Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦

Dritter Verhandlungstag im Amokalarm-Prozess: Ex-Freundin noch heute geschockt
01.02.2013 - 12:22
Zum dritten Verhandlungstag im Amokalarm-Prozess vor der Jugendkammer des Memminger Landgerichts haben bereits SEK-Beamte und die Ex-Freundin des Angeklagten ausgesagt.
Das Gericht hat heute die Beweisaufnahme fortgesetzt. Es wurden die beiden Beamten der Verhandlungsgruppe, die sich in einem gepanzerten Fahrzeug dem Angeklagten genähert hatten, zu den Abläufen auf dem Sportplatz befragt.

Im weiteren Verlauf wurde dann die damalige Freundin des Angeklagten vernommen. Sie wirkt durch das damalige Geschehen auch heute noch stark belastet.
Sie hat bestätigt, am Vortag dem Angeklagten das Ende der Beziehung mitgeteilt zu haben. Mittags habe sie im Bereich der Mensa an einem anderen Platz gesessen als üblich. Den Schuss, der in der Mensa gefallen sei, habe sie zunächst als Herunterfallen eines Tabletts gedeutet, sich aber aus einem Gefühl heraus trotzdem hinter einem Stuhl versteckt. In der Folge habe sie dann gesehen, wie der Angeklagte eine Lehrerin mit der Waffe bedroht habe, sich umgesehen habe und dann gegangen sei. Danach habe sie sich hinter einem Vorhang versteckt.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum