Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Fußballstadion Bodenseestraße in Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Mittwoch, 22. Juli 2015

FC Memmingen macht 1:4 Niederlage aus Amberg wieder gut

„Derbysieger, Derbysieger, hey, hey“. Der FC Memmingen kostete den 4:1 (1:1) Heimsieg über den FV Illertissen redlich aus, schließlich war es der erste Erfolg in einem Punktspiel seit die beiden Nachbarn in der Regionalliga Bayern aufeinander treffen. Vor fast 2.000 Zuschauern sah es anfangs noch nicht nach so einem klaren Erfolg aus. „Der Stachel von Amberg saß noch tief“, merkte Trainer Thomas Reinhardt eine gewisse Verunsicherung nach der 1:4 Auftaktniederlage, „aber wir haben uns den Stachel dann doch selbst gezogen“. 

Illertissen, mit den im Sommer gewechselten Ex-Memmingern Jocham, Kiral und Rupp in der Startelf,  gab zunächst den Ton an, ging in der 14. Minute durch Sebastian Enderle auch früh in Führung, hörte dann nach Meinung von Coach Holger Bachthaler aber mit dem Fußballspielen auf: „Mir fehlt die Erklärung, warum wir nach dem 1:1 alles vermissen ließen“. Nicht erst der Ausgleichstreffer von Kapitän Sebastian Bonfert (36.) hatte Signalwirkung. Zuvor hatte sich Routinier Andreas „Bobo“ Mayer eine Gelbe Karte abgeholt, holte danach zwei Freistöße heraus, die Körpersprache der ganzen Mannschaft war plötzlich eine andere – eine der beiden Freistoßgelegenheiten führte durch Bonferts Abstauber zum 1:1. Zuvor hätte es nach Ardian Morinas Unterkanten-Lattenknaller aber auch schon 0:2 heißen können. 

Die FCM-Truppe, bis auf Robin Lhotzky (Gehirnerschütterung) und den wieder zur Verfügung stehenden Abwehrchef Sebastian Schmeiser in der gleichen Besetzung wie in Amberg, betrieb in der zweiten Halbzeit eindrucksvoll Wiedergutmachung. Die Gäste konnten dagegen kaum noch was dagegen setzen. Wieder war es ein Mayer-Freistoß, der die Führung brachte (55.). Ob nun der wuchtige 25-Meter-Schuss des 34-jährigen schon über der Linie war oder der als Torschütze genannte Schmeiser letzte Zweifel beseitigte, dem glücksseligen Memminger Anhang war’s egal, hauptsache das 2:1 zählte. Bei hochsommerlichen Temperaturen machte Torjäger Michael Geldhauser schließlich den Sack zu und versetzte Illertissen den K.O. Zwei weite Pässe schloss der Torjäger (77./81.) mit einem Doppelschlag eiskalt ab. Damit schraubte Geldhauser sein Konto schon wieder auf drei Tore nach zwei Spielen. 

„Es war ein schöner Fußballabend vor einer tollen Kulisse“, strahlte hinterher auch Reinhardts Trainerkollegen Christian Braun übers ganze Gesicht. Der FCM ist wieder in der Spur und reist am Freitag (18.30 Uhr) zur SpVgg Oberfranken Bayreuth.


Tags:
fußball sieg fcm sport


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Halsey
Without Me
 
Lisa Pac
Cool
 
James Arthur
Say You Won´t Let Go
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum