Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Das Terminal des Allgäu Airport (Archiv)
(Bildquelle: Allgäu Airport Memmingen)
 
Memmingen
Donnerstag, 17. Dezember 2015

Allgäu Airport-Grundstückskauf erneut in der Kritik

Grüne: Kostenübernahme für Altlasten ausgeschlossen

Die Grundstückskäufe der Allgäuer Landkreise und Städte sind durch falschen Voraussetzungen zustande gekommen. Das haben die Landtagsabgeordneten der Grünen Thomas Gehring und Uli Leiner heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Demnach sei eine Kostenübernahme rund um mögliche Altlasten durch den Bund ausgeschlossen. Gestützt werden ihre Ausführungen durch ein Schreiben des "Bundesministerium für Finanzen".

 

Die regionalen Landtagsabgeordneten Thomas Gehring und Ulli Leiner hatten immer wieder ihre Skepsis eingebracht gegenüber den Aussagen, dass die BIMA für eventuelle Kosten für die Beseitigung von Altlasten auf den Grundstücken des Allgäu – Airports aufkommen werde. Nun hat auf deren Bitte die Grüne Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz eine Anfrage im Bundestag gestellt. Die Antwort aus dem Bundesministerium für Finanzen ist eindeutig und schließt eine Kostenübernahme unmissverständlich aus: "Die Verträge (mit der Flughafengesellschaft) enthalten einen umfassenden und allgemeinen Haftungsausschluss der Bundesanstalt für Sachmängel. Darüber hinaus enthalten sie einen Ausschluss der Übernahme von Kosten, die zur Beseitigung schädlicher Bodenveränderungen/Altlasten und etwaiger Gebäudeschadstoffe erforderlich sind.  …Der Tauschvertrag enthält zudem Vereinbarungen, nach denen eine Übernahme von Kosten der Abfallentsorgung oder erhöhter Baukosten (…) durch die Bundesanstalt nicht in Betracht kommt."

Thomas Gehring ist überzeugt: „Über diesen Sachverhalt der Vertragsbedingungen sind die Kommunalen Gremien nicht bzw. falsch informiert worden, das hat auf alle Fälle die Entscheidung in der Kommunen entsprechend beeinflusst.“

Auch sein Fraktionskollege, Ulli Leiner betont: „Das macht deutlich, dass die Beschlüsse in den Kommunalparlamenten der Allgäuer Landkreise und Städte unter falschen Voraussetzungen  gefasst worden sind.“ 

Die zu erwerbenden, oder bereits erworbenen Grundstücke durch die neue Betriebsgesellschaft seien durch die Altlasten vermutlich unverkäuflich und aller Voraussicht nach nicht verwertbar.

Die Allgäuer Abgeordneten betonen: „Die Vorstellung, dass die Vorbesitzerin, die Flughafengesellschaft Allgäu Airport,  für die Kosten aufkommt, ist angesichts derer Finanzlage geradezu lächerlich.“

Thomas Gehring weist darauf hin, dass die Beteiligung der Allgäuer Landkreise und Städte an der Betriebsgesellschaft unter diesen Voraussetzungen neu diskutiert und geprüft werden müsse.

Und Ulli Leiner ergänzt: „Es ist den Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern nicht zumutbar, für eine gravierende Fehlinvestition in unverwertbare Grundstücke aufkommen zu müssen.“

(pm)


Tags:
grundstückskauf altlasten airport allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Airbus fährt sich in Grünstreifen fest - Nach Landung am Flughafen Memmingen von Taxiway abgekommen
Für Verzögerungen im Flugbetrieb sorgte am Donnerstagabend am Airport Memmingen eine Maschine der Fluggesellschaft Wizz Air, die nach der Landung auf dem Weg ...
Zweifacher Totalschaden bei Unfall bei Memmingerberg - Keine Verletzten bei Verkehrsunfall
In der Nähe des AllgäuAirports kam es zu einem Verkehrsunfall bei dem an zwei Autos ein wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Ein überholendes Fahrzeug ...
Flughafen Memmingen übertrifft seine eigenen Prognosen - Allgäu Airport auch 2019 wieder mit deutlichem Wachstum
Die Prognose war ambitioniert – und dennoch falsch. Denn der Flughafen Memmingen übertraf im abgelaufenen Jahr 2019 sein selbstgestecktes Ziel von 1,65 ...
Am Flughafen Memmingen beginnen sonnige Zeiten - Neuer Rekord: Airport bietet im Sommer 55 Reiseziele
Weihnachten ist nicht nur die Zeit der Stille, sondern auch der Reiseplanung. Traditionell wird während der Feiertage der Urlaub fürs neue Jahr gebucht. Wer ...
Sicherheitslandung einer Passagiermaschine - Flugzeugreifen beim Start beschädigt
Am Flughafen Friedrichshafen hat es Mittwochabend gegen 21.30 Uhr eine Sicherheitslandung gegeben. Der Pilot eines 32-sitzigen Passagierflugzeuges auf dem Weg von ...
Kreis und Heime finanziell gut aufgestellt - Jahresrechnung Thema im Kreistag Unterallgäu
Der Landkreis Unterallgäu und seine Seniorenwohnheime stehen finanziell auf sicheren Beinen. Das wurde jetzt in der Sitzung des Kreistags deutlich. Gut entwickelt ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Pharrell Williams & Camila Cabello
Sangria Wine
 
Simon Lewis
Hey Jessy
 
Coldplay
Orphans
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum