Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
CSU-Fraktionsvorsitzender, Landtagsabgeordneter und Stadtrat - Thomas Kreuzer aus Kempten
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Donnerstag, 5. März 2015

Thomas Kreuzer freut sich über Behördenverlagerung im Allgäu

136 neue Arbeitsplätze, 70 neue Studienplätze

Der CSU-Fraktionsvorsitzende Thomas Kreuzer hat das Konzept zur Behördenverlagerung von Finanz- und Heimatminister Söder begrüßt. Das Abrechnungszentrum Arbeitnehmer Süd in Kaufbeuren erhält 100 neue Mitarbeiter. „Die Finanzhochschule wird um 70 auf 300 Studienplätze aufgestockt“, erklärte Kreuzer. „Die Verlagerungsmaßnahmen stärken damit den Hochschulstandort und fördern die Nachwuchsgewinnung im Allgäu.“

Insgesamt werden in Bayern über 3.155 Personen, darunter 930 Studierende, aus über 50 Behörden und Einrichtungen verlagert. Das stärkt den ländlichen Raum und ermöglicht es jungen Familien, in ihrer Heimatregion zu bleiben, betonte Kreuzer. Neben der Erweiterung der Außenstelle des Landesamts für Finanzen in Kaufbeuren entstehen auch fünf neue Stellen in einem BayernLab, einem regionalen IT-Zentrum, sowie 20 weitere Arbeitsplätze bei einer Eingabestelle „Bayern Direkt“ der Staatskanzlei.

Kempten, die Heimatstadt von Thomas Kreuzer, kann sich auch freuen. „Mit einer Aufstockung um 20 Arbeitsplätze wird die Autobahndirektion Süd gesichert und vergrößert“, so Kreuzer. 136 der 238 neuen Arbeitsplätze in Schwaben entstehen damit im Allgäu.

Im ländlichen Raum lebt über die Hälfte der Einwohner Bayerns. Die große Herausforderung dort ist die demographische Entwicklung. Neben dem Breitbandausbau und der Hochschulinitiative ist auch die Verlagerung staatlicher Behörden ein zentrales Instrument aktiver Strukturpolitik. Sie eröffnet Perspektiven für ein gutes Leben außerhalb der Verdichtungsräume: durch sichere Arbeitsplätze, ihre Vorbildfunktion für die Wirtschaft und die Stärkung der Infrastruktur.

Ausgewählt wurden für die neuen Standorte vorrangig Regionen im Raum für besonderen Handlungsbedarf, auch Konversionsgemeinden fanden Berücksichtigung. Thomas Kreuzer begrüßte dabei auch das von Söder vorgelegte Personalrahmenkonzept: „Auch der Fraktion ist die Zufriedenheit der Beschäftigten ein großes Anliegen. Die Verlagerung kann nur gemeinsam mit den Betroffenen gelingen. Auf die persönliche Situation der Mitarbeiter muss daher geachtet werden.“ Ein Großteil der Verlagerungen in den kommenden fünf bis zehn Jahren werde deshalb über die Personalfluktuation in den Behörden geregelt, so der CSU-Politiker.


Tags:
allgäu behördenverlagerung thomas kreuzer nachwuchs



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Zwei Allgäuer siegen bei bayernweitem Fotowettbewerb - Heranwachsende lernen Artenvielfalt zu schätzen
Bayerns Artenvielfalt schätzen und schützen lernen: Der Fotowettbewerb "Natur im Fokus" will Kinder und Jugendliche für die Schönheit der ...
Lindau Islanders setzen weiter auf "Learn to Skate" - Anmeldungen jetzt möglich für den Eishockeynachwuchs
Als Ausbildungsverein ist es den EV Lindau Islanders ein ganz besonderes Anliegen, Kindern und Jugendlichen eine qualifizierte Ausbildung auf dem Eis zu geben. Um das ...
So wirkt sich der Schneemangel auf das Allgäu aus - Drastische Probleme für Pflanzen und Bäume
"Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst Du geschneit?", heißt es in einem alten Kinderlied. Diese Frage stellen sich auch viele ...
Mehrere Jubiläen bei Nobelpreisträgertagung in Lindau - Veranstaltung am 19. Januar 2020
Das Jahr 2020 steht für die Lindauer Nobelpreisträgertagungen im Zeichen gleich mehrerer Jubiläen: Bereits zum 70. Mal findet die alljährliche Tagung ...
Bauarbeitern droht 10-Euro-Lohn-Lücke - Handwerk und Bauindustrie sollen Druck auf Bundes-Spitze machen
Gut 10 Euro könnten die Löhne pro Stunde auf den Baustellen im Allgäu bald auseinandergehen. Denn Bauarbeiter, die keinen Tariflohn bekommen, müssen ...
Unterstützung für Moorschutz im Landkreis Lindau - Spenden aus Bürgerveranstaltung bei Lindauer Nobelpreisträgertagungen
Im zweiten Jahr in Folge unterstützen die Lindauer Nobelpreisträgertagungen den Moorschutz im Landkreis Lindau finanziell: 7.500 € konnten an Michaela ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Halsey
Graveyard
 
Dua Lipa
IDGAF
 
Avicii vs. Conrad Sewell
Taste The Feeling
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum