Moderator: Ted & Felix
mit Ted & Felix
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Der Rathausplatz in Kempten
(Bildquelle: Stadt Kempten)
 
Kempten
Mittwoch, 31. Juli 2013

Stadt Kempten gut aufgestellt

Mit dem jüngsten Richtfest für den Krippenanbau bei der Kindertagesstätte Mikado hat die Stadt Kempten (Allgäu) ein weiteres Etappenziel beim Ausbau des Betreuungsangebotes für unter Dreijährige erreicht. „Wir sind mittlerweile so gut aufgestellt, dass wir auch den Bedarf an Plätzen für Ein- bis Dreijährige mit Beginn des neuen Kindergartenjahres aus heutiger Sicht komplett decken können“, so Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer.

Wenn zum 1. August 2013 der Rechtsanspruch auf Betreuung für Kinder ab dem Alter von einem Jahr gilt, dann ändert sich für die Situation in Kempten nicht viel: „Keiner muss, aber alle dürfen dann einen Platz in Anspruch nehmen – und wenn sich nach dem Inkrafttreten des Rechtsanspruches die Anmeldezahlen für die U3-Kinder nicht gravierend ändern, dann sind in Kempten alle Familien, die Bedarf haben, versorgt“, erklärt Birgitt Richter, Leiterin des Amtes für Kindertagesstätten, Schulen und Sport.

Knapp 8 Millionen Euro in zwei Jahren in Ausbau investiert
Hintergrund für die entspannte Situation ist der langfristige Ausbau des Kita-Angebots im Sinne der Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Kempten. Diesen hat die Stadt in enger Kooperation mit den Trägern der Kindertagesstätten vor Ort in den vergangenen Jahren strategisch vorangetrieben. „Dazu war einiges an Koordination und Investitionen nötig: Für die Baumaßnahmen im Bereich Kindertagesstätten, die wir allein in den Jahren 2012 und 2013 fertig gestellt haben bzw. noch fertig stellen, geben wir in Kempten knapp 8 Millionen Euro aus; 4,8 Millionen davon fließen allein in den Ausbau der U3-Betreuung“, berichtet Birgitt Richter. Neben einem geringen Anteil, den der jeweilige Einrichtungsträger übernimmt, werden dafür Fördermittel in Höhe von 2,8 Millionen Euro aus dem Programm „Aufbruch Bayern“ der Staatsregierung erwartet.

Teilweise laufen Krippenbaumaßnahmen noch. Das Fest in der Kindertagesstätte Mikado markierte aber bereits „das Ende eines wahren Richtfestmarathons“, so Richter weiter: Acht Krippenbaumaßnahmen, vier davon in städtischen Gebäuden, werden bis zum Jahresende 2013 fertig gestellt.

Insgesamt 606 Betreuungsplätze gibt es dann für Kinder unter drei Jahren in Kempten. Dies entspricht einer Versorgungsquote von knapp 60 % für Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr. Damit dürften Wartelisten der Vergangenheit angehören. Eltern, die dennoch auf der Suche nach einem Betreuungsplatz für ihr Kind sind, wenden sich bitte an das Amt für Kindertagesstätten, Schulen und Sport (E-Mail: kindertagesstaetten@kempten.de, Telefon: 0831 2525-354).


Tags:
kita betreuung kinder allgäu


© 2021 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Passenger
Anywhere
 
Right Said Fred
You´re My Mate
 
Twenty One Pilots
Ride
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Neuer Holzpenis am Grünten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum