Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Das Logo der Indians
(Bildquelle: ECDC Memmingen)
 
Memmingen
Samstag, 10. Dezember 2016

Verdienter Auswärtserfolg für die Indians

Mit einem 3:1 Sieg sind die GEFRO-Indians vom unangenehmen Auswärtsspiel im Pegnitzer Freiluftstadion zurückgekehrt. Die Memminger ließen sich die lange Reise nicht anmerken und gingen bereits im ersten Abschnitt durch Martin Jainz in Führung. Lukas Varecha erhöhte später auf 2:0, den dritten Memminger Treffer erzielte Tim Tenschert kurz vor Ende. Spieler des Abends auf Memminger Seite war Torhüter Joey Vollmer.

Die Gastgeber, welche zur Zeit gut in Form sind, ließen zuletzt u.a. mit einem Erfolg gegen Landsberg aufhorchen. Die Memminger ließen sich nicht vom Kantersieg im Hinspiel blenden und begannen konzentriert und engagiert. Verzichten musste Trainer Waldemar Dietrich auf Kapitän Jan Benda, der verletzt ausfiel. Nach krankheitsbedingter Pause stand Joey Vollmer diesmal wieder im Indians-Tor.

Die ersten Minuten gehört klar dem ECDC, aber mangelnde Effizienz und ein guter Pegnitzer Schlussmann Maximilian Müller verhinderten eine frühe Führung. In der 12. Spielminute nutzten die Memminger dann die erste Strafzeit gegen die Hausherren aus und gingen verdient in Führung. Einen Schuss von Stefan Rott fälschte Martin Jainz unhaltbar zum Führungstreffer ab. Die Indians weiter überlegen, jedoch ohne Kapital daraus zu schlagen. Die wenigen Angriffe der Gastgeber wurden vom souveränen Joey Vollmer, so wie von der konzentrierten Abwehr abgefangen.

Das zweite Drittel begann ähnlich, wie der erste Abschnitt aufgehört hatte. Die Maustädter probierten es immer wieder, fanden jedoch kein Mittel einen weiteren Treffer zu erzielen. Die „Ice Dogs“ hingegen lauerten auf Memminger Fehler und kamen langsam besser in die Partie. Zwei Gegenstöße gegen Ende des Drittels parierte Joey Vollmer bravourös. So blieb es auch nach dem zweiten Spieldrittel bei der knappen Führung.

Für den letzten Abschnitt war also Spannung garantiert. Die Memminger Abwehr ließ aber nur wenig zu und hielt die Gastgeber um Torjäger Kercs geschickt weg vom eigenen Tor. In der 50. Minute dann die scheinbare Erlösung für die Memminger und ihre mitgereisten Anhänger. Lukas Varecha versenkte einen trockenen Handgelenkschuss eiskalt im Pegnitzer Gehäuse, die Indians schienen auf der Siegerstraße zu sein. Diese beruhigende 2-Tore Führung sollte allerdings nicht von langer Dauer sein, da Pegnitz in der 51. Minute durch Oleg Seibel nochmal verkürzen konnte. Die Gastgeber versuchten nun nochmal alles, bissen sich aber an den clever agierenden Indians die Zähne aus. Den Endstand zum 3 zu 1 besorgte Tim Tenschert in der letzten Spielminute.

Trainer Waldemar Dietrich war vor allem mit dem Offensivspiel seiner Mannen nicht immer einverstanden. Auf der anschließenden Pressekonferenz monierte er die zahlreichen Einzelaktionen seiner Spieler, die es schnellstmöglich abzustellen gilt.


Tags:
Eishockey Erfolg Auswärtsspiel


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Kygo & Tina Turner
What´s Love Got to Do with It
 
Pharrell Williams & Camila Cabello
Sangria Wine
 
Marit Larsen
If A Song Could Get Me You
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum