Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Lena Tederahn, Schwäbische Vizemeisterin, Disziplin 50m Retten einer Puppe
(Bildquelle: DLRG)
 
Memmingen
Mittwoch, 12. April 2017

Schnellste Rettungsschwimmer Schwabens aus Memmingen

Insgesamt 11 Titel bei den Schwäbischen Meisterschaften abgeräumt

Die schnellsten Rettungsschwimmer Schwabens kommen auch in diesem Jahr wieder aus Memmingen. Insgesamt 11 Titel gingen, bei der im Hallenbad Immenstadt i. Allgäu ausgetragenen Schwäbischen Meisterschaften der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft, in die Maustadt. Weitere neun Treppchenplätze rundeten das hervorragende Ergebnis der DLRG-Retter ab.

Gewohnt stark präsentierten sich die Rettungssportler der DLRG Memmingen/Unterallgäu in den Altersklassen der aktiven Wasserretter. Aber auch der Jugendbereich konnte zur Titelsammlung beitragen. Um möglichst viel von ihrem Können zeigen zu müssen, werden die Meisterschaften im Einzel in einem Dreikampf und bei den Mannschaften in einem Vierkampf ausgetragen. Die Zeiten der einzelnen Disziplinen, in Punkte umgerechnet und addiert, ergeben am Ende die Platzierungen.

Ein besonderes Ergebnis erzielten die Mädchen der Altersklasse 13/14, in der die Plätze 1 bis 3 und fünf an die hiesigen Schwimmerinnen gingen. Der Siegerin Sophia Stark folgten Julia Schäfer und Franziska Sommer auf den Plätzen. Sophia Stark blieb es auch vorbehalten, die sportlich wertvollste Leistung der Memminger Sportler zu zeigen. Für Ihre Zeit von 45,00 Sekunden in der Disziplin 50 m Retten einer Puppe erhielt sie die höchste Punktzahl. Ganz stark auch Raphael Schupp bei seinem Sieg in der Altersklasse 17/18. Mit fast 300 Punkten Vorsprung sicherte er sich den schwäbischen Meistertitel.

In den höheren Altersklassen ging es für die Memminger dann Schlag auf Schlag. Sobald Memminger am Start waren, war auch der oberste Platz auf dem Treppchen reserviert. Den Titel sicherten sich Tobias Weimer (AK35), Saskia Schäfer (AK45), Elkje Schupp-Schrömbgens (AK50), Jürgen Bonnemann (AK50), Ralf Hübner (AK55) und Peter Wassermann (AK60). Letzterer setzte sich in einem spannenden Wettkampf gegen seine Mannschaftskollegen Anton Wiedergrün (Silber) und Harald Steger (Bronze) durch.

Ihrer Dominanz im Einzel ließen die Mädchen der AK 13/14 folgerichtig auch den Titel in den Mannschaftswettbewerben folgen. In allen vier Disziplinen mit der schnellsten Zeit wurde der Meistertitel souverän gewonnen. In der Besetzung Anna Neugebauer, Julia Schäfer, Sophia Stark und Franziska Sommer war ihnen der Sieg nicht zu nehmen.

Der Jugend nicht nachstehen wollten dann auch die Mannschaften der Aktiven. Die Damen der AK 140 mit Ramona Mehlhorn, Saskia Schäfer, Elkje Schupp-Schrömbgens, Anja Tederahn und Sarah Weimer wurden ebenso Schwäbischer Meister wie die Herren der AK 200 mit Jürgen Bonnemann, Ralf Hübner, Peter Wassermann, Tobias Weimer und Anton Wiedergrün. In der 4x50m Gurtretterstaffel konnten hier die Damen fast die Zeit Ihrer männlichen Kollegen erreichen, was sich diese dann auch mit einigem Spott anhören mussten.

Aus Sicht der Memminger Verantwortlichen besonders erfreulich ist, dass sich alle angetretenen Mannschaften der DLRG Memmingen/Unterallgäu einen Platz auf dem Treppchen erschwimmen konnten. „Dass fast alle Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der DLRG Memmingen/Unterallgäu mit einer Medaille nach Hause fahren konnten freut mich ungemein und ist auch Bestätigung für die Arbeit unserer rein ehrenamtlich tätigen Ausbilder und Trainer“, so Anja Tederahn, stellvertretende Leiterin Ausbildung der DLRG MM/UA.


Tags:
rettungsschwimmer DLRG Allgäu Meisterschaft



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
EVF verlängert Vertrag mit Andreas Becherer - Erneut frühzeitige Vertragsverlängerung mit Füssener Trainer
Die neue Spielzeit ist zwar gerade mal zwei Monate alt, doch bereits jetzt stellt der EV Füssen die Weichen für die Zukunft. Der Verein verlängert ...
Islanders verpflichten Defensivspieler Kranjc - Defensiver Slowene Ales Kranjc besetzt Kontingentstelle von Robert Chaumont
Nachdem man lange auf der Suche nach einem deutschen Defensivspieler war, sind die EV Lindau Islanders nun fündig geworden, allerdings auf der Position eines ...
30 Jahre traditionelles Neujahrsschwimmen in Füssen - Wagemutige Allgäuer treiben im Lech ins neue Jahr hinein
Das traditionelle Neujahrsschwimmen in Füssen im Allgäu findet 2020 zum 30. Mal statt. Am 1. Januar steigen bei Anbruch der Dunkelheit wieder bis zu ...
Luke Mockridge: Shows in Kempten fallen aus - Comedian zieht sich Muskelbündelriss zu
Luke Mockridge hat sich bei der gestrigen Aufzeichnung seiner Sendung „CATCH! Die Europameisterschaft im Fangen“ in Köln am linken Oberschenkel ...
Kreistag einstimmig für 100 Euro Ganzjahresticket - Oberallgäuer Kreistag möchte Verbesserung im ÖPNV
Der oberallgäuer Kreistag hat in einer Sitzung heute Vormittag im Landratsamt Oberallgäu über den ÖPNV gesprochen. Neben einem ...
Ersten Informationen zum Auftaktspringen in Oberstdorf - 68. Vierschanzentournee am 28. und 29. Dezember
Wer kommt am besten zurecht mit der modernisierten WM-Skisprung-Arena in Oberstdorf? Das ist die große Frage im Vorfeld der 68. Vierschanzentournee, die am 28. und ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
YouNotUs & Janieck & Senex
Narcotic
 
Nick Kamen
I Promised Myself
 
Twenty One Pilots
Ride
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum