Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Wintersaison in Bad Hindelang
(Bildquelle: Wolfgang B. Kleiner )
 
Oberallgäu - Bad Hindelang
Dienstag, 19. Mai 2015

Gäste honorieren Winter-Gesamtangebot in Bad Hindelang

Die besten jemals erreichten Zahlen in der vergangenen Wintersaison

Die vergangene Wintersaison hat der Gemeinde Bad Hindelang die besten jemals erreichten Zahlen beschert.

Die vor allem bei Familien sehr beliebte Urlaubsregion in den Allgäuer Hochalpen übertraf mit rund 468.000 Übernachtungen den bisherigen „Rekordwinter“ 2012/2013 (463.285) um knapp 5.000 Übernachtungen. Gegenüber dem Vorwinter 2013/2014 (449.619) verzeichnete Bad Hindelang bei den Gästen ein Plus um fünf Prozent, bei den Übernachtungen um 4,2 Prozent. Die aktuellen Zahlen untermauern den sehr positiven Trend der vergangenen sechs Jahre seit Einführung der Service-Gästekarte „Bad Hindelang PLUS“, in denen Bad Hindelang die Zahl an Winterübernachtungen um 20 Prozent steigern konnte.

„Das ist ein großartiges Ergebnis, das infolge des verspäteten Wintereinbruchs nicht zu erwarten war. Die Gäste haben erneut unser vielfältiges Winter-Gesamtangebot honoriert. Der vergangene Februar war zudem der beste Februar aller Zeiten“, sagt Tourismusdirektor Maximilian Hillmeier.

Ein großes Lob spricht Hillmeier den Bergbahnen und Liftbetreibern, den Loipenfahrern sowie den Hotels und zahlreichen Familienbetrieben in allen Kategorien und Branchen aus. Sie alle haben betreffend Service und Qualität „erneut eine sehr gute Arbeit geleistet und damit den entscheidenden Beitrag zum tollen Gesamtergebnis geliefert“.

Mit über 1.600 Online-Buchungen im Jahr 2014 erwirtschaftete Bad Hindelang 2014 einen Umsatz von über 700.000 Euro. Dies bedeutet eine Steigerung von mehr als 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (1.037/430.000).

Mit erneut 94 von 100 Punkten erreichten die Bad Hindelanger Gastgeber im Durchschnitt erneut den bayernweit besten „TrustScore“, ein Bewertungsklaster und Gütesiegel für alle Betriebe mit mindestens zehn Bewertungen im Internet. Benjamin Bichler, Onlinemanager bei Bad Hindelang Tourismus, führt das Ergebnis auch auf die umfangreichen Marketing-Google-Kampagnen zurück, in die im vergangenen Winter „mehr Geld und Zeit als je zuvor investiert“ worden sei.

„Wir können für 2015 wohl davon ausgehen, bei den Online-Buchungen erstmals einen siebenstelligen Umsatz zu erreichen“, sagt 1. Bürgermeister Adalbert Martin. Der Wintersaison 2015/2016 blickt der Hindelanger Gemeindechef mit großer Vorfreude entgegen: Die geplanten Investitionen von rund 23 Millionen Euro in den ersatzweisen Neubau dreier Bergbahnen sowie die Optimierung der Beschneiung im Skigebiet Oberjoch „ist das größte touristische Investitionsvorhaben seit jeher und für den Bad Hindelanger Tourismus von epochaler Bedeutung“. Das vom Deutschen Skiverband im Winter 2013/2014 zum besten Familien-Skigebiet der Alpen gekürte Skigebiet werde somit noch stärker aufgewertet.

Ein weiterer Erfolgsgarant in der vergangenen Wintersaison war die im sechsten Jahr ausgegebene Service-Gästekarte „Bad Hindelang PLUS“, die ganzjährig ab der ersten Nacht 20 Gratis-Leistungen (der Skipass ist inklusive) und viele Extras bei 240 Gastgebern bietet. Zwei von drei Gästen haben mittlerweile die PLUS-Karte, vier von zehn Skifahrern in Oberjoch sind „Bad Hindelang PLUS“-Skifahrer.

Bildunterschrift:

Die vergangene Wintersaison hat der Gemeinde Bad Hindelang die besten jemals erreichten Zahlen beschert. Rund 468.000 Übernachtungen wurden registriert – so viele wie nie zuvor. Seit dem Start von „Bad Hindelang PLUS“ wurden die Übernachtungszahlen im Winter um 20 Prozent gesteigert.


Tags:
winter tourismus saison gäste



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
FC Memmingen: Spiel gegen VfR Garching entfällt! - Platz in Garching sei unbespielbar
Der Showdown in der Regionalliga Bayern für das Kalenderjahr 2019 fällt aus. Eigentlich hätte am Samstag für den FC Memmingen noch das Nachholspiel ...
Bundespolizei stoppt Taxifahrer in Füssen - Seine Fahrgäste ohne die erforderlichen Reisedokumente
In der Nacht auf Montag (2. Dezember) hat die Bundespolizei einen italienischen Taxifahrer mit vier Fahrgästen am Grenztunnel Füssen gestoppt. Zwei der ...
ERC Sonthofen trennt sich von Stürmer Dominik Patocka - Vetragsverhältnis von beiden Seiten aus aufgelöst
Der ERC Sonthofen und Dominik Patocka haben im gegenseitigen Einvernehmen das Vertragsverhältnis aufgelöst. Dominik hat in der laufenden Saison 15 ...
Grüne fordern Konzept für Tagestourismus im Alpenraum - Vor allem auch Verkehrssituation soll verbessert werden
Die Grünen im Bayerischen Landtag fordern ein Konzept für den Tagestourismus im Alpenraum: „Angesichts des zunehmenden Unmutes vieler Anwohnerinnen und ...
ERC Sonthofen empfängt Starbulls Rosenheim morgen Abend - Vorgezogenes Spiel der Oberliga Süd
Am Dienstag, den 03.12.2019, empfangen die Bulls um 19:30 Uhr die Starbulls Rosenheim. Aufgrund des traditionellen „Klausentreibens“ in und um Sonthofen, ...
ECDC Memmingen mit nächstem 6-Punkte-Wochenende - ESV Kaufbeuren schlägt Spitzenreiter Kassel
Nach einem 0:5 Sieg in Höchstadt und jetzt einem 4:1 Heimerfolg im Derby verbucht der ECDC Memmingen das nächste 6-Punkte-Wochenende und bleibt somit ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
King & Potter
Diamond
 
Madonna
Open Your Heart
 
George Ezra
Pretty Shining People
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum