Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Eishockey: Sechs Vertragsverlängerungen! ECDC setzt weiter auf Memminger Block
25.06.2012 - 07:40
Der Kader des Eishockey-Bayernligisten ECDC Memminger nimmt immer konkretere Formen an.
Nachdem bereits vier Verteidiger, zwei Stürmer und das Torhüter-Gespann unter Vertrag genommen wurden, können die Indians jetzt gleich bei sechs Spielern auf einen Schlag Vollzug melden. Mit Andreas Börner, Tim Tenschert, André Aschenbrenner, Michael Simon, Daniel Zirfaß und Thomas Just handelt es sich dabei allesamt um „waschechte“ Memminger Eishockey-Cracks, die ihren Sport in der Maustadt erlernten.

Die Namen Andi Börner und Tim Tenschert sind Memminger Eishockey-Fans seit vielen Jahren ein Begriff – und vom Hühnerberg nicht mehr wegzudenken. Der inzwischen 28-jährige Börner präsentierte sich in der vergangenen Spielzeit gereift und wichtiger denn je zuvor. Mit 39 Scorerpunkten in 31 Spielen spielte er eine starke Saison und hatte wesentlichen Anteil am Erfolg der Indians. Von einem kurzen, einjährigen Intermezzo beim Rivalen Sonthofen abgesehen läuft der 1.70 Meter große Stürmer seit 2004 für den ECDC auf und wird auch im kommenden Winter wieder für viel Wirbel im Memminger Angriffsspiel sorgen.

Nicht weniger wichtig und treffsicher zeigte sich letztes Jahr auch Börners Sturmkollege Tim Tenschert. Der 24-Jährige, der in seiner Laufbahn bisher ausschließlich für seinen Heimatverein spielte, kam in 35 Spielen auf 33 Scorerpunkte – sein bislang bester Wert im Seniorenbereich. Einer der großen Trümpfe des Memmingers ist sicherlich sein harter Schuss, weshalb er vom Trainerteam das ein oder andere Mal auch als Blueliner im Überzahlspiel eingesetzt wurde. Während Börner und Tenschert längst zu den etablierten Kräften im ECDC-Team gehören, machte in der vergangenen Spielzeit auch eine ganze Reihe junger einheimischer Akteure auf sich aufmerksam.

Als die Neuentdeckung der letzten Saison darf zweifelsohne André Aschenbrenner bezeichnet werden. Dem 17-Jährigen gelang auf Anhieb der Sprung von der Jugend (!) in die Senioren-Bayernliga. Mit seiner Schnelligkeit und guten Technik spielte er sich im Indians-Team fest und erzielte 15 Scorerpunkte in 25 Spielen. Außerdem lief er weiterhin für die Jugendmannschaft auf und hatte wesentlichen Anteil an deren Klassenerhalt in der Bayernliga. Doch Aschenbrenner war nicht die einzige positive Überraschung unter den Memminger Nachwuchsakteuren. Auch Michael Simon drängte sich mit seinen Leistungen auf, kam so auf 28 Einsätze in der Bayernliga und zeigte, dass mit ihm in Zukunft zu rechnen sein wird. Von seinen fünf Scorerpunkten wird dem 20-Jährigen sicher sein wichtiges Tor beim Derbysieg in Buchloe in Erinnerung bleiben – direkt vor den Augen der proppevollen Memminger Kurve.

Den Block an jungen Memminger Spielern komplettieren schließlich Daniel Zirfaß und Thomas Just, die in der vergangenen Saison ebenfalls mit großem Einsatz und regelmäßigen Einsätzen im Bayernliga-Team aufhorchen ließen. Während der 21-jährige Zirfaß auf zwei Scorerpunkte kam, gelang Just (18) in seiner Premieren-Saison im Seniorenbereich ein Assist in einem BEL-Punktrundenspiel. Mit den sechs Vertragsverlängerungen setzt man beim ECDC ein eindeutiges Signal, auch in Zukunft auf einheimische Spieler setzen zu wollen. Nach augenblicklichem Stand umfasst der Indians-Kader für die kommende Saison damit 14 Akteure, weitere Spieler werden in Kürze folgen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum