Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
ECDC Memmingen steht kurz vor den Play Offs
(Bildquelle: ECDC Memmingen)
 
Memmingen
Freitag, 19. Februar 2016

ECDC Memmingen ist auf dem Weg in die Play-Offs

Am Sonntag das erste Spiel in der Bayernliga

Crunch-Time für den ECDC Memmingen: Ab Sonntag beginnt für die Indians mit dem Play-off-Viertelfinale der Bayerischen Eishockey-Liga die alles entscheidende Phase der Saison. Gegner in der „Best-of-5“-Serie ist Meisterschaftsanwärter EHC Waldkraiburg. Spiel eins steigt am Sonntag um 17.15 Uhr bei den Löwen in Oberbayern, ehe es am Freitag, 26.2., zur zweiten Begegnung am Memminger Hühnerberg kommt (20 Uhr). Wer zuerst drei Siege auf dem Konto hat, zieht ins Halbfinale ein.

Jetzt heißt es „Alles oder nichts“ für die besten acht Mannschaften der Bayerischen Eishockey-Liga. Mit den Play-offs beginnt die schönste und intensivste Eishockeyzeit der Saison. Für die GEFRO-Indians gilt dies umso mehr, treffen sie mit dem EHC Waldkraiburg doch gleich auf den von vielen Experten ausgewiesenen Top-Favoriten auf die Meisterschaft. Beim ECDC nimmt man es, wie’s kommt – in der jetzigen Phase werden vor allem die jeweilige Tagesform und der Wille entscheidend sein. In den Play-offs wird um jeden Zentimeter Eis gekämpft, jeder Zweikampf noch härter geführt, kleinste Fehler sind fatal. Laufbereitschaft, Defensivverhalten und Teamspirit werden der Schlüssel zum Erfolg sein – was vorher war, interessiert nun nicht mehr. Deshalb weigert man sich bei den GEFRO-Indians strikt, auch nur ansatzweise auf manches Untergangsszenario einiger Beobachter im Internet einzugehen. „Klar war unsere Zwischenrunde nicht überzeugend, da haben viele kleine Faktoren eine Reihe gespielt. Jetzt beginnt es aber nicht nur bei null, jetzt ist eine andere Zeitrechnung: In den Play-offs kann immer alles passieren“, appellieren die Verantwortlichen vor allem an den Glauben und das Selbstbewusstsein von Fans und Mannschaft. „Verstecken müssen wir uns ganz sicher nicht. Wunschgegner gibt es in den Play-offs eh keine mehr, das sieht sicher auch Waldkraiburg so“, demonstriert man im Indianer-Lager Zuversicht. Warum auch nicht? Qualität und Potenzial sind vorhanden, jetzt muss noch das entscheidende Quäntchen Glück dazu kommen – oder besser: Es muss erzwungen werden! „Wir gehen nun als leichter Außenseiter in die Spiele. Wir haben aber schon oft genug gezeigt, dass wir gegen jede Spitzenmannschaft bestehen können. Wenn uns die Fans zahlreich unterstützen, die Mannschaft sich auf die Vorgabe des Trainers besinnt und wir einigermaßen vollzählig antreten können, ist alles möglich“, weiß Obmann Sven Müller vor Duell Nummer eins am Sonntag um 17.15 Uhr in der Industriestadt.

Viertelfinalgegner EHC Waldkraiburg wurde zu Saisonbeginn heftig vom Verletzungspech getroffen und rutschte zwischendurch sogar aus den Top-10 der Tabelle. Nachdem sich die vielen Verletzten nach und nach zurückmeldeten, kam auch der erwartete Erfolg zurück. Durch eine beeindruckende Siegesserie konnte man sich am Ende mit starken 50 Punkten noch Platz drei schnappen. In der Zwischenrunde gelangen 17 Punkte, die zu Platz eins reichten, da man den direkten Vergleich mit den punkgleichen Höchstadtern gewann. Trainer Rainer Zerwesz kann auf eine routinierte Mannschaft bauen, die sich dazu auf ihre Leistungsträger jederzeit verlassen kann. Im Tor des EHC steht mit Patrick Vetter ein waschechter Memminger zwischen den Pfosten. Der inzwischen 28-Jährige spielt bereits das dritte Jahr in Waldkraiburg und hütete zuletzt in der Saison 09/10 das Memminger Tor. Nachdem sich sein Back-up Fabian Birk in der Zwischenrunde verletzte, wurde sofort reagiert und mit dem jungen Thomas Hingel ein starker Torhüter aus Moosburg verpflichtet. Etwas kurios sicher die Tatsache, dass Hingel erst vor wenigen Wochen noch mit Moosburg gegen die GEFRO-Indians gespielt hat. Interessant dürfte sicherlich sein, wer von Trainer Zerwesz das Vertrauen in den entscheidenden Play-off-Spielen bekommen wird. Unumstrittener Abwehrchef ist der 37-jährige Andreas Paderhuber. Er kurbelt das Spiel geschickt an und ist auch im Powerplay stets gefährlich. Mit dem 34-jährigen Daniel Hilpert konnte man im Dezember einen ehemaligen DEL-Verteidiger verpflichten. Er spielte zuletzt eineinhalb Jahre für Ligakonkurrent Miesbach und sorgte mit seinem Wechsel für Aufsehen. Mit reichlich Oberliga-Erfahrung ist auch Abwehrhühne Andreas Andrä ausgestattet. An der Seite dieser erfahrenen Spieler entwickeln sich auch die jungen Thomas Rott und Fabian Kanzelsberger prächtig.

Viel Qualität steckt auch im Löwen-Angriff, hier gilt es vor allem die überragende Paradereihe zu beachten. Kapitän und Leitwolf Max Kaltenhauser und seine Mitspieler Lukas Wagner und der tschechische Kontingentspieler Jakub Marek sind bestens eingespielt und machen jedem Gegner das Leben schwer. Alle drei scoren hervorragend und Torjäger Wagner verbucht schon 28 Treffer in dieser Spielzeit. Ebenfalls brandgefährlich ist Michael Trox, der im Sommer vom Oberliga-Aussteiger Erding nach Waldkraiburg gewechselt ist. Er fehlte zu Saisonbeginn verletzungsbedingt drei Monate, ist inzwischen aber wieder in Top-Form und erzielte in bisher 11 Spielen stolze 11 Tore. Viel Routine bringen Martin Führmann, Martin Hagemeister und Daniel Hämmerle ins Angriffsspiel ein. Eine überragende Saison spielt der erst 19-jährige Nico Vogl, dem schon 20 Treffer gelangen. Mit diesem Team ist der EHC definitiv in der Favoritenrolle – nicht nur fürs Viertelfinale, sondern auch für den Meistertitel. Dass dies aber nicht immer ein Vorteil sein muss, erfuhren jüngst die Indians in der Meisterrunde und so kann man am Hühnerberg sehr gut mit der Rolle als Außenseiter leben. „Wir können es jetzt allen zeigen – das weiß die Mannschaft“, so Müller. Guten Mutes heißt es nun also in Memmingen: Auf geht’s, Play-offs!


Tags:
eishockey play-off ECDC sport



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
EVF verlängert Vertrag mit Andreas Becherer - Erneut frühzeitige Vertragsverlängerung mit Füssener Trainer
Die neue Spielzeit ist zwar gerade mal zwei Monate alt, doch bereits jetzt stellt der EV Füssen die Weichen für die Zukunft. Der Verein verlängert ...
ESV Kaufbeuren vor Löwen-Wochenende - ERC Sonthofen zu Gast in Deggendorf
Nach der Deutschland Cup Pause geht es auch dieses Wochenende in der DEL2 weiter. In der Oberliga wurde letzte nur ein Spiel am gespielt, dieses mal sind es wieder wie ...
ECDC Memmingen holt Punkt in Regensburg - Indians verlieren 4:3 in Overtime
Am Ende bleibt nur ein Punkt nach einem lange Zeit sehr couragierten Auftritt der Indians in der Oberpfalz. Trotz langer Führung mussten die Indians in die Overtime ...
FC Memmingen trennt sich von Trainer Uwe Wegmann - Vorstand zieht Konsequenzen nach sportlicher Misere
Der Fußball-Regionalligist FC Memmingen hat sich von Cheftrainer Uwe Wegmann getrennt. Aufgrund der sportlichen Lage wurden der 55-jährige und auch Co-Trainer ...
Erneut volles Stadion am Schattenberg - Wettkampftickets für den Tourneeauftakt bereits ausverkauft
Das Auftaktspringen der 68. Vierschanzentournee in Oberstdorf ist beliebter denn je. Bereits vor Beginn des Skisprung-Weltcups in Wisla (am 21. November) sind alle ...
ECDC Memmingen will an die Tabellenspitze - Bereits heute Abend zu Gast in Regensburg
Aufgrund der Hallenbelegung in Regensburg wurde die Partie des ECDC Memmingen in der Oberpfalz auf Donnerstag terminiert, was den Indianern eine weite Auswärtsfahrt ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Yes
Owner Of A Lonely Heart
 
5 Seconds Of Summer
Youngblood
 
Rhodes vs. Felix Jaehn
Your Soul (Holding On)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum