Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Eishockey ECDC Memmingen
(Bildquelle: Foto: ECDC Memmingen)
 
Memmingen
Montag, 22. Februar 2016

Bayernliga Playoff: Memmingen in Zugzwang

Erstes Viertelfinalspiel geht an Waldkraiburg

In der Bayerischen Eishockey-Liga haben die Memminger Indians das erste Viertelfinale der „Best-of-5“-Serie beim EHC Waldkraiburg mit 3:6 verloren. Nun gilt es für den ECDC, am Freitag im Heimspiel am Hühnerberg mit den eigenen Fans im Rücken den Ausgleich in der Serie zu erzwingen. Spielbeginn im Heim-Viertelfinale gegen die Löwen ist zur gewohnten Zeit um 20 Uhr. 

Vor 895 Zuschauern im oberbayerischen Waldkraiburg entwickelte sich am Sonntagabend von der erstes Minute an ein schnelles, ausgeglichenes erstes Play-off-Viertelfinale, in dem die Indians allerdings früh einem Rückstand hinterherlaufen mussten. Bereits nach 69 Sekunden klingelte es im Kasten von Martin Niemz: Toptorjäger Trox hatte zur Löwen-Führung eingenetzt. Danach begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe – und so durften auch die Memminger nach fünf Minuten das erste Mal jubeln. Patrick Zimmermann besorgte auf Zuspiel von Miettinen den 1:1-Ausgleich. Weiter ging es mit zahlreichen Chancen hüben wie drüben, Nico Vogl aber markierte nach zehn Minuten die erneute Führung der Gastgeber. Doch auch die Indianer spielten zielstrebig auf den Kasten von Goalie Patrick Vetter und hatten Erfolg. Erneut Zimmermann war nach knapp 13 Minuten für den Ausgleich zuständig. Und es kam noch besser: In einem Überzahlspiel besorgte Mike Dolezal sogar die erstmalige Gästeführung (17.), die bis zum Pausenpfiff Bestand hatte.

Bei den GEFRO-Indians sah man, dass man gegen die favorisierten Löwen durchaus auf Augenhöhe ist und begann das zweite Drittel mit viel Dampf. Bis zur 30. Minute erspielte sich der ECDC ein Chancenplus, doch einmal mehr konnten beste Möglichkeiten nicht konsequent verwertet werden. In dieser Phase hätte der vierte Treffer gelingen müssen – doch weil dies nicht gelang, kam es eben andersrum: Vogl vollendete nach 31 Minuten einen Konter der Gastgeber zum 3:3-Ausgleich. Nun war der EHC wieder besser im Spiel und kam seinerseits zu guten Chancen, ein Treffer sollte in diesem Drittel aber nicht mehr fallen.

Die Partie stand auf des Messers Schneide und viele Beobachter erinnerten sich an die alte Eishockeyweisheit: Wer das vierte Tor schießt, gewinnt das Spiel. In einer überaus fairen Partie zogen die Memminger im alles entscheidenden Abschnitt aber zu viele Strafzeiten, um an die guten Möglichkeiten der vorangegangenen Drittel anknüpfen zu können. Eine erste Hinausstellung gegen Dolezal wurde noch unbeschadet überstanden, doch als nach 45 Minuten Martin Jainz auf die Strafbank musste, schlugen die Waldkraiburger zu: Max Kaltenhauser markierte das 4:3 – und schnürte nur zwei Minuten später sogar sein Doppelpack. Erneut saß mit Folk ein Memminger auf der Strafbank, was vom Löwen-Kapitän eiskalt bestraft wurde (48.). Mit zwei Powerplay-Toren hatten die Gastgeber die Partie zu ihren Gunsten gedreht. Indians-Coach Werner Tenschert reagierte postwendend und nahm eine Auszeit, doch auch wenn die Gäste in den letzten zehn Minuten nochmals alles probierten, war eine Vorentscheidung in Spiel eins gefallen. Auch die Herausnahme von Goalie Niemz zugunsten eines weiteren Feldspielers brachte nichts ein – im Gegenteil: Kanzelsberger besorgte mit einem Schuss ins leere Tor (59.) den 6:3-Endstand in der engen Partie.


Tags:
eishockey bayernliga playoff ecdc



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Fraueneishockey: Memmingen mit Kantersieg - Indians gewinnen mit 8-1 gegen Mad Dogs aus Mannheim
Mit einem 8:1 Kantersieg schickten die Memminger Indians am Samstagabend die Mad Dogs Mannheim nach Hause. Der Tabellenvierte war gegen den Meister chancenlos und ...
Viele Chancen, späte Tore: Indians besiegen Weiden - Memminger gewinnen neuntes Heimspiel in Folge
Der ECDC Memmingen hat auch sein neuntes Heimspiel in Folge gewinnen können und bleibt damit Tabellenführer der Oberliga-Süd. Gegen den EV Weiden mussten ...
Ausschreitungen im Eisstadion unterbunden - Sieben Polizeistreifen und ein Diensthund sichern Eishockeyspiel
Am Freitagabend spielte der EV Bad Wörishofen gegen Kempten im Eisstadion Bad Wörishofen. Im Laufe des Spieles kam es durch eine kleine Gruppe der ...
ESV Kaufbeuren vor wichtigen zwei Spielen - Duelle gegen Spitzenduo für den EV Füssen
Der ESV Kaufbeuren bekommt es dieses Wochenende mit der direkten Konkurrenz zu tun. Heute Abend treffen die Joker auf die Lausitzer Füchse, die zwei Punkte mehr als ...
ECDC-Frauen treffen im Dezember viermal auf Mannheim - Indians wollen den "Mad Dogs Monat" erfolgreich absolvieren
Nachdem die Indians zuletzt in den beiden Spitzenspielen gegen Ingolstadt und Planegg mit sechs Punkten glänzen konnten, heißt es jetzt nachlegen. Der ...
ECDC Memmingen mit nächstem 6-Punkte-Wochenende - ESV Kaufbeuren schlägt Spitzenreiter Kassel
Nach einem 0:5 Sieg in Höchstadt und jetzt einem 4:1 Heimerfolg im Derby verbucht der ECDC Memmingen das nächste 6-Punkte-Wochenende und bleibt somit ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Linkin Park feat. Kiiara
Heavy
 
Left Boy
Kid
 
Peter, Björn & John
Young Folks
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum