieses Gebäudes in der Robert-Bosch-Straße in Blaichach.

Was die Bewohner vor allem der Gemeinde und dem Landratsamt vorwerfen, ist, nicht rechtzeitig über die Entwicklungen informiert worden zu sein. Unter anderem wäre das schon bei einer Sitzung im Januar möglich gewesen. Zudem, so Palermo, hieß es zu Anfangs nicht, dass dort zwei Familien einziehen würden, sondern acht Männer, zusammengewürfelt aus verschiedenen Nationen. Und das dann Anwohner ein wenig Skepsis zeigen, sei nicht verwunderlich.

Erst auf Drängen Palermos, nach einem Anruf beim Bürgermeister der Gemeinde sei gehandelt worden. Nach drei Tagen wurde eine Informationsveranstaltung einberufen, die alle Anwohner des betroffenen Gebäudes in der Robert-Bosch-Straße auf den aktuellen Stand bringen sollte – das dies so lange gedauert hat, und auch erst auf Drängen der Bewohner gehandelt wurde beschreibt Sonia Palermo als unglücklich.

Bei dieser Informationsveranstaltung am 27. Februar war dann auch ein Team der Fernseh-Dokumentationssendung „Spiegel-TV“ vor Ort. Dass aber sämtliche Anwohner durch den Beitrag anschließend als „rechts“ und ablehnend gegenüber Asylbewerbern dargestellt werden, so Palermo, ist schlicht und einfach falsch. Auch sie hatte ein längeres Interview vor der Kamera, dabei seien später für den Zusammenschnitt des Beitrags verschiedene Antworten völlig sinnverdreht dargestellt worden.

Auf jeden Fall möchte sich die Hausgemeinschaft mit den Neuankömmlingen mehr als arrangieren, allen ist bewusst, dass die politischen Flüchtlinge auch versuchen wollen, sich eine neue Existenz aufzubauen. Auch hat es schon erste Annäherungsversuche und Kontaktaufnahmen mit der fünfköpfigen Familie gegeben. Diese seien auch sehr positiv verlaufen, so Palermo, nur die Verständigung war mit einem Mix aus Englisch, Händen und Füßen etwas mühsam!

 


Tags:
asylbewerber vorwürfe aufklärung blaichach


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Riton x Oliver Heldens feat. Vula
Turn Me On
 
Dynoro feat. Gigi D´Agostino
In My Mind
 
Gamper & Dadoni
Rule The World (feat. ILIRA)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastro-Protest in Sonthofen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sportheim in Oberbeuren explodiert
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum