Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
WELTGESCHEHEN
FIFA: Kein Verfahren gegen Beckenbauer und Co. wegen Verjährung
Zürich (dpa) - Der Weltfußball-Verband FIFA wird das Verfahren gegen Franz Beckenbauer, den ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger und den früheren DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt im Zusammenhang mit dem WM-Sommermärchen 2006 wegen Verjährung nicht weiter verfolgen. Das entschied die rechtsprechende Kammer der unabhängigen Ethikkommission, wie die FIFA am Donnerstag mitteilte.
 
Fußballstadion des FC Memmingen (Archiv)
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Mittwoch, 22. Oktober 2014

FC Memmingen zu Dopingfall in der Regionalliga Bayern

Die Regionalliga Bayern hat möglicherweise ihren ersten Doping-Fall. Wie der Bayerische Fußballverband (BFV) mitteilte, ist Joseph Mensah vom FC Schweinfurt 05 im Punktspiel am 12. September beim TSV Buchbach positiv getestet worden. Pikant: Eine Woche später lief er 29-jährige auch beim 1:0 Sieg gegen den FC Memmingen auf und zählte hier zu den stärksten Akteuren.

Schweinfurt hat Mensah zunächst suspendiert und die Öffnung der B-Probe beantragt. Dies soll am Donnerstag geschehen. In einer Stellungnahme wird FCS-Mannschaftsarzt Dr. Reiner Wirsching zitiert, dass sich der Nachweis von Amphetaminen durch versehentliche Medikamenteneinnahme nicht erklären lasse. Wahrscheinlichste Quelle seien so genannte Partydrogen, wie Speed. Der Spieler beteure, so etwas nie genommen zu haben.

Der BFV hat ein Sportgerichtsverfahren eingeleitet und den Ghanaer vorläufig gesperrt. Der TSV Buchbach hat gegen seine 1:2 Niederlage bereits Einspruch eingelegt. Ob Schweinfurt die Punkte verliert, entscheidet ebenfalls das Sportgericht. Dass Mensah nach dem Buchbach-Spiel auch gegen Memmingen und in Augsburg (1:1) auflief, bleibt wahrscheinlich aber ohne Bedeutung. Ein Einspruch gegen die Wertung einer Partie ist nur möglich, wenn ein Dopingverstoß nachgewiesen werden kann. „Die Beweislast läge beim klagenden Verein“, sagt Gottfried Kräften, beim FCM für die Spielbetriebsorganisation zuständig, nach dem Studium der Anti-Doping-Richtlinien -und: „Wir werden den Fall aber aufmerksam verfolgen“. Zwar gab es auch beim Gastspiel der Memminger in Schweinfurt eine Doping-Kontrolle. Mensah war hier aber nicht bei den dafür ausgelosten Spielern dabei.

Beim FC Memmingen sind alle Spieler, wie vom Verband vorgeschrieben, umfassend über die Anti-Doping-Richtlinien informiert worden. Jeder muss gegenüber dem BFV auch eine entsprechende Erklärung unterschreiben. Arzneimittel dürfen nur in Abstimmung mit dem Mannschaftsarzt genommen werden. Auf der „schwarzen Liste“ stehen unter anderem auch einfache Schnupfenmittel und Hustensäfte.


Tags:
dopingfall regionalliga bayern fußball


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Olivia Rodrigo
drivers license
 
J-MOX & Nathan Trent
Millions
 
Mariah Carey
Bye Bye
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Verpuffung in Rettungswache in Memmingen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall bei Hergatz
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Auto landet in Stetten in Bach
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum