Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Polizeifahrzeug
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Freitag, 27. Mai 2016

Fünf Anrufe durch Enkeltrickbetrüger in Memmingen

Polizei warnt wegen vermehrten Vorkommnissen

In insgesamt fünf Fällen, so viele sind der Kripo Memmingen bisher bekannt geworden, versuchten bisher unbekannte Täter durch den sogenannten „Enkeltrick“ arglose Senioren im Stadtgebiet Memmingen am Mittwoch dieser Woche reinzulegen.

Die Vorgehensweise der Täter ist dabei immer ähnlich: Die Betrüger melden sich telefonisch bei meist älteren Menschen. Dabei geben sie sich als Verwandte aus und bitten kurzfristig um Bargeld. Dies kann z.B. ein Immobilienkauf oder eine andere große Anschaffung sein. Weiterhin wird die Situation als äußerst dringend geschildet. Durch wiederholte Anrufe bauen die Täter oft auch noch Druck auf und schicken ihre Opfer zur Bank, falls sie das Geld nicht zu Hause haben. 

Auch in einem der Memminger Fälle ging es soweit, dass eine 86-jährige Seniorin bereits bei der Bank war, um 15.000 Euro mitzunehmen. Hier war es aber letztendlich dem umsichtigen Verhalten eines Bankmitarbeiters zu verdanken, dem die Sache seltsam vorkam und so die Polizei informiert wurde. Eine Geldübergabe an die Betrüger konnte noch verhindert werden.

Auch die anderen Fälle blieben glücklicherweise im Versuchsstadium stecken. Während es die Täter in drei Fällen bei ein- bis zweimaligen Kontaktaufnahmen beließen, wurde bei einem 68-jährigen Mann durch eine Vielzahl von Anrufen ebenfalls versucht, entsprechenden Druck aufzubauen. Dabei ging es letztendlich um 20.000 Euro. Durch eine rechtzeitige Mitteilung an die Kriminalpolizei Memmingen konnte eine Geldübergabe ebenfalls verhindert werden. 

Während in den vergangenen Monaten in Memmingen keine derartigen Betrugsfälle aufgelaufen sind, sind die Täter derzeit offensichtlich wieder verstärkt in der Region unterwegs.

Für die weiteren Ermittlungen interessiert die Ermittler nun insbesondere, ob in den vergangenen Tagen auch andere Personen Anrufe erhielten und mit der dargestellten oder einer ähnlichen Masche Geld gefordert wurde. Entsprechende Hinweise werden an die Kriminalpolizei Memmingen unter der Rufnummer (08331) 100-0 erbeten.

Weiterhin setzen wir bei diesem Betrugsphänomen auf Prävention und Aufklärung und bitten auch Verwandte und gute Bekannte von älteren Menschen, sie persönlich auf diese Betrugsmasche aufmerksam zu machen.

Außerdem:

  • Seien Sie misstrauisch wenn Verwandte oder Bekannte am Telefon Geldforderungen stellen.
  • Geben Sie keine Details zu ihren familiären und finanziellen Verhältnissen heraus.
  • Lassen Sie sich zeitlich und emotional nicht unter Druck setzen; beenden Sie das Gespräch in dem Fall.
  • Stellen Sie dem Anrufer gezielt Fragen, zum Beispiel nach dem Namen seiner Mutter, und bestehen Sie auf die Beantwortung.
  • Die Floskel „Erkennst du mich denn nicht?“ oder ähnlich sollte Sie stutzig machen.
  • Halten Sie unbedingt zeitnah Rücksprache mit anderen Familienangehörigen.
  • Melden Sie derartige Anrufe sofort der Polizei. Scheuen Sie nicht davor die Notrufnummer 110 zu wählen.
  • Übergeben oder überweisen Sie keinesfalls Geld an Fremde.
  • Löschen Sie nach einem Anruf nicht die Anruferliste des Telefonspeichers.

Tags:
polizei betrug anrufe warnung



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Neuer Tauchroboter für Wasserschutzpolizei Lindau - Erleichterung für die Unterwassersuche
Die Wasserschutzpolizei Lindau kann in Zukunft für Absuchen unter Wasser auf einen modernen Tauchroboter zurückgreifen, welcher auch die Bergung von kleineren ...
Beschädigte Autos durch herabfallenden Putz in Lindau - Gesperrter Bereich in der Nähe der Stephanskirche bleibt vorerst
Herabfallende Putzstücke des Kirchturms der Stephanskirche in Lindau beschädigten geparkte Fahrzeuge und sorgten für einen Einsatz der Freiwilligen ...
Mann fährt ohne böse Absicht mit Waffen zur Polizei - Polizei rät sofort sich an sie zu wenden
Wenn Angehörige versterben, folgt im Anschluss oftmals ein Auf- und Ausräumen des Wohnobjekts durch die Erben. Dabei kommt es nicht selten vor, dass ...
Frau (58) verspeist Schokoküsse in Memminger Supermarkt - Ladendedektiv beobachtet ganzen Vorgang
Eine 58-jährige Frau wurde in einem Supermarkt vom Ladendetektiv beobachtet, als sie eine Packung Schokoküsse öffnete und noch vor Ort vier Stück ...
Frau verwüstet Hotelzimmer in Memmingen - Die 24-Jährige erwartet nun eine Anzeige
Am Montagabend rief ein Gastronom bei der Polizei an und teilte mit, dass auf dem Flur seines Hotels in der Memminger Innenstadt Einrichtungsgegenstände des Hotels ...
39-Jähriger flüchtet in Kaufbeuren vor Polizei - Mann leistet unter Drogen mehrfach Widerstand
Am Montagabend führte die Polizei Kaufbeuren Verkehrskontrollen in der Füssener Straße durch. Ein Polizeibeamter, der am Rand der Fahrbahn stand, gab ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Riton x Oliver Heldens feat. Vula
Turn Me On
 
Lenze & De Buam
Lagerfeia
 
Sarah Connor
Ich wünsch dir
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum