Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Grüne und rote Fähnchen auf dem Stadtplan markieren Stellen mit Stärken und Schwächen des Gebiets.
(Bildquelle: Julia Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)
 
Memmingen
Donnerstag, 22. Oktober 2015

Auftakt zur Soziale Stadt Ost in Memmingen war ein Erfolg

Der Stadtrat hat "grünes Licht" für die Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes für den Memminger Osten gegeben. Zur Auftaktveranstaltung Soziale Stadt Ost konnte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger rund 100 Interessierte in der Lindenschule begrüßen, darunter Bürgermeisterin Margareta Böckh, Bürgermeister Werner Häring, Vertreter des Stadtrats, der örtlichen Vereine und Institutionen sowie Bürgerinnen und Bürger, die engagiert ihre Erfahrungen und Anregungen zur Entwicklung des Stadtteils einbrachten.

Die Auftaktveranstaltung sollte den beauftragten Planungsbüros einen ersten Eindruck davon geben, was die Bürger im Memminger Osten von ihrem Stadtteil halten, wo sie Stärken und Schwächen sehen. An vier Plan-Tischen zu den Themen Versorgung, Verkehr, Grünflächen und Städtebau konnten mit grünen und roten Fähnchen bestimmte Stellen markiert und Positives wie Negatives benannt werden. "Die Kneippanlage ist ein guter Treffpunkt", "der Lauf des Stadtbachs ist schön" oder "der Alte Friedhof und der Waldfriedhof sind Ruhepole im Viertel" war da zu lesen. Auf der anderen Seite wurden mit roten Fähnchen der fehlende Metzger, ein "sanierungsbedürftiger Spielplatz" oder die "Krähenplage" bemängelt.

"Bei der Bestandsaufnahme sind die Bürgerinnen und Bürger vor Ort als Alltagsexperten gefragt", erklärte Jan Weber-Ebnet von der Arbeitsgemeinschaft "Urbanes Wohnen". Den Zeitplan stellte Annegret Michler vom federführenden Büro "Leuninger & Michler" vor. Bis Januar 2016 sollen die Bevölkerungsstrukturen, Wohnsituation, Einzelhandel und Gewerbe, die vorhandenen Infrastrukturen im schulischen und sozialen Bereich sowie die Qualitäten des öffentlichen Raums und des Wohnumfelds untersucht und bewertet werden. "Bis zum Sommer 2016 wollen wir unter Mitwirkung der Bürgerschaft Ziele formulieren und Handlungsempfehlungen aussprechen", so Michler.

"Nach den guten Erfahrungen mit der Sozialen Stadt in der Berliner Freiheit wollen wir nun auch im Osten viel Positives bewegen", sagte Holzinger und stellte den Besuchern seitens der Stadtverwaltung den Projektleiter Manfred Mäuerle, Leiter des Sozialreferats, sowie vom Stadtplanungsamt Silvia Bauhofer und Johanna Herzog vor.

Wolfang Decker und Josef Müller vom Arbeitskreis "Bürger für Bürger - Lebendiger Westen" berichteten von ihren Erfahrungen mit der Sozialen Stadt im Memminger Westen, hoben erfolgreiche Aktionen wie das Stadtteilfest hervor und boten beim Aufbau ähnlicher Angebote im Memminger Osten gerne ihre Hilfe an.

Info:

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zum Aktionstag am Samstag, 24. Oktober 2015, von 13 Uhr bis 16:30 Uhr in der Lindenschule eingeladen. Infostand ab 13 Uhr, Stadtteilspaziergang um 14 Uhr, Kaffee und Kuchen um ca. 15:30 Uhr, Vortrag "Die Geschichte des Ostens" von Stadtarchivar Christoph Engelhard um 16 Uhr.


Tags:
auftakt soziale stadt ost stadtrat veranstaltung


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Maroon 5
Memories
 
Enrique Iglesias
Not In Love
 
Jason Derulo
Goodbye (feat. Nicki Minaj & Willy William)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum