Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Eishockey: Volle Konzentration auf Nürnberg und Dorfen
06.12.2012 - 12:46
Zu Hause, vor eigenem Publikum, ist der ECDC Memmingen eine Macht - was der Eishockey-Bayernligist im Heimspiel am Sonntag gegen Dorfen (18.30 Uhr) wieder unter Beweis stellen will.
In der Ferne freilich hat der Tabellendritte bislang noch wenig gerissen, weshalb bei den Indians zunächst volle Konzentration auf das Auswärtsspiel am heutigen Freitagabend beim EHC 80 Nürnberg angesagt ist. Um 20 Uhr treten die Rot-Weißen in der großen DEL-Arena „Nürnberger Versicherung“ an und wollen, nachdem sie zuletzt zweimal auswärts ohne Torerfolg blieben, gegen die 80er am liebsten alle drei Punkte mit nach Hause nehmen.

Am Memminger Hühnerberg blitzt bislang eine blütenweiße Weste über dem Indians-Dress – sieben Heimspiele in Serie konnte die junge Mannschaft von Jogi Koch und Werner Tenschert gewinnen. Auswärts dagegen waren die Indians bisher erst zweimal erfolgreich. Auswärtssieg Nummer drei soll heute Abend in Nürnberg folgen. Doch gegen den Tabellenvorletzten ist Vorsicht geboten, die 80er zu unterschätzen wäre ein großer Fehler. Zuletzt kamen die Franken nach schwierigem Saisonstart immer besser in Fahrt. Zu Hause in eigener Arena konnte sogar der EV Lindau mit 5:3 nach regulärer Spielzeit bezwungen werden und auch in Buchloe zwang man die Pirates immerhin in ein Penaltyschießen. Besonders auf der wichtigen Torhüter-Position sind die Nürnberger mit dem jungen Phillip Schnierstein und Routinier Tobias Güttner top besetzt. An letzterem bissen sich die Indians schon beim 4:2-Hinspielsieg im Oktober lange die Zähne aus. In der Abwehr der Gastgeber steht mit Christoph Chronz ein junger Ex-Memminger. Ein absolutes Luxusproblem haben die 80er im Angriff. Hier stehen gleich zwei Kontingentspieler zur Verfügung, von denen immer nur einer eingesetzt werden darf. Im bisherigen Saisonverlauf gab Trainer Sergej Hatkevich bisher meist dem Kanadier Tucker Braund den Vorzug gegenüber dem Esten Uku Mölder. Um wirklich die drei Punkte nach Memmingen zu entführen, müssen die Indians also definitiv anders auftreten als zuletzt in Sonthofen und in Höchstadt. Dann sollte auch die lästige Auswärtsschwäche besiegt werden können – an der Unterstützung der Fans wird es einmal mehr nicht fehlen.

Auch in die DEL-Arena nach Nürnberg begleitet den ECDC wieder ein großer Fanbus. Abfahrt am Memminger BBZ-Parkplatz ist um 16 Uhr, Anmeldungen sind noch möglich unter der Handynummer 0160 785 62 69.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum