Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Saisonstart für den Bayernliga-Vizemeister aus Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Freitag, 10. Oktober 2014

Saisonstart für den Vizemeister aus Memmingen

Indians mit Derby gegen Landshut

Licht aus, Spot an - der ECDC Memmingen ist zurück. Am Sonntag startet für die Indians die neue Spielzeit in der Bayerischen Eishockey-Liga BEL auch zu Hause am Hühnerberg. Und wie! Im ersten Heimspiel um 18.30 Uhr wartet mit dem HC Landsberg gleich ein neuer, „alter“ Derby-Gegner.

Beide Städte verbindet eine lange Eishockey-Tradition, die nach dem Aufstieg des „Nachbarn“ vom Lech nun wieder aufleben soll. Neben Prestige und Punkten dreht sich das erste Derby aber auch um den guten Zweck: Zusammen mit der Hilfsorganisation Humedica veranstalten die GEFRO-Indians einen „Teddy Bear Toss“, bei dem alle Zuschauer nach dem ersten ECDC-Tor mitgebrachte Plüschtiere aufs Eis werfen sollen, die an bedürftige Kinder gespendet werden. Rein sportlich gehen sicherlich die Memminger als Favorit ins Auftaktderby. Nach der bayerischen Vizemeisterschaft im Vorjahr ist Euphorie und Tatendrang groß am Hühnerberg. Hier die Vorschau auf die neue Indians-Spielzeit:

Die Mannschaft: Trotz der bislang erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte gab es im Sommer einen kleinen Umbruch beim Vizemeister. Ganz bewusst wurde der Kader verkleinert, die Devise lautete Qualität statt Quantität. Acht Abgängen stehen nur fünf Neuzugänge gegenüber. Neben Dominik Zimmermann, Benjamin Arnold und Johannes Scheitle rücken besonders die beiden „Stars“ Antti-Jussi Miettinen und Jordan Baker in den Mittelpunkt. Ohne Zweifel sind sie herausragende Spieler, die die Zuschauer am Hühnerberg begeistern können. Aus dem ECDC-Juniorenteam wurden die jungen „Eigengewächse“ Felix Anwander und Milan Pfalzer in die Erste Mannschaft berufen.

Die Liga: Spannend, attraktiv, mit vielen Derbys – um die BEL werden die 13 Clubs von vielen höherklassigen Vereinen in Eishockey-Deutschland beneidet. An der Spitze dürfte sich wieder ein enges Rennen abzeichnen. Vereine wie Miesbach, Dauer-Rivale Höchstadt oder Waldkraiburg haben kräftig investiert und sind Meisterschaftskandidaten. Miesbach holte neben Memmingens Sebastian Lachner mit Peter Kathan und Daniel Hilpert eine komplette Verteidigungsreihe vom Zweitligisten Riessersee. Höchstadt bediente sich kräftig bei Nachbar Schweinfurt nach dessen Oberliga-Aus. Sie werden ebenso wie die Derbyrivalen Lindau und Buchloe den Indians einen heißen Tanz um die vorderen Plätze liefern.

Die Zielsetzung: Vorletzte Saison Dritter, letzte Saison Zweiter - klar, dass nicht wenige rund um den Hühnerberg nun von der Meisterschaft träumen. Doch da hebt Sportchef Jogi Koch warnend den Finger: „Automatisch geht gar nichts! Wir werden nur mit harter Arbeit weit kommen. Klar wollen wir nach ganz vorne – aber das wollen und können Teams wie Miesbach, Höchstadt oder Waldkraiburg auch.“ Garantien gibt es keine – und so lautet das allererste Ziel für die Indianer: „Wir wollen zu Hause am Hühnerberg wieder möglichst viele spannende und begeisternde Spiele und Siege bieten.“

Die Fans: Nach den Erfolgen der Vorjahre ist am Hühnerberg eine echte Eishockey-Euphorie ausgebrochen. Im Schnitt 1.300 Zuschauer besuchten die ECDC-Heimspiele in der letzten Saison, im sozialen Netzwerk Facebook steuert man aktuell auf 3.000 „Fans“ (!) zu. Inzwischen gibt es zwei Indians-Fanclubs, auf deren Choreografien und Stimmung viele Zweitligisten neidisch blicken. Eishockey in der Maustadt ist wieder ein Spektakel, was auch der neue ECDC-Claim „Eishockeystadt Memmingen“ unterstreicht. Ab Sonntag werden die Memminger Zuschauer den Hühnerberg wieder zu einer schwer zu nehmenden Festung für jeden Gegner machen.

Der erste Gegner: Mit Derby-Rivale HC Landsberg taucht am Sonntag um 18.30 Uhr gleich ein spannendes, neues Gesicht in der Memminger Eissporthalle auf. Nach dem Aus des EV Landsberg im Jahr 2011 befindet sich das Eishockey in der Lechstadt wieder auf dem Weg nach oben – sehr zur Freude der Indians: Bereits vor vielen Jahren lieferten sich die Eishockeystandorte Memmingen und Landsberg heiße Duelle. Nach Landesligameisterschaft und Aufstieg wollen die Riverkings nun für Aufsehen in der BEL sorgen. Trainer Alexander Wedl (früher Verteidiger beim ECDC) hat dafür eine überwiegend junge Mannschaft zur Verfügung, die von einigen höherklassig erfahrenen Cracks wie Andreas Schmelcher, Mike Dolezal (beides Ex-Indianer), Markus Rohde oder Andreas Geisberger geführt werden soll.

Die „Plüschtier“-Aktion: Zum allerersten Mal findet in der Bayerischen Eishockey-Liga ein „Teddy Bear Toss“ statt – und wird sicherlich für Spektakel und tolle Bilder sorgen. Die Resonanz schon im Vorfeld war riesig, sodass am Sonntag mit einem wahren Plüschtier-Regen auf die Eisfläche zu rechnen ist. Das Wichtigste noch mal in Kürze: Alle Zuschauer werden gebeten, Plüschtiere mit ins Stadion zu bringen. Nach dem ersten Tor des ECDC heißt es „Feuer frei“: Alle Tiere werden aufs Eis geworfen, wo sie von Kindern der Indians-Nachwuchsteams eingesammelt werden. Im Anschluss werden die kuscheligen Gefährten der Allgäuer Hilfsorganisation Humedica übergeben, die sie im Rahmen der Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“ an bedürftige Kinder in der ganzen Welt verteilt.


Tags:
eishockey bayernliga derby landshut



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Schweres Wochenende für ERC Sonthofen - ESV Kaufbeuren will sich von Abstiegsplätzen absetzen
Peiting und Regensburg lauten die Gegner für den ERC am Wochenende, zwei harte Gegner die man trotzdem am Anfang der Saison schlagen konnte. Für die Joker ...
Zwei Topspiele am Wochenende für die Frauen der Indians - Spiel gegen den Tabellendritten Ingolstadt und Spitzenreiter Planegg
Ein richtungsweisendes Wochenende steht für die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen auf dem Programm. Am Samstag um 20 Uhr tritt der amtierende Meister beim ...
Drei Spiele in fünf Tagen für ESV Kaufbeuren - Freiburg, Landshut und Bayreuth als Gegner in der DEL2
Für die DEL 2 Clubs stehen in den nächsten fünf Tagen gleich drei Spieltage auf dem Programm. Der ESV Kaufbeuren reist dabei am Freitagabend zum EHC ...
1. FC Sonthofen gewinnt in Jetzendorf mit 1:2 - Enges Spiel findet am Ende verdienten Sieger
Die Kicker des 1.FC Sonthofen lieferten am vergangenen Wochenende eine ansprechende Leistung ab. Beim TSV Jetzendorf kriegten sie noch rechtzeitig die Kurve und siegten ...
ESV Kaufbeuren mit Sieg und Niederlage - EV Lindau fährt 6-Punkte-Wochenende ein
Beim Wochenende gegen zwei Löwen-Clubs hat der ESV Kaufbeuren einen Sieg einfahren können aber auch eine Niederlage einstecken müssen. Zwei Siege konnte ...
EVF verlängert Vertrag mit Andreas Becherer - Erneut frühzeitige Vertragsverlängerung mit Füssener Trainer
Die neue Spielzeit ist zwar gerade mal zwei Monate alt, doch bereits jetzt stellt der EV Füssen die Weichen für die Zukunft. Der Verein verlängert ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Eros Ramazzotti
Dove c´è Musica
 
Jason Derulo
Goodbye (feat. Nicki Minaj & Willy William)
 
Avicii
SOS (feat. Aloe Blacc)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum