Moderator: Thomas Häuslinger
mit Thomas Häuslinger
 
 
Ausländerbeirat Besuch im Kolping Bildungszentrum in Memmingen
(Bildquelle: Pressestelle Stadt Memmingen)
 
Memmingen
Mittwoch, 11. März 2015

Ausländerbeirat besucht Kolping Bildungszentrum in Memmingen

Mitglieder informieren sich über Integrationsprojekt "VIA SPERA"

Einen herzlichen Empfang bereitete eine Gruppe von asylsuchenden jungen Männern den Mitgliedern des Ausländerbeirates. Die Mitglieder des Beirats mit ihrem Vorsitzenden Comm. Antonino Tortorici besuchten das Kolping Bildungszentrum und informierten sich über das Integrationsprojekt „VIA SPERA“.

„VIA SPERA – Straße der Hoffnung“, so lautet der Name des Asylprojekts der Agentur für Arbeit das in Zusammenarbeit mit dem Kolping Bildungszentrum und dem Caritas Integrationsdienst in Memmingen umgesetzt wird. Herbert Hiemer, der stellvertretender Leiter des Kolping Bildungszentrums und Helmut Lauber, Migrationsbeauftragter der Agentur für Arbeit, stellten „VIA SPERA“ den Mitgliedern des Ausländerbeirats vor. Im Rahmen dieses Projektes wird Asylsuchenden jungen Menschen der Zugang zum Arbeitsmarkt eröffnet. Dazu gehören Qualifizierungsmaßnahmen wie Praktika, die ganz oder teilweise von der Agentur für Arbeit finanziert werden, und auch die theoretische und praktische Ausbildung im Kolping Bildungszentrum. Auch müssen die Projektteilnehmer an grundlegende Aspekte der Arbeit, wie zum Beispiel Pünktlichkeit und regelmäßige Arbeitszeiten, herangeführt werden. „Das Wichtigste aber ist und bleibt das Lernen der deutschen Sprache“, betonte Hiemer. Für ihn habe es große Bedeutung, „Menschen, die eine neue Heimat suchen, zu helfen und sie ein Stück des Weges zu begleiten“.. Dieses Projekt sei „modellhaft für ganz Schwaben“ und Annemarie Möhring vom Caritas-Migrationsdienst hofft, dass das „Pilotprojekt“ viele Nachahmer findet.

21 Asylbewerber aus acht verschiedenen Nationen nehmen derzeit an dem Projekt teil und bereiteten ihren Gästen einen herzlichen Empfang. Angeleitet durch ihre Deutschlehrerin Krisztina Mares hatten die jungen Männer Präsentationen vorbereitet und stellten den Besuchern sich und ihre Heimatländer vor. So kam deutlich zum Ausdruck, „dass immer auch Menschen hinter den Akten und Zahlen stecken“, wie Mares betonte. Hiemer berichtete, er hoffe bereits im Sommer oder Herbst dieses Jahres einige Teilnehmer soweit vorbereitet zu haben, um sie in eine Ausbildung oder Schule bringen zu können.

Commendatore Antonino Tortorici, Vorsitzender des Ausländerbeirats, bedankte sich für den Empfang und die Präsentationen und hob die positive Entwicklung in der Arbeit mit Menschen mit Migrationshintergrund hervor. Als die erste Generation von Gastarbeitern nach Deutschland kam, habe man diese, ungeachtet der Sprachkenntnisse, in Arbeit gesteckt und nicht auf deren Eingliederung in die Gesellschaft geachtet. Heute werde dagegen großen Wert auf Integration gelegt.

Im Anschluss besichtigten die Mitglieder des Ausländerbeirats das Klassenzimmer der „VIA SPERA“-Gruppe und die Werkstätten zur Holz- und Metallbearbeitung, in denen die handwerklichen Fertigkeiten vermittelt werden. Dabei informierte Hiemer über andere Maßnahmen für verschiedene Zielgruppen des Kolping Bildungszentrums wie Förder- und Stützunterricht für Schüler oder die Vorbereitung auf die Ausbildung. Voller Begeisterung nannte er Beispiele von Jugendlichen, die durch solche Maßnahmen auf das spätere Berufsleben vorbereitet wurden und heute in einem geregelten Arbeitsverhältnis stehen oder gar selbständig sind.


Tags:
ausländerbeirat kolping bildungszentrum integrationsprojekt via spera asylbewerber



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Streit zwischen zwei Asylbewerbern in Türkheim - Goldkette war der Auslöser für die Auseinandersetzung
Am Samstagabend, den 04.01.2020 kam es zu einem Streit zwischen zwei Asylbewerbern. Ein 26-jähriger Mann verdächtigte einen 19-jährigen ...
Zwei mögliche Schleusungen ins Allgäu unterbunden - Bundespolizei Füssen am Grenztunnel im Einsatz
Am vergangenen Wochenende (7./8. Dezember) hat die Bundespolizei erneut zwei Schleusungen am Grenztunnel Füssen vereitelt. Vier Afrikaner waren angeblichen zu einer ...
Bundespolizei stoppt Taxifahrer in Füssen - Seine Fahrgäste ohne die erforderlichen Reisedokumente
In der Nacht auf Montag (2. Dezember) hat die Bundespolizei einen italienischen Taxifahrer mit vier Fahrgästen am Grenztunnel Füssen gestoppt. Zwei der ...
Schlägerei am Bahnhof in Mindelheim - Passanten alarmieren die Polizei
Am Nachmittag des 29.11.2019, kam es auf dem Bahnhofsvorplatz in Mindelheim zu einer Streitigkeit zwischen zwei Asylbewerbern. Im weiteren Verlauf der Streitigkeit ...
Kontrollen in Asylbewerberheim - Große Menge Marihuana sichergestellt
Im Rahmen einer Kontrolle in einer Asylbewerberunterkunft in Buchloe wurde von Mitarbeitern des Landratsamtes Ostallgäu am Donnerstagvormittag, 28.11.2019, in ...
Zwei weitere Flüchtlingsunterkünfte für Kempten - "Sportplatz Riederau" und "Adelharzer Weg" als Standorte
Wie im Rahmen einer Pressemitteilung der Stadt Kempten (Allgäu) Ende Juni bereits kommuniziert, werden im Stadtgebiet Kempten zusätzliche Unterkünfte des ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Giovanni Zarrella
Senza te (Ohne dich) [feat. Pietro Lombardi]
 
Matt Simons
After The Landslide (Remix)
 
Armin van Buuren
This Is What It Feels Like
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum