Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Fußballstadion Bodenseestraße in Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Donnerstag, 30. April 2015

FC Memmingen hat harte Gegner in den kommenden Spielen

Bayern München, 1860 München und Augsburg erwartet

Zum Saisonendspurt bekommt der FC Memmingen in der Fußball-Regionalliga Bayern drei Spitzenteams hintereinander fortgesetzt. In den kommenden Wochen geht es gegen die Zweitvertretungen des FC Bayern München, TSV 1860 München und FC Augsburg, die auf den Tabellenplätzen zwei bis vier stehen. Den Anfang macht das Heimspiel am Donnerstagabend (19 Uhr) gegen die „kleinen Löwen“, deren Trainer Daniel Bierofka die Losung ausgegeben hat, bis Saisonende kein Spiel mehr verlieren zu wollen. Der Ex-Nationalspieler hatte die U21 der Münchner im Februar übernommen, weil Torsten Fröhling Cheftrainer der Profis wurde. 

Die Memminger hatten dreimal hintereinander die Möglichkeit, selbst bis auf Rang vier vorzustoßen. Doch gegen Mannschaften auf Augenhöhe hat’s nur leidlich geklappt. Die Ausbeute gegen die genannten Topteams in der Vorrunde konnte sich dagegen durchaus sehen lassen. Im Grünwalder Stadion wurde dem Talentschuppen von 1860 II ein 0:0 abgetrotzt, der FCA II (1:0) zuhause geschlagen, nur gegen die Bayern-Amateure (1:4) war unterm Strich nichts drin. In der Tat tut sich der FCM gehen spielstarke Gegner nicht unbedingt schwerer als gegen Clubs, die auf dem gleichen Level wie die Memminger liegen.  

Wo es nach dem Offensivspektakel mit der 2:5 Niederlage in Bayreuth anzusetzen gilt, hat Trainer Thomas Reinhardt schon ausgemacht: „Wir sind hinten zurzeit zu anfällig“. Auch gegen Schweinfurt und Buchbach wurden jeweils zwei Gegentreffer kassiert – „das macht neun in drei Spielen und das ist zuviel“, rechnet Reinhardt vor. Torhüter Martin Gruber, der in dieser Saison schon etliche Punkte gerettet hat, leistete sich auch einige Patzer. Wiederum auch dadurch ausgelöst, dass die Hintermannschaft nicht so souverän wie sonst agierte. So werden die Memminger gegen die Jung-Löwen – wie schon im Hinspiel – tiefer stehen, ohne dabei den Offensivdrang aufzugeben. Der Einsatz von Abwehrchef Sebastian Schmeiser ist wegen einer Schulterverletzung fraglich, so dass die Verteidigung vermutlich erneut umgebaut werden muss.  


Tags:
fcm gegner saisonende fußball


© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
OneRepublic
Wherever I Go
 
Ed Sheeran
Happier
 
Lost Frequencies & Mokita
Black & Blue
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
50 Jahre DJK Seifriedsberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum