Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Fußballstadion Bodenseestraße in Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Dienstag, 23. August 2016

Zweite Hauptrunde für den FC Memmingen im BFV-Toto-Pokal

Besonderes Spiel für Trainer und Stürmer

Stefan Anderl hat am Mittwochabend ein „Heimspiel“. Wenn er mit seinem neuen Verein FC Memmingen in der zweiten Hauptrunde im BFV-Toto-Pokal um 18 Uhr bei seinem Ex-Klub FC Gundelfingen antritt, braucht er gerade mal zwei Minuten mit dem Fahrrad bis zum Schwabenstadion.

Anderl wohnt nach wie vor in Gundelfingen, war lange Jahre Spieler und Trainer bei seinem Heimatverein. Deswegen ist es für ihn ein besonderes Spiel, genauso wie für Stürmer Stefan Schimmer (wie Anderl im Sommer nach Memmingen gewechselt) und Verteidiger David Anzenhofer, der seine zweite Saison im Allgäu spielt. Ob die beiden an ihrer früheren Wirkungsstätte auflaufen werden, ist aber noch ganz raus.

Der FCM nimmt den Pokalwettbewerb zwar ernst und wird mit dem Regionalliga-Kader anreisen, die erste Elf wird aber nicht von Beginn an spielen. Vielmehr gibt es Spielpraxis für die Reservisten. Zudem wird Verteidiger Eddy Weiler nach seiner Verletzungspause seit Saisonbeginn sein Comeback geben. Ein Teil der Stammkräfte wird also erst einmal auf der Bank Platz nehmen. Aus dem U21-Kader wird lediglich Nicolai Brugger dabei sein. Vereinbarungsgemäß wird im Pokal Fabio Zeche für Martin Gruber im Tor stehen.

Ein wenig verstimmt ist Anderl über seinen Nachfolger in Gundelfingen Francisco Copado, der einer Vorverlegung der Partie von Mittwoch auf Dienstag nicht zugestimmt hat. „Ein Tag mehr Regeneration vor den nächsten Punktspielen hätte beiden Seiten gut getan“, kann der FCM-Coach die ablehnende Haltung nicht verstehen, zumal es nicht nur wegen speziellen Konstellation sondern auch wegen der erwarteten Temperaturen ein heißer Abend werden könnte.

Stefan Anderl hatte als „Meistermacher“ den FC Gundelfingen zurück in die Bayernliga geführt, sagte aber bereits im Winter für die Saison 2016/2017 in Memmingen zu. Nach dem Wiederaufstieg ist der FCG vorne immer für Tore gut, kassierte aber bislang die meisten Gegentreffer. Zuletzt gab es beim 2:3 bei der DJK Vilzing Lob, aber keine Punkte.

Beim FC Memmingen ist der Ärger nach der 0:1 Heimniederlage gegen den TSV 1860 Rosenheim noch nicht verraucht. Nach dem Schiedsrichterbericht soll Abwehrmann Daniel Zweckbronner nach seiner Roten Karte „wegen absichtlichen Nachtretens“ für drei Punktspiele gesperrt werden. Die FCM-Verantwortlichen sprechen von einer Fehlentscheidung und führen bei Ihrem Einspruch den Videobeweis ins Feld. Mit einer Entscheidung des Sportgerichts wird bis Mittwochvormittag gerechnet. Nachdem Sperren normalerweise wettbewerbsbezogen ausgesprochen werden, könnte Zweckbronner im Pokal vermutlich eingesetzt werden.

Anderl hat währenddessen seine Aussagen nach der Rosenheim-Niederlage relativiert, als er im ersten Frust „von der schlechtesten Saisonleistung“ seiner Mannschaft gesprochen hatte. Nach intensivem Videostudium und der Analyse mit den Spielern zusammen im Training kam er zu einem anderen Schluss: „Die komplette erste Halbzeit haben wir super gespielt. Wir hatten Rosenheim im Sack, machen aber das Tor nicht. Wenn Du verloren hast, überwiegt das Negative. Da habe ich im ersten Moment falsch analysiert“.

Der Sieger des Pokalspiels qualifiziert sich bereits für das bayerische Achtelfinale, das Anfang September ausgetragen wird. 


Tags:
FCM fußball Tot-Pokal sport



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Erster Härtetest für Esad Kahric - FC Memmingen empfängt Türkgücü München
Das letzte Regionalliga-Heimspiel des FC Memmingen am Samstag (14 Uhr) gegen den SV Türkgücü München hat in vieler Hinsicht Besonderheiten. Gegen den ...
Allgäuer Klettercup feiert 30. Geburtstag in Kempten - Nach zweijähriger Pause kehrt die Veranstaltung zurück
Nach zweijähriger Pause wird am 30.11. im swoboda alpin in Kempten der legendäre Edelrid Allgäuer Klettercup wieder neu aufgelegt. Der Wettkampf, den ...
AllgäuStromVolleys vor Wochenende unter Druck - Punkte gegen Waldmires sollten dringend her
Für die AllgäuStrom Volleys heißt es am kommenden Samstag (23.11., 19:30 Uhr) wieder Heimspiel. Gegen den TV Waldgirmes wollen die Sonthofer ...
Neue Sicherheitswacht für Babenhausen - Polizei sucht interessierte Bewerber für Ehrenamt
Babenhausen soll eine Sicherheitswacht bekommen. Die Sicherheitswacht Babenhausen soll aus bis zu acht Personen aus Babenhausen und Umgebung bestehen, die Interesse an ...
Kreisausschuss Unterallgäu beschließt Bewerbung - Landkreis will "Gesundheitsregion plus" werden
Der Landkreis will die medizinische Versorgung und Prävention im Unterallgäu weiter verbessern: Der Kreisausschuss des Unterallgäuer Kreistags sprach sich ...
Drei Spiele in fünf Tagen für ESV Kaufbeuren - Freiburg, Landshut und Bayreuth als Gegner in der DEL2
Für die DEL 2 Clubs stehen in den nächsten fünf Tagen gleich drei Spieltage auf dem Programm. Der ESV Kaufbeuren reist dabei am Freitagabend zum EHC ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Ray Wilson & Stiltskin
First Day Of Change
 
Maroon 5
Memories
 
Sia
I´m Still Here
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum