Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Die Arbeiten sind in vollem Gange
(Bildquelle: Bad Hindelang Tourismus und Wolfgang B. Kleiner)
 
Oberallgäu - Bad Hindelang
Freitag, 17. November 2017

Bad Hindelang baut Langlaufkompetenz weiter aus

Beschneiungsanlage an der Hornbahn wird ausgebaut

Das Allgäuer Bad Hindelang baut seine Ski-Langlaufkompetenz weiter aus: Die mit 90 Loipen-Kilometern präparierte Langlaufregion erhält für die Wintersaison 2017/2018 eine zusätzliche Beschneiungsanlage für die östlich der Hornbahn Hindelang gelegenen Nachtloipe „Auf der Ach“. Die Beschneiungstechnik mit 321 Metern Schneileitung und fünf Schneischächten ergänzt die bereits bestehende Anlage an der Hornbahn Hindelang. Zwei Schneeerzeuger mit Propellern können künftig rund 800 Meter Loipenstrecke mit Maschinenschnee versorgen. Die Beschneiungsanlage versorgt somit abwechselnd die Loipe und die Rodelbahn am Imberger Horn mit Schnee. Der Bau einer zweiten Pumpe ist für das Frühjahr 2018 vorgesehen – somit ist ab der Saison 2018/2019 eine zeitgleiche Beschneiung von Loipe und Rodelbahn realisierbar. Die Gesamtinvestition, die zunächst die Hornbahn Hindelang trägt, beträgt rund 225.000 Euro. Die Gemeinde schließt mit der Hornbahn für das Projekt einen Nutzungsvertrag zur Refinanzierung durch die Kommune.

„Die neue Loipen-Beschneiungsanlage wird ein Gewinn für den Tourismus sowie gleichermaßen für Feriengäste und Einheimische. Zusätzlich stützen und fördern wir mit dieser Investition unseren Ski-Langlauf-Nachwuchs, der uns sehr wichtig ist“, sagt die Zweite Bürgermeisterin von Bad Hindelang, Editha Kuisle. 

Zugleich spricht die stellvertretende Gemeindechefin der Hornbahn Hindelang für deren „fachlich-kompetente und kooperative Begleitung des Projektes“ ebenso ihren Dank aus wie den Grundstückseigentümern.

„Die klimatischen Veränderungen und die damit verbundene Sicherung der Wintersportangebote ist sowohl für die Gemeinde als auch den Tourismus in Bad Hindelang ein zentrales Zukunftsthema, dem Gemeinderat und Touristiker mit einer Vielzahl an Bemühungen Rechnung tragen. Der Ausbau der Loipenbeschneiung zählt mit dazu“, sagt der Bad Hindelanger Tourismusdirektor Maximilian Hillmeier.

Bad Hindelang bietet eines der abwechslungsreichsten Langlaufgebiete der Allgäuer Alpen. 90 Loipen-Kilometer (Doppelspur- und Freestyle) stehen parat. Das Angebot reicht von fast ebenen Loipen durch das sonnenverwöhnte Ostrachtal, bis an den Rand des Naturschutzgebiets „Allgäuer Hochalpen“ im Hintersteiner Tal. Wer es anspruchsvoller mag, wählt die hochalpine Umgebung im „Vorsäss“ oder der Hochtallage mit den Ortsteilen Oberjoch und Unterjoch bis ins Tannheimer Tal/Tirol mit dem Naturschutzgebiet „Vilsalpsee“.

Gemeinsam mit dem Tannheimer Tal richtet die Gemeinde Bad Hindelang jährlich den beliebten „Ski-Trail Tannheimer Tal – Bad Hindelang“ aus. Der Langlaufmarathon (26. - 28. Januar 2018) zählt mit rund 1.500 Startern zu den größten Langlauf-Veranstaltungen in Österreich und Deutschland. Die Strecke des Langlaufmarathons führt von Tannheim über Zöblen bis zu den Bad Hindelanger Ortsteilen Unterjoch und Oberjoch auf Allgäuer Seite. Anschließend machen die Sportler kehrt und laufen wieder zurück nach Österreich.


Tags:
langlauf allgäu alpen wintersport



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Lawinengefahr wieder mäßiger in den Allgäuer Alpen - Frischen Triebschnee vorsichtig beurteilen
Durch das warme und milde Wetter in den vergangenen Tagen ist die Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen wieder zurückgegangen. Der Lawinenwarndienst Bayern gibt ...
Erhebliche Lawinengefahr oberhalb von 2.000 Metern - Neuschnee erhöht Lawinenwarnstufe in den Allgäuer Alpen
Besonders im Allgäu gab es größere Neuschneemengen, die die Gefahr einer Lawine drastisch erhöhen. Weiterhin gilt es, den Triebschnee oberhalb ...
Wieder höhere Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen - Neuschnee birgt viele Gefahren vor allem in den hohen Lagen
Besonders im Allgäu gab es größere Neuschneemengen und somit auch eine größere Gefahr für Lawinen. Weiterhin gilt, den Triebschnee ...
Skifahrer bei Pistenunfall in Allgäuer Alpen verletzt - 73-Jähriger mit Hubschrauber in Klinik geflogen
Am Donnerstag kam es gegen 11:10 Uhr im Bereich der Talstation der Scheidtobelbahn/ See-Eck-Bahn am Fellhorn bei Oberstdorf zu einem Kollisionsunfall zwischen zwei ...
Unbekannter schlägt Kemptener Passanten ins Gesicht - Angreifer floh anschließend - Polizei bittet um Hinweise
In den frühen Morgenstunden des Mittwochs, den 15.01.2020, kam es gegen 01:15 Uhr im Bereich der Alpenrosenstraße in Kempten zu einem tätlichen Angriff ...
Geringe Lawinengefahr in den Allgäuer Alpen - Große Zusatzbelastung kann kleine Schneebretter auslösen
Durch das weiterhin milde Wetter im Allgäu bleibt die Lawinengefahr gering. Das hat der Bayerischen Lawinenlagebericht bekanntgegeben. Es wird jedoch davor gewarnt, ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
American Authors feat. Bear Rinehart of NEEDTOBREATHE
Neighborhood
 
Halsey
Graveyard
 
Dua Lipa
IDGAF
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum