Moderator: DJ Tim Austin
mit DJ Tim Austin
 
 
Laptop und Lederhosen – im Bad Hindelanger Bergdorf Hinterstein gibt es jetzt schnelles Internet.
(Bildquelle: Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner)
 
Oberallgäu - Bad Hindelang
Freitag, 19. August 2016

Schnelles Internet: Hindelanger Bergdorf Hinterstein geht online

Bürger und Feriengäste profitieren von Breitbandausbau

Das Bad Hindelanger Bergdorf Hinterstein (Allgäu) bietet jetzt eine direkte Auffahrt zur „Datenautobahn“. Bürger und Feriengäste in allen Häusern der geschlossenen Ortslage können ab sofort schnelles Internet mit einer Grundleistung von mindestens 30 Mbit/s empfangen. Die bisherige Technik hatte nur Signale unter 1 Mbit/s in das abgelegene Bergdorf gesendet. Mit der Inbetriebnahme der neuen Anlagen der Deutschen Telekom finden jahrelange Bestrebungen der Marktgemeinde, per Glasfaserkabel im beliebten Bergsteigerparadies ein stabiles sowie leistungs- und wettbewerbsfähiges Netz zu bekommen, ihren Abschluss. Für die Inbetriebnahme zwischen Bad Hindelang und Hinterstein waren jüngst Glasfaserleitungen mit einer Gesamtlänge von sieben Kilometern verlegt sowie technische Anlagen installiert worden.

„Das langsame Internet in Hinterstein war für die touristischen Betriebe vor Ort ein klarer Wettbewerbsnachteil. Ich bin froh, dass diese Lücke zumindest für den Tourismusmagnet Hinterstein geschlossen ist. Bei den anderen fünf Hindelanger Ortsteilen gehe ich davon aus, dass der Großteil bis Ende des Jahres, spätestens aber Anfang 2017 über schnelles Internet verfügen wird. Der flächendeckende Breitbandausbau ist für uns von zentraler Bedeutung, denn mit seinen rund 550 Beherbergungsbetrieben sowie einer guten Dienstleistungs- und Handwerkerstruktur ist Bad Hindelang dringend auf eine gute Breitbandversorgung angewiesen“, sagt der Bad Hindelanger Bürgermeister Adalbert Martin.

Den Breitbandausbau ermöglicht hatte ein vom Freistaat Bayern 2014 aufgelegtes Förderprogramm. Aus dieser Fördermaßnahme steht der Marktgemeinde für den kompletten Bad Hindelanger Breitbandausbau eine finanzielle Unterstützung in Höhe von maximal 860.000 Euro zur Verfügung. Davon gefördert werden 70 Prozent – 258.000 Euro muss die Gemeinde selbst aufbringen. Bis auf Hinterstein führt die Telekom den Breitbandausbau in allen Ortsteilen in Eigenregie durch – lediglich  Hinterstein und kleine Hindelanger Teilbereiche müssen demnach über das  Förderprogramm abgewickelt werden. Hierdurch wird der Fördertopf für Bad Hindelang nur zu einem Drittel in Anspruch genommen.

Der Breitbandausbau in den anderen fünf Hindelanger Ortsteilen Unterjoch, Oberjoch, Bad Hindelang, Bad Oberdorf und Vorderhindelang läuft auf Hochtouren. Schnelles Internet sollen auch die kleinen Weiler Geilenberg, Groß sowie Ober- und Untergschwend erhalten, zumal noch Fördermittel in Anspruch genommen werden können. Beim Bau neuer Wasserleitungen zwischen Unterjoch und Oberjoch wurden Lehrrohre für Glasfaserkabel verlegt. Bei weiteren Tiefbauarbeiten, die den Breitbandausbau tangieren, sollen ebenfalls Lehrrohre verlegt werden.

„Der Aufwand dafür ist immens, allerdings ist der Bad Hindelanger Breitbandausbau auf top Niveau dringend und zwingend. Eine stabile Internetanbindung ist zu einem wesentlichen Standortfaktor für private und geschäftliche Internetnutzer geworden und hat in der modernen Geschäftswelt ihren festen Platz. Bislang war die Anbindung weder auf dem aktuellen Stand der Technik, noch zukunftstauglich. Mit dem Glasfasernetz für Hinterstein sind wir einen ersten großen Schritt in Richtung Zukunft gegangen, die uns mehr Geschwindigkeit, Sicherheit und Möglichkeiten geben wird. Ich bin sehr froh darüber, dass bei diesem zentralen Thema im Gemeinderat ein breiter Konsens herrscht“, so Bürgermeister Martin.

Der Bad Hindelanger Gemeindechef geht davon aus, dass sich die rasante Entwicklung bei den Bandbreiten weiter fortsetzen wird und die Zukunft im direkten Anschluss der einzelnen Häuser mit einem Glasfaserkabel liegt. „Um betreffend Breitbandausbau auf dem aktuellen Stand zu bleiben, haben wir einen Masterplan erstellt, aus dem wir Veränderungen und Tendenzen sofort erkennen und dementsprechend reagieren können.“

Darüber hinaus arbeitet die Marktgemeinde eng mit dem Ing.-Büro Corwese zusammen, das die Marktgemeinde im Zuge der bayerischen Breitband-Förderverfahren berät und betreut. Corwese unterstützt Bad Hindelang bei der Projektierung, Planung und Umsetzung bis hin zur Klärung wirtschaftlicher und rechtlicher Belange als neutraler Berater.

Corwese-Projektleiter Roland Werb hatte Grundlagen erfasst und die vorgeschriebene Markterkundung sowie die Ausschreibung verschiedener Maßnahmen durchgeführt. Die Deutsche Telekom erklärte im Anschluss, den Breitbandausbau bis auf Hinterstein in allen Ortsteilen in Eigenregie durchzuführen. 


Tags:
Internet Bergdorf Breitband Lederhosen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Verlierer vom Ehering aus Bad Wörishofen gefunden - 67-Jähriger verlor Ring beim Rechen
Am 03.12.2019 gab ein ehrlicher Finder einen Ehering bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen ab. Diesen fand er nahe des Kurparkes. Über die ...
Buchloe: Onlinebetrug durch Fake-Shop - 35-jähriger Mann überweist 350 Euro für iPhone auf Auslandskonto
Am Samstag suchte ein 35-Jähriger im Internet nach Handyangeboten. Auf der Seite eines Onlineshops für technische Geräte wurde ein IPhone zum Preis von ...
Kräutermischung bringt jungen Mann ins Krankenhaus - 23-Jähriger erleidet durch Drogenkonsum gesundheitliche Probleme
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden Rettungsdienst und Notarzt zu einem 23-jährigen Mann nach Türkheim gerufen. Er hatte kurz zuvor eine ...
Allgäuer Voith-Mitarbeiter fahren nach Heidenheim - Die Hoffnung stirbt bei Kössler in Österreich
Am Samstag machen die Allgäuer Angestellten von Voith in Sonthofen ihrem Ärger Luft. Sie fahren mit dutzenden Bussen zum Hauptwerk nach Heidenheim. Auf ...
Skibetrieb am Grünten im Allgäu angekündigt - Entlastung für andere Bergbahnen der Region
Wintersportler haben dieses Jahr im Allgäu ein Skigebiet mehr zur Auswahl. Die Grüntenlifte gehen wieder in Betrieb. Das hat die neue Betreiberfamilie ...
Unerlaubte Prostitution in Mindelheimer Hotel - 30-Jährige erwartet nun ein Bußgeld
Am Dienstag den 26.11.2019 fiel einer Hotelangestellten ein reger Männerwechsel in einem Mindelheimer Hotel auf. Ermittlungen ergaben, dass eine 30-Jährige ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Die Fantastischen Vier
MfG
 
Welshly Arms
Learn To Let Go
 
Laith Al-Deen
Bilder Von Dir
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum