Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Eishockey: ECDC Memmingen bekommt Zuwachs aus der Oberliga
23.08.2012 - 17:42
Der Kader des Eishockey-Bayernligisten ECDC Memmingen bekommt noch mal Zuwachs: Vom EC Bad Nauheim aus der Oberliga wechselt Stürmer Jannik Striepeke zu den Indians.
Der Center überzeugte als Gastspieler am vergangenen Sonntag beim Abschiedsspiel für Derek Switzer und erhält einen Vertrag. Ebenfalls an Bord bleibt auch Publikumsliebling Ronny Zientek. Nachdem es den Stürmer nun doch nicht zum Studieren nach Hamburg zieht, geht er eine weitere Saison am Hühnerberg auf Torejagd.

Mit seinem guten Auftritt beim Switzer-Abschiedsspiel am letzten Wochenende sorgte Stürmer Jannik Striepeke für Aufsehen bei den Beobachtern aus Memmingen. Der 23-Jährige präsentierte sich kämpferisch und läuferisch stark und auf hohem technischen Niveau. Vorzüge, die Indians-Chefcoach und Obmann Jogi Koch schon bei den ersten Eistrainings-Einheiten bemerkte. „Ich hatte mich im Vorfeld auch bei Spielern, die ihn kannten, über Jannik erkundigt. Da war die einhellige Meinung: unbedingt verpflichten“, so Koch. Hinzu kommt: Striepeke spielt auf der Position des Mittelstürmers, für die im ECDC-Kader ohnehin Bedarf war. Auch die Statistiken sprechen für den gebürtigen Mannheimer: Beim Oberliga-Spitzenteam Bad Nauheim, das in der vergangenen Saison Zweiter der Gruppe West wurde und erst im Play-off-Viertelfinale knapp am späteren Meister Bad Tölz scheiterte, erzielte er letztes Jahr 20 Punkte (7 Tore/13 Assist) in 46 Spielen. Auch die Spielzeit zuvor weist ähnliche Statistiken für den 1.77 m großen Center aus, der seit 2009 eine feste Größe in der ersten Mannschaft der Roten Teufel war. Als junger, ehrgeiziger Spieler, der in seiner Entwicklung noch nicht am Ende ist, passt Striepeke hervorragend ins Konzept der Gefro-Indians und in die Planungen des Trainergespanns Koch/Tenschert.

Darüber hinaus dürfen sich die Fans nun doch auf eine weitere Saison mit Publikumsliebling Ronny Zientek freuen. Ursprünglich hatte der 23-Jährige dem ECDC schweren Herzens abgesagt, weil er in Hamburg ein Studium beginnen wollte. Nachdem sich seine Pläne aber geändert haben, bleibt „Ronnyyyy“, wie er von den Fans gerufen wird, weiter in der Maustadt. In 36 Spielen kam der Stürmer in der vergangenen Bayernliga-Saison auf 20 Scorerpunkte (8 Tore/12 Assists). Nun wird er weiter für Wirbel im Indians-Angriff sorgen. Mit diesen beiden Zusagen ist die Kaderplanung beim Bayernligisten bis auf die noch unbesetzte Kontingentstelle im Prinzip abgeschlossen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum