Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Memmingen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Memmingen
Freitag, 16. Oktober 2015

ECDC Memmingen trifft auf Landsberg

Ein Duell auf Augenhöhe

Gleich das zweite Heimspiel der BEL-Saison hält für die Memminger Indians ein ganz großes Highlight parat: Wenn am Sonntag um 18.30 Uhr „Nachbar“ HC Landsberg zum Derby am Hühnerberg gastiert, wird eine gehörige Portion „Pfeffer“ und Brisanz in der Partie sein. Die Begegnung ist nicht nur eine Neuauflage des letztjährigen Play-off-Viertelfinals, das zum Teil vor über 2.500 Fans stattfand.

Gleichzeitig ist es das Aufeinandertreffen zahlreicher Akteure, die bereits jeweils auf der anderen Seite im Team standen. So gibt es unter anderem ein Wiedersehen mit den Ex-Indianern Markus Kerber und Sebastian Lachner, umgekehrt sind die einstigen Landsberger Mike Dolezal und Michael Folk nun beim ECDC. Gleiches gilt für Indians-Trainer Alex Wedl. Er trifft auf sein Ex-Team, bei dem auch sein Sohn Tobias unter Vertrag steht. Umrahmt wird das Derby von der neuen ECDC-Aktion „Blaulichttag“.

Play-off-Revanche, Vater-Sohn-Duell, Wiedersehen mit alten Bekannten – es gäbe unzählige Begriffe, mit denen man die erste Begegnung zwischen Memmingen und Landsberg in dieser Saison beschreiben könnte. In erster Linie ist es aber ein sportlich hochinteressantes Derby, das die Zuschauer hüben wie drüben anlocken dürfte. Schon letzte Saison war bei den Partien Indians gegen Riverkings stets Feuer unter dem Dach – erst recht, als sich beide Teams in den vier Spielen der Viertelfinalserie (3:1 für Memmingen) gegenüberstanden. „Wer dachte, dass die Liga nach dem Wegfall von Sonthofen nicht mehr so interessant sei, wurde hier vom Gegenteil überzeugt: Duelle zwischen uns und Teams wie Landsberg, Lindau oder Höchstadt sind das Salz in der Suppe und machen die Bayernliga so spannend“, sagt Sportchef Sven Müller.
Sportlich ist das Heimderby gegen den HCL die einzige Begegnung für die Rot-Weißen an diesem Wochenende, nachdem das Freitagsspiel gegen Lindau auf den 23.12. verlegt wurde. Aus den ersten beiden Partien überwiegt vor allem die Erkenntnis, dass auch für die vermeintlichen Favoriten kein einziges Spiel dieser Saison ein „Selbstläufer“ werden dürfte. Vermeintlich „Kleine“ wie Pegnitz oder Moosburg trumpften groß auf, die letztjährigen Top-5-Teams ließen am Sonntag dagegen allesamt Punkte. „Mit extremem Forechecking, hoher Laufbereitschaft und diszipliniertem Auftreten versuchen alle, den Top-Mannschaften das Leben schwer zu machen“, so Obmann Müller. „Wichtig ist deshalb, dass wir die Leichtsinnsfehler abbauen, kontrolliert und engagiert spielen und von der Strafbank wegbleiben.“ Gerade der Punkt Disziplin ist Müller ein besonderes Anliegen: „Alexander Wedl hat sofort nach dem Peißenberg-Spiel festgestellt, dass wir zu viele unnötige Strafen nehmen.“ Dies gilt es nun schleunigst abzustellen, will man gegen einen Gegner wie den HC Landsberg bestehen. Welche Rolle es spielt, dass ECDC-Coach Wedl sein Ex-Team bestens kennt, will Müller nicht einschätzen: „Natürlich weiß er ganz genau, was zu tun ist. Aber umsetzen müssen es noch immer die Spieler auf dem Eis. Gegen Landsberg ist es erst die dritte Partie und man wird von Spiel zu Spiel Fortschritte sehen.“

Nicht nur Trainer Wedl, auch zahlreiche Memminger Spieler kennen das HCL-Team um die Ex-Indianer Sebastian Lachner, Markus Kerber, Andreas Schmelcher und Benjamin Arnold natürlich ganz genau. Mit der Verpflichtung von Lachner und Oberliga-Topstürmer Marcel Juhasz aus Bayreuth machten die Riverkings über den Sommer von sich reden. Nicht wenige Experten trauen ihnen deshalb zu, auch heuer wieder im ersten Drittel der Liga mitzumischen und weit zu kommen. Trainiert werden die Lechstädter von Andreas Zeck, der Mitte der letzten Saison das Zepter übernommen hat. Er kann auf ein eingespieltes Team bauen, das nochmals gezielt verstärkt wurde. Im Tor vertraut man weiterhin Christoph Schedlbauer, der als unumstrittene Nummer eins gilt und reichlich Erfahrung in der BEL vorweisen kann. Abwehrchef beim HCL ist Andreas Geisberger, der ebenso wie Ex-Indianer Schmelcher über Erfahrung aus der 2. Bundesliga verfügt. Der stärkste Kaderteil dürfte in dieser Saison aber der Angriff der Gäste sein. Die Abgänge der beiden Routiniers Dolezal (ECDC) und Rohde (Buchloe) sollen in erster Linie der 32-jährige Deutsch-Kanadier Juhasz und Torjäger Lachner schließen. Juhasz gilt als guter Scorer und ist läuferisch stark. Die Qualitäten von Sebastian Lachner sind in Memmingen bestens bekannt: Der pfeilschnelle Angreifer agierte vor zwei Jahren am Hühnerberg und war – wie auch bei seiner letzten Station in Miesbach – Topscorer. Ein weiterer starker Neuzugang ist Thomas Fischer, der vom Nachbarn Peiting (Oberliga Süd) kam. Brandgefährlich ist auch der junge Dennis Sturm, der in der letzten Saison 18 Tore erzielen konnte. Etwas überraschend missglückte dem HCL der Saisonstart am vergangenen Wochenende völlig, im Auftaktspiel unterlag man in Miesbach unglücklich mit 3:4 und das erste Heimspiel ging mit 0:4 gegen Dorfen verloren. So werden die Zeck-Schützlinge sicherlich alles daran setzen, mit einem Erfolg am Hühnerberg nicht zu früh Boden zu verlieren. Neben der von Obmann Müller geforderten Konzentration und Disziplin wollen die Indians dem vor allem ihr Heimpublikum entgegensetzen. Weil auch viele Gästefans zum Derby erwartet werden und sich mehrere Hundert Besucher über die ECDC-Aktion „Blaulichttag“ angemeldet haben, könnte man früh in der Saison schon an der 2000er-Marke kratzen! Für die passende Derby-Eishockeystimmung dürfte also gesorgt sein. Anspiel ist um 18.30 Uhr, Karten gibt es noch an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie an den Abendkassen der Memminger Eissporthalle.


Tags:
Eishockey Sport Landsberg Allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Informationsrundfahrt durch das Unterallgäu - Kreis- und Bauausschuss informiert sich über Projekte
Ein Bild von verschiedenen Bauprojekten haben sich jetzt die Mitglieder des Kreis- und Bauausschusses des Unterallgäuer Kreistags gemacht. Landrat Hans-Joachim ...
AllgäuStrom Volleys verlieren knapp gegen Wiesbaden - Dramatisches Match nach 2-0 Führung aus der Hand gegeben
In einem dramatischen Fünf-Satz-Match verlieren die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen mit 2:3 (25:13 / 28:26 / 22:25 / 22:25 / 10:15) ihr Heimspiel gegen den ...
Schwerer Verkehrsunfall bei Stetten - Unfallverursacher überfährt Stoppschild
Am Freitagabend, 08.11.2019, gegen 18:15 Uhr, ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall im Bereich der Kreuzung Anschlussstelle A96 bei Stetten. Dabei waren drei Pkw ...
Schwerer Verkehrsunfall auf der A 96 bei Kammlach - Lieferwagen überschlägt sich mehrfach
Die Autobahn A96 war am Freitagabend kurz vor der Ausfahrt Stetten in Fahrtrichtung München wegen eines Verkehrsunfalls für eineinhalb Stunden ...
Bund und Länder bringen Digitalradiopflicht auf den Weg - Empfangsgeräte müssen künftig DAB+ können
Es ist ein wichtiger Schritt für Hörerinnen und Hörer, Verbraucher, Hersteller sowie für die Weiterentwicklung des terrestrischen Rundfunks in ...
Erfolgslose Klage gegen Neubau der Nebelhornbahn - Bau - und Betriebsgenehmigung wurde abgelehnt
Das Verwaltungsgericht Augsburg hat mit Urteil vom 6. November 2019 die Klage eines Oberstdorfer Anwohners gegen die der Nebelhornbahn AG erteilte Genehmigung zum Bau ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Anna Loos
Hier
 
LSD feat. Sia, Diplo, and Labrinth
Thunderclouds
 
Kyd the Band x Elley Duhé
Easy
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum