Moderator: Christian Veit
mit Christian Veit
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Der verstorbene Memminger Oberbürgermeister Markus Kennerknecht (46)
(Bildquelle: Thomas Pöppel | new-facts.eu)
 
Memmingen
Donnerstag, 29. Dezember 2016

Memmingen trauert um Markus Kennerknecht

Einen Tag nach dem tragischen Tod von Oberbürgermeister Markus Kennerknecht trauert ganz Memmingen um den 46-Jährigen. Er war beim Joggen in seiner Heimatgemeinde Durach bei Kempten zusammengebrochen. Eine Herzattacke soll die Ursache gewesen sein. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Auch über die Region hinaus hat der frühe Tod des Regionalpolitikers für große Betroffenheit gesorgt.

Vor dem Rathaus in Memmingen sind Kerzen und Blumen niedergelegt worden. Im Inneren gibt es ein Kondolenzbuch, in das sich Bürgerinnen und Bürger eintragen können. Die Polizei hatte laut Hauptamtsleiter die Meldung weitergegeben, dass Markus Kennerknecht tot aufgefunden wurde. Er hinterlässt seine Frau und eine sechs-, sowie eine neunjährige Tochter.

Erst 38 Tage war er als Oberbürgermeister von Memmingen im Amt. Zuvor Wahlkampf, ein erster Wahlgang, schließlich die Stichwahl gegen Dr. Robert Aures von der CSU, aus der Kennerknecht als klarer Sieger hervorgeht. Am 21. November schließlich löst der 46-Jährige endgültig den langjährigen Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger (SPD) ab.

Auch in den Redaktionen der Allgäuer Radiosender und Zeitungen löste die Nachricht vom Tod von Markus Kennerknecht Trauer und Fassungslosigkeit aus. Zunächst musste der Wahrheitsgehalt der Meldung überprüft werden. Nach und nach bestätigte sich das schlimme Gerücht aber zum bitteren Ernst.

Zunächst ist jetzt Margareta Böckh (CSU) die Entscheiderin im Rathaus. Sie war bislang zweite Bürgermeisterin in Memmingen. Das Amt wird sie allerdings nur übergangsweise innehaben. In den kommenden drei Monaten sind Neuwahlen vorgeschrieben, das will die Gemeindeordnung so. Schon im Januar müssen also potentielle Kandidatinnen und Kandidaten von den Fraktionen in Memmingen nominiert werden. Böckh hingegen war heute zunächst vor die Mitarbeiter des Rauthauses getreten und hatte sie über den Tod ihres Chefs informiert.

"Er war ein offener, sehr freundlicher und tatkräftiger Oberbürgermeister. Ich habe seine ruhige und überlegte Persönlichkeit geschätzt. Wir hatten in den wenigen Wochen seit seinem Amtsantritt eine sehr gute Zusammenarbeit. Es war ein sehr guter Anfang" (Margareta Böckh (CSU), zweite Bürgermeisterin von Memmingen)


Tags:
trauer oberbürgermeister kennerknecht allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Green Day
Back in the USA
 
Electric Light Orchestra
Calling America
 
Katy Perry
Never Really Over
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall auf der B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall in Gunzesried-Säge
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum