Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Das Logo des FCM
(Bildquelle: FC Memmingen)
 
Memmingen
Sonntag, 30. Oktober 2016

Regionalliga: SV Seligenporten - FC Memmingen

Erfolg für die Memminger

Mit einem 4:2 (3:0) Erfolg beim SV Seligenporten feierte der FC Memmingen in der Fußball-Regionalliga Bayern einen gelungenen Vorrunden-Abschluss. Mit dem vierten Auswärtssieg wurde Rang acht in der oberen Tabellenhälfte behauptet. Zudem setzte sich Stefan Schimmer mit zwei weiteren Treffern (jetzt 14) auf den zweiten Platz der Torjägerliste hinter Stephan Hain (16) vom Klassenprimus SpVgg Unterhaching.

„Die ersten fünf Minuten haben wir total verpennt. Damit haben wir uns selbst auf die Verliererstraße gebracht“, kritisierte SVS-Trainer Serdal Gündogan seine Mannschaft. Was man auch anders sehen kann, denn Memmingen präsentierte sich hellwach und legte vom Anpfiff los wie die Feuerwehr. Direkt nach dem Anspiel lief der Ball über links. Daniel Eisenmann bediente Muriz Salemovic, der steckte durch, Torhüter Pfeiffer konnte nur abklatschen und Schimmer staubte zum 0:1 ab. Das 0:2 bereits nach vier Minuten war fast eine Kopie des ersten Treffers. Torschütze war dieses Mal Fabian Krogler.

Das Auffälligste an Seligenporten war lange Zeit nur die neongrünen Trikots, mit denen die Mannschaft antrat. Deshalb durfte FCM-Torhüter Martin Gruber nicht in seinem grünen oder gelben Dress auflaufen, sondern musste sich in ein beengtes Leiberl des Gastgebers zwängen. Dafür mussten sich die Memminger bei der Pressekonferenz auch noch unflätige Kommentare anhören. Von höchst unrühmlichen „Begleitgeräuschen“ rund um das Spiel bekam auch das Schiedsrichtergespann einiges ab. Der Unparteiische Thomas Berg (Landshut) zückte kurz vor der Pause regelgerecht glatt Rot, als Patrick Hobsch gegen Daniel Eisenmann die Sense auspackte. Der zahlenmäßig beschränkte, aber doch lautstarke SVS-Anhang schoss sich spätestens ab da auf Berg ein, weil er kurz zuvor nicht auf Foulspiel gegen Memmingen entschieden hatte. Die Gäste behielten wiederum die Nerven und besorgten noch vor der Pause per Kopfball durch Stefan Heger das 0:3 (45. + 1).

Als Schimmer im Alleingang nach einem schnell ausführten Freistoß das Ergebnis sogar auf 0:4 (53.) schraubte, war die Messe bei den „Klosterern“ eigentlich gelesen. Aber Seligenporten bewies in Unterzahl Moral und steckte nicht auf. Der Lohn waren das 1:4 durch Kevin Wolemann (57.) und einen direkt verwandelten Freistoß von Marco Christ (74.). Zu mehr reichte es aber nicht mehr, weil FCM-Trainer Stefan Anderl mit einem Taktik-Kniff eingriff. Er holte den eingewechselten Tim Buchmann wieder runter. Die Umstellung beruhigte das Geschehen eindeutig. Für Buchmann war die Ein-/Auswechselung freilich bitter. „Aber es war nicht sein Tag“, entschuldigte Anderl den für den jungen Spieler natürlich unpopulären Schachzug, „der Junge steckt das weg“. Was zählte, war die drei Punkte die entspannter nach Hause gespielt wurden. Da ließen sich auch die auf den Weg gegebenen „Nettigkeiten“ das Gastgeber locker wegstecken.

Vor der Winterpause stehen noch vier Spiele für den FC Memmingen an. Rückrunden-Auftakt ist am nächsten Samstag (14 Uhr) erneut auswärts beim SV Wacker Burghausen.


Tags:
Fußball Regionallige Erfolg



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Voith Turbo schließt 2020 Werk in Sonthofen - Konzernleitung: Fortführen der Produktion wirtschaftlich nicht sinnvoll
Der Maschinen- und Anlagenbauer "Voith Turbo" schließt Ende September 2020 sein Werk in Sonthofen. Entsprechende Informationen von Radio AllgäuHIT ...
ERC Sonthofen mit 6-Punkte Wochenende - Towerstars & ESV Kaufbeuren mit Sieg und Niederlage
Der ERC Sonthofen konnte mit Siegen gegen Lindau und Regensburg das erste 6-Punkte Wochenende in der diesjährigen Oberliga Süd Saison einfahren. Der EV ...
Video-Dokumentation zeigt Ausbau am AllgäuAirport - 14 Tage in vier Minuten zusammengefasst
Es waren intensive 14 Tage. Am Flughafen Memmingen ruhte der Flugverkehr – und dennoch herrschte reges Treiben auf der Start- und Landebahn. Ihre Verbreiterung ...
Über 1.000 Messebesucher zur Allgäuer Festwoche befragt - Erfreuliche Ergebnisse der Besucher- und Ausstellerbefragung
Die Allgäuer Festwoche ist das Fest der Allgäuer. Die Hälfte der Aussteller kommt von dort, 81 Prozent der Besucher aus Kempten und einem Umkreis bis 50 ...
EV Lindau und Chris Stanley gehen getrennte Wege - Ex-Verteidiger Philipp Haug übernimmt interimsmäßig
Nach langen Gesprächen und dem Abschluss der gemeinsamen Analyse, fiel die Entscheidung am Samstag, sich in beiderseitigem Einvernehmen zu trennen um dem Team neue ...
Kaufbeuren lebt Demokratie - „Haus der Demokratie“ im Ostallgäu geht zu Ende
Wenn er auf die vergangenen Wochen zurückblickt, kann Kilian Herbschleb von zahlreichen interessanten Diskussionen berichten, die er und seine Kollegen mit ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Katy Perry
Never Really Over
 
OneRepublic
Wherever I Go
 
Ed Sheeran
Happier
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum