Moderator: Andreas Viktor
mit Andreas Viktor
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Dienstag, 3. Dezember 2019

Mehr Tempo 30 Zonen in Memmingen

Verkehrsbeirat über neue Maßnahmen in der Stadt

Der Verkehrsbeirat behandelte bei seiner letzten Sitzung Themen wie die Durchfahrtsbeschränkung für Lkw über 3,5 Tonnen im Ortsbereich Steinheim und neuer Tempo 30 Zonen. Das Arbeitsgremium, das aus Vertreterinnen und Vertretern des Straßenverkehrsamts, des Tiefbauamts, des Stadtplanungsamts, der Polizei und des Stadtrats besteht, berät unter dem Vorsitz des Oberbürgermeisters Regelungen rund um den Straßenverkehr im Stadtgebiet.

Als erstes gab Birgit Haldenmayr, Leiterin des Straßenverkehrsamts, einen Rückblick über die letzte Sitzung des Verkehrsbeirats und die beschlossenen und umgesetzten Maßnahmen. In den Einbahnstraßen Vordere und Hintere Gerbergasse dürfen Fahrradfahrer mittlerweile auch in Gegenrichtung fahren. Die Tempo 30 Zone rund um die Hopfenstraße und das streckenbezogene, zeitlich befristete Tempo 30 am St. Josefs Kirchplatz wurden ebenso umgesetzt wie der signalisierte Grünpfeil für Rechtsabbieger aus der Rudolf-Diesel-Straße in die Dr. Karl Lenz Straße. Eine neue Querungshilfe in der Dr.-Karl-Lenz-Straße östlich der Einmündung Eichenstraße und Dr.-Lauter-Straße wurde für mehr Sicherheit für querende Fußgänger und Radfahrer ebenfalls installiert.

Der zweite Tagesordnungspunkt befasste sich mit den Anträgen auf Einführung von Tempo 30 Zonen in der Othmundstraße und im Siechenreuteweg und deren näherer Umgebung. Die Geschwindigkeitsbegrenzung in den Wohngebieten wurde vom Verkehrsbeirat einstimmig befürwortet. Die rechtlichen Voraussetzungen sind in diesen Bereichen gegeben, erläuterte Haldenmayr. „Da es sich um Wohngebiete handelt, keine Vorfahrtsstraßen betroffen sind, dort kein Linienbusverkehr herrscht und bereits die Vorfahrtsregel rechts vor links gilt, können hier ohne weiteres Tempo 30 Zonen eingerichtet werden.“

Der Antrag der Freien Wähler auf eine Durchfahrtsbeschränkung für Lkw über 3,5 Tonnen im Ortsbereich von Steinheim wurde als nächstes besprochen. Nach eingehender Prüfung konnte diesem nicht stattgegeben werden, da es sich bei der Heimertinger Straße und der Egelseer Straße um Staatsstraßen handelt und es rechtlich nicht zulässig wäre, diese für Lkw über 3,5 Tonnen zu beschränken.

Zum Schluss wurde die Unfallentwicklung bei der Bahnunterführung in der Augsburger Straße und der Geisterradler beleuchtet. In beiden Fällen konnte die Polizei einen leichten Rückgang der Unfallzahlen vermelden, was auf die auf den Mittelstreifen geklebten, reflektierenden Katzenaugen und die Warnschilder „Geisterradler gefährden“ zurückgeführt wird. „Die Aufmerksamkeit aller Verkehrsteilnehmer scheint sich durch die Markierungen und die Schilder erhöht zu haben, wodurch weniger Unfälle passieren und sich eine positive Tendenz abzeichnet“, äußerte sich Sandra Wegele von der Polizeiinspektion Memmingen erfreut.


Tags:
Verkehr Beirat Beschlüsse Maßnahmen



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Windböe reißt fahrenden Anhänger in Mindelheim um - Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro
Am Samstagmittag kam es auf der B 16 nördlich des Kreisverkehrs Mindelheim zu einem Verkehrsunfall, als ein in Richtung Mindelheim fahrender Pkw mit Anhänger ...
Frau mit über 3 Promille in Kaufbeuren - 47-Jähriger wird in Klinik gebracht
Am Abend des 14.12.2019 teilte eine 16-jährige einen Pkw mit, der in der Kelsstraße/Remboldstraße mitten auf der Straße stand. Auf dem Fahrersitz ...
Sieben verletzte bei Verkehrsunfall im Kempten - Sachschaden in Höhe von über 30.000 Euro
Am Samstagabend reignete sich auf der B19 an der Einmündung zur Oberen Eicher Straße ein Verkehrsunfall mit insgesamt sieben, leichtverletzten Personen. Ein ...
Zwei Verkehrsunfälle aufgrund Glätte - Fahrzeuge kommen von der Fahrbahn ab
Am Freitag gegen 11:30 Uhr kam es zwischen Walzlings und Kimratshofen aufgrund des Schneefalls zu einem Verkehrsunfall mit einem Lkw mit Sattelanhänger. Dieser kam ...
Dank Zeuge Unfallhergang geklärt - Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen in Füssen
Am Freitagmittag kam es in Füssen in der Nähe des Morissekreisels zu einem Verkehrsunfall. Demnach fuhr ein 17-jähriger Füssener mit einem ...
Nach dem Ostallgäu: Wasserstoff auch ins Oberallgäu - Oberallgäu wird 1 von 5 Modellregionen für Wasserstoff in Deutschland
„Dank eines sehr guten Gesamtkonzeptes haben wir uns als eine von fünf Modellregionen in Deutschland unter einer Vielzahl von Bewerbungen durchgesetzt“, ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Sniff n´ The Tears
Hungry Eyes
 
Joe Cocker
Every Kind Of People
 
Hall & Oates
Out Of Touch
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum