Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Fußball: 0:1-Niederlage für FC Memmingen bei TSV 1860 München II
06.05.2013 - 07:35
Es war nicht die Woche des FC Memmingen. Zunächst am Maifeiertag das bittere Pokalaus vor über tausend Zuschauern gegen Rosenheim (2:4) und nun ist auch noch die Erfolgsserie in der Fußball-Regionalliga Bayern gerissen.
Nach zuletzt sechs Punktspielen ohne Niederlage setzte es beim Tabellenführer 1860 München II eine durchaus vermeidbare 0:1 (0:1) Niederlage. Dabei waren dem FCM die Strapazen der letzten Wochen anzumerken, zum Schluss fehlte die Kraft sich gegen die Niederlage zu wehren.

Trainer Esad Kahric hatte sein Startelf auf zwei Positionen verändert: Für den angeschlagenen Kapitän Harald Holzapfel rückte Steffen Friedrich ins Team. Stürmer Florian Makoru musste aufgrund einer Muskelverletzung passen, dafür stürmte Burak Tastan von Beginn an.

In den vergangenen Punktspielen holte der FCM zuletzt von 18 möglichen 16 Zähler, so sollte es möglichst auch im Ismaninger Stadion gegen den Spitzenreiter weitergehen. Aber die Partie begann für die Memminger denkbar schlecht. Burak Tastan musste schon nach sechs Minuten verletzt raus. Ansonsten sahen die Zuschauer eine Viertelstunde lang ein Abtasten beider Mannschaften, dann fiel das 1:0 für die jungen Sechziger praktisch aus dem Nichts. Torjäger Markus Ziereis nutzte eine Unaufmerksamkeit von Thomas Thönnessen und schob nach 16 Minuten zur Führung ein. Dabei blieb es bis zur Halbzeit, weil der FCM nach hinten sonst nichts mehr zuließ, nach vorn aber auch nichts Nennenswertes zustande brachte.

Nach dem Wechsel waren die Memminger zumindest nach vorn mehr bemüht, ohne jedoch zu großartigen Torchancen zu kommen, abgesehen von einer guten Möglichkeit durch Sebastian Bonfert. Auch die Jung-Löwen verwalteten das Ergebnis und zeigten nicht mehr viel in der Offensive. Beim FCM fehlt die letzte Konsequenz, um sich gegen die Niederlage richtig zu wehren. Insbesondere nach dem Pokalaus unter der Woche schien etwas die Luft raus zu sein. So blieb es beim vermeidbaren 0:1.

Vier Spiele stehen für den FC Memmingen in der Regionalliga jetzt noch an - davon drei Heimspiele hintereinander. Kommenden Mittwoch geht es zunächst im Nachholspiel gegen Viktoria Aschaffenburg (19 Uhr). Deshalb wurde das Heimspiel gegen den SC Eltersdorf von Freitag auf nächsten Samstag (14 Uhr) verlegt. Am 18. Mai geht es daheim noch im Derby gegen den FV Illertissen, ehe am 25. bei Ingolstadt II das Saisonfinale ansteht.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum