Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Im großzügig angelegten Eingangsbereich erklärt Architekt Peter Geiger das Raumkonzept.
(Bildquelle: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)
 
Memmingen - Amendingen
Mittwoch, 7. November 2018

Baustellenrundgang der Kita in Amendingen

Viel Platz und helle Räume für Kinder

Zu Ostern sollen Erzieherinnen und Kinder der Karoline-Goldhofer-Kindertageseinrichtung in das umgebaute und erweiterte Gebäude im Siechenreuteweg in Amendingen einziehen können. Über den geplanten Termin der Fertigstellung informierte Architekt Peter Geiger (Kempten) bei einem Baustellenrundgang mit Oberbürgermeister Manfred Schilder, Vorständen der Goldhofer-Stiftung sowie Eltern von Kita-Kindern.

Verzögerungen beim Umbau der Villa des verstorbenen Unternehmerehepaars Karoline und Alois Goldhofer erklären sich aus der aktuellen Hochkonjunktur im Baugewerbe, erläuterte der Architekt. „Handwerker sind im Moment extrem schwer verfügbar und auch Materiallieferungen verzögern sich.“ Bis zum Abschluss der Bauarbeiten ist die Kindertageseinrichtung noch im Pfarrheim von St. Ulrich in Amendingen untergebracht.

In der Fassade fehlen bislang Türverglasungen und im Innenraum sind Bauarbeiter noch an vielen Stellen beschäftigt. Doch ein klarer Eindruck von lichtdurchfluteten und großzügig angelegten Räumen und Fluren wird beim Rundgang deutlich. „Es wird eine der schönsten Kindertagesstätten werden und sicher auch weit über die Stadtgrenzen hinweg aufhorchen lassen“, erklärte Oberbürgermeister Schilder.

In die Konzeption des Kemptener Architekturbüros „heilergeiger architekten und stadtplaner bda“ ist das ehemalige Wohnhaus der Stifter samt Garage und Schwimmbad mit eingeplant. Wo früher das im Boden versenkte Schwimmbecken war, wurde ein Spielhaus geplant, in das die Kinder hinuntersteigen können. Wo Garagen waren, wurde der Küchen- und Speisebereich für die Kinder gestaltet. „Wir werden hier für jedes Kind einen Essensplatz anbieten können, das ist aufgrund der Platzverhältnisse nicht in jeder Kita möglich“, erklärte Bernhard Hölzle, Leiter des Amts für Kindertageseinrichtungen. Besonders beeindruckt zeigten sich die Eltern von einem großen, hellen Bewegungsraum im Untergeschoss, der über eine Treppe - und für Kinder auch über eine Rutsche - zugänglich sein wird. Jeder Gruppenraum verfügt über einen eigenen Zugang zur Terrasse, die sich weitläufig um das Gebäude zieht. Von dort geht es direkt in einen großen Garten.

Die Karoline-Goldhofer-Kita bietet Platz für 50 Kindergartenkinder in zwei Gruppen und für 12 Krippenkinder. Betreut werden die Kinder nach der Reggio-Pädagogik, in der die Erzieherinnen besonders geschult wurden. Dr. Robert Bachfischer, Vorstandsmitglied der Alois-Goldhofer-Stiftung, dankte den Vertretern der Stadtverwaltung für die sehr gute Zusammenarbeit. Die Stiftung ist Bauherrin und die Stadt Trägerin der Kindertageseinrichtung.

Die Fassade aus Polycarbonat-Stegplatten bildet eine Gebäudehülle um die frühere Villa und eröffnet neue Flächen wie einen überdachten Patio mit Oberlichtern zwischen Wohnhaus und Schwimmbad. Zudem ist die teilweise zweischalige Fassade Teil des energetischen Konzepts. „In den Zwischenräumen wird die Energie der Sonne gespeichert, so dass das Gebäude mit einer kleinen Wärmepumpe auskommt“, erläuterte Geiger. Lichteinfall, Temperatur und Beschattung wurden für jeden Tag des Jahres dreidimensional simuliert. Im Sommer unterstützt in einer Zisterne gesammeltes Regenwasser die Kühlung des Gebäudes. Strom kommt über eine eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach. (pm)

 


Tags:
Kita Baustellenrundgang Kinder Bürgermeister



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Unfall an Schule in Kempten-Leubas - Fußmatte verhängt sich beim Anfahren an Gaspedal
Heute Mittag gegen 13.05 Uhr wollte ein 64-Jähriger seine drei Enkel im Alter von 6, 12 und 14 Jahre mit dem Pkw von der Grundschule in Leubas im Feldweg abholen. ...
Landrat Weirather dankt langjährigen Ehrenamtlichen - Mitglieder des Roten Kreuz und Malteser im Unterallgäu geehrt
Was wäre das Unterallgäu ohne die Ehrenamtlichen beim Roten Kreuz oder beim Malteser Hilfsdienst? Mit dieser Frage leitete Landrat Hans-Joachim Weirather die ...
Verletztenzahlen gestiegen auf Allgäuer Skipisten - Anstieg auf den langen Winter zurückzuführen
Die Zahlen der Auswertungsstelle für Skiunfälle (ASU) belegen erneut, dass die Anzahl der verletzten Skifahrer auf einem konstant niedrigen Niveau ...
1.000-Euro-Spende für Förderverein Freibad Oberreitnau - Fotograf Wolfgang Schneider mit Spende an Förderverein
Alle Jahre wieder spendet der Natur- und Landschaftsfotograf Wolfgang Schneider kleine oder größere Geldsummen aus dem Verkaufserlös seiner Kalender ...
Als erster Landkreis in Bayern - Ostallgäu präsentiert Klimaanpassungskonzept
Als erster Landkreis in Bayern stellt das Ostallgäu ein Konzept zur Anpassung an die Folgen der Klimakatastrophe vor. Ziel ist es, Schäden durch den ...
Schulkind auf Nachhauseweg in Buchloe geschlagen - Täter beide ungefähr 11 Jahre alt
Am Mittwoch ging ein zehn-jähriger Mittelschüler um 13.10 Uhr nach Hause. Nach Angaben des Jungen wären zwischen der Schule und der VFL-Turnhalle ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Daniel Powter
Bad Day
 
Eros Ramazzotti
Siamo
 
Nonono
Pumpin Blood
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Gastromesse im C+C Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
AllgäuHIT startet digitale Offensive
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum