Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Fußballstadion Bodenseestraße in Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Donnerstag, 16. April 2015

FC Memmingen im Heimspiel gegen Schweinfurt

Der FC Memmingen hat sich in der Fußball-Regionalliga vor den beiden anstehenden Heimspielen am Freitag (19.30 Uhr) gegen den FC Schweinfurt 05 und am kommenden Dienstag (18.45 Uhr) gegen den TSV Buchbach eine komfortable Ausgangsposition verschafft. „Durch den Auswärtssieg in Fürth sind wir endgültig von hinten weg. Das gibt einen Push für die restlichen Spiele“, will Trainer Christian Braun noch „möglichst gut abschneiden“. Sogar eine Spitzenplatzierung ist jetzt noch drin.

 

Die Lage: Der FCM ist aktuell Tabellensiebter, weil bei Punktgleichheit von Mannschaften nicht das Torverhältnis sondern der direkte Vergleich zählt. Jetzt bietet sich die Chance, mit Siegen in den beiden Heimspielen sogar bis auf Rang vier vorzustoßen. Freitagsgegner Schweinfurt kämpft mit aktuell 31 Punkten noch um den Klassenerhalt, wobei die Formkurve nach verpatztem Start in die Frühjahrsrunde und vier Niederlagen hintereinander mit einem Sieg gegen Heimstetten (3:0) und einem Unentschieden gegen Buchbach (0:0) wieder nach oben zeigt. 

Der Gegner: Trainer Gerd Klaus ist optimistisch den Klassenerhalt mit den „Schnüdeln“ zu schaffen und hat seinen Vertrag bis 2017 verlängert. Sportliche Kompetenz haben sich die Unterfranken auch mit Dieter Kurth geholt. Der ehemalige Bamberger Trainer hat sich nach seinem Herzinfarkt im Spätsommer gut erholt und ist nun sportlicher Leiter in Schweinfurt. Aus finanziellen Gründen gab es in der Winterpause nur einen Neuzugang. Ali Yetkin (28) heuerte zum zweiten Mal bei den Nullfünfern an. 

Das Hinspiel: Die unglückliche 0:1 Niederlage des FCM im September erhielt einen bitteren Beigeschmack, denn hier war bei Schweinfurt Joseph Mensah einer der stärksten Akteure. Wie sich erst später herausstellen sollte, war er kurz zuvor im FCS-Spiel gegen den TSV Buchbach gedopt gewesen. Die Folge waren ein Punktabzug für Schweinfurt, eine zweijährige Sperre für den Spieler und die Entlassung durch seinen Club. Zwar gab es auch in der Begegnung gegen Memmingen eine Dopingkontrolle, Mensah war aber nicht unter den dafür ausgelosten Spielern. Der FCM hat deshalb auch auf alle Schritte verzichtet, weil die Beweislast beim Verein gelegen hätte und nicht zu erbringen war. 


Tags:
fußball memmingen heimspiel sport


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Olly Murs
You Don´t Know Love
 
Gossip
Move In The Right Direction
 
Rita Ora
Let You Love Me
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum