Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Mannschaftsfoto der Bayernligamannschaft der Memminger Indians
(Bildquelle: ECDC Memmingen)
 
Memmingen
Donnerstag, 6. Februar 2014

Aufstiegsrunde der Eishockey-Bayernliga beginnt

Waldkraiburg kommt zum Auftakt nach Memmingen

Es ist soweit: Am Freitagabend startet der ECDC Memmingen in der Bayerischen Eishockey-Liga (BEL) in die Mission „Play-offs“. Zum Auftakt der Meisterrunde 2014 kommt mit dem EHC Waldkraiburg gleich ein echtes Spitzenteam zu einem Kracherspiel an den Hühnerberg. Vor sicherlich stattlicher Kulisse trifft dabei der Vorrunden-Zweite (ECDC) auf den Drittplatzierten aus Oberbayern.

In der Hauptrunde konnten beide Mannschaften jeweils ihr Heimspiel gewinnen. Gerade die Partie in Memmingen stand Ende November auf sehr hohem Niveau. Mit einem Sieg vor ihren Heim-Fans wollen sich die Rot-Weißen gleich in eine gute Ausgangsposition für das erneute Erreichen des Play-off-Halbfinales bringen. Spielbeginn am Freitagabend ist um 20 Uhr, Karten gibt es ausreichend an den Abendkassen der Memminger Eissporthalle.

Entschlossen, diszipliniert, defensiv wie offensiv hart arbeitend – so wollen sich die Indians nach einer tollen Hauptrunde auch in den kommenden Wochen präsentieren und zum zweiten Mal in Folge ins BEL-Halbfinale einziehen. Es wäre wiederum ein riesiger Erfolg, für den die Mannschaft aber alle Unterstützung der tollen Memminger Eishockey-Fans braucht. In der Vorrunde waren die Rot-Weißen wieder einmal das Team mit den meisten Zuschauern aller Bayernligisten. Im Schnitt 1100 Fans besuchten die Heimspiele am Hühnerberg. Sein Dankeschön dafür verbindet ECDC-Chef Helge Pramschüfer aber auch mit einem Aufruf an alle Sportbegeisterten in der Region: „Unser Team hat sich gerade in den Play-offs in jedem Spiel eine tolle, vierstellige Kulisse verdient. Erzählen Sie deshalb Ihren Freunden, Verwandten oder Kollegen, dass es wieder Eishockey-Feste zu feiern gibt und wir den Hühnerberg zum Beben bringen wollen!“ Bei den Indians ist man jedenfalls fest davon überzeugt, es gemeinsam wieder schaffen zu können. Auch, wenn es vor dem Auftaktwochenende durchaus noch einige Fragezeichen im Team gibt. Unklar ist, ob Verteidiger Martin Hoffmann nach seiner Verletzung rechtzeitig fit wird. Auch im Sturm gibt es einige angeschlagene Spieler, deren Einsatz bis zuletzt offen bleibt.

Umso eindringlicher fordert Chef-Trainer Jogi Koch von seinem Team höchste Konzentration und ein Einhalten der taktischen Vorgaben über die kompletten 60 Minuten Spielzeit. Denn mit Gegner EHC Waldkraiburg kommt gleich am Freitagabend ein richtiges „Kaliber“ und einer der Top-Favoriten auf den Bayernliga-Meistertitel in die Memminger Eissporthalle. Die Löwen wurden vor der Saison und auch noch während der letzten Wechselzeit praktisch runderneuert. Sage und schreibe 15 (!) Neuzugänge wechselten in die Industriestadt. Trainer Petr Vorisek kann nun auf einen erfahrenen Kader zurückgreifen, der sogar noch breiter aufgestellt ist als der des ECDC. Eine überragende Saison spielt bislang EHC-Kontingentspieler Lukas Miculka. Der Tscheche kam in der Vorrunde auf sagenhafte 74 Punkte und belegte damit den 2. Platz der ligaweiten Top-Scorer. Ebenfalls brandgefährlich sind seine beiden Nebenmänner Max Kaltenhauser und Lukas Wagner. Beide verfügen ebenso wie der rechtzeitig wieder genesene Timo Borrmann über reichlich höherklassige Erfahrung. Weitere starke und vor allem erfahrene Stürmer sind die beiden Rückkehrer Martin Führmann, Daniel Hämmerle und die beiden Piskunov-Brüder. Kurz vor Transferschluss Ende Januar holte man zudem noch Martin Hagemeister, der seit Jahren ein gefürchteter „Knipser“ in der Landesliga in Trostberg war. Im Tor der Waldkraiburger fängt seit dieser Saison ein Memminger, was weitere Brisanz in diese Partie bringt. Patrick Vetter wechselte im Sommer aus der DEL von den Krefeld Pinguinen zum EHC und ist ein guter Rückhalt. Verlassen kann sich Vetter auch auf seine Vorderleute in der Abwehr. Defensiv-Chef Andreas Paderhuber fällt am Freitag jedoch gesperrt aus. Seine Aufgaben werden sich wohl die restlichen Verteidiger, wie Routinier Peter Richter, der Deutsch-Kasache Oleg Tokarev und Johannes Pfeiffer (kam aus Erding/Oberliga), aufteilen. Gleich der Auftaktgegner ist somit eine richtig harte „Nuss“ für die Indians, die im Hexenkessel Hühnerberg mit der Unterstützung der Fans aber geknackt werden soll.

Am Sonntag geht die Reise für die Rot-Weißen dann zum ersten Play-off-Auswärtsspiel zum alten Rivalen nach Höchstadt. Zu dieser Partie setzt der ECDC auch wieder einen Fanbus ein, zu dem unter der Handynummer 0160 7856269 noch Anmeldungen möglich sind. Abfahrt am BBZ-Parkplatz in Memmingen ist am Sonntag um 14.15 Uhr, zusteigen kann man auch entlang der Fahrtstrecke.


Tags:
eishockey bayernliga aufstiegsrunde ecdc



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Zwei Topspiele am Wochenende für die Frauen der Indians - Spiel gegen den Tabellendritten Ingolstadt und Spitzenreiter Planegg
Ein richtungsweisendes Wochenende steht für die Eishockeyfrauen des ECDC Memmingen auf dem Programm. Am Samstag um 20 Uhr tritt der amtierende Meister beim ...
Drei Spiele in fünf Tagen für ESV Kaufbeuren - Freiburg, Landshut und Bayreuth als Gegner in der DEL2
Für die DEL 2 Clubs stehen in den nächsten fünf Tagen gleich drei Spieltage auf dem Programm. Der ESV Kaufbeuren reist dabei am Freitagabend zum EHC ...
1. FC Sonthofen gewinnt in Jetzendorf mit 1:2 - Enges Spiel findet am Ende verdienten Sieger
Die Kicker des 1.FC Sonthofen lieferten am vergangenen Wochenende eine ansprechende Leistung ab. Beim TSV Jetzendorf kriegten sie noch rechtzeitig die Kurve und siegten ...
ESV Kaufbeuren mit Sieg und Niederlage - EV Lindau fährt 6-Punkte-Wochenende ein
Beim Wochenende gegen zwei Löwen-Clubs hat der ESV Kaufbeuren einen Sieg einfahren können aber auch eine Niederlage einstecken müssen. Zwei Siege konnte ...
EVF verlängert Vertrag mit Andreas Becherer - Erneut frühzeitige Vertragsverlängerung mit Füssener Trainer
Die neue Spielzeit ist zwar gerade mal zwei Monate alt, doch bereits jetzt stellt der EV Füssen die Weichen für die Zukunft. Der Verein verlängert ...
ESV Kaufbeuren vor Löwen-Wochenende - ERC Sonthofen zu Gast in Deggendorf
Nach der Deutschland Cup Pause geht es auch dieses Wochenende in der DEL2 weiter. In der Oberliga wurde letzte nur ein Spiel am gespielt, dieses mal sind es wieder wie ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Loverboy
Turn Me Loose
 
Mikolas Josef
Abu Dhabi
 
Steve Winwood
Higher Love
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum