Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Hier kommt die Bildunterschrift rein!
(Bildquelle: Stadt Kempten)
 
Kempten - Stadt Kempten
Freitag, 11. September 2020

Kempten: Verstärkerbusse im Schülerverkehr

 

Um Kindern und Eltern in der Stadt Kempten den Schulstart sorgenfreier zu gestalten, hat die Stadt Kempten gemeinsam mit den Kemptener Verkehrsunternehmen (Firma Berchtold's Autoreisen, Haslach Bus, Kemptener Verkehrsbetriebe (KVB), Firma Schattmeier, Firma RBA und Firma Schweighart) eine Erhöhung der Kapazitäten im Schülerverkehr auf den Weg gebracht. Dank des Einsatzes von zusätzlichen Bussen können größere Abstände zwischen den Fahrgästen ermöglicht werden.

Herr Kappler (Betriebsleiter der Kemptener Verkehrsbetriebe) fasst die Lage zusammen: „Die Erfahrungen der ersten 4 Schultage zeigen, dass der Einsatz von insgesamt 16 Verstärkerbussen unbedingt notwendig war. Die zusätzlichen Busse werden gut angenommen und sind größtenteils ausgelastet. Aufgrund der oftmals nicht vorhersehbaren Schülerströme werden die Fahrzeiten und Einsätze von den Verstärkern täglich neu an das Schüleraufkommen angepasst.

Eine Entlastung ist aus diesem Grund derzeit noch auf allen Linien spürbar. Wir bitten alle Fahrgäste, sich regelmäßig auf https://www.mona-allgaeu.de/ über die aktuellen Verstärkerfahrten zu informieren und diese zu nutzen. Wir bitten außerdem die Schülerinnen und Schüler darum, sich sowohl an den Haltestellen als auch in den Bussen an die Maskenpflicht zu halten. Da gerade nach Schulschluss nicht überall der Mindestabstand gewährt werden kann, ist das Tagen einer Mund-Nasen-Bedeckung wichtig, um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten.

Wir bitten die Bevölkerung und Eltern außerdem dringend, auf das Parken und Halten auf und vor Bushaltestellen insbesondere an den Schulen zu verzichten. Nur so können wir eine reibungslose Abwicklung des Schülerverkehrs mit den zusätzlichen Bussen ermöglichen.“

Herr Oberbürgermeister Kiechle lobt die Flexibilität und schnelle Reaktion der lokalen Verkehrsunternehmen auf die sich täglich verändernde Situation: „Die Kemptener Verkehrsunternehmen haben innerhalb weniger Tage alle zur Verfügung stehenden Ressourcen an Fahrern und Fahrzeugen mobilisiert, um den Schulstart mit einer deutlich erhöhten Anzahl an Bussen zu ermöglichen. Was von Seiten der Verkehrsunternehmen und der Busfahrer hier aktuell geleistet wird, ist beachtlich. Nur durch die enge Zusammenarbeit der Verkehrsunternehmen, der Verwaltung und auch der Fahrgäste können wir die aktuelle Situation stemmen. Für dieses Engagement möchte ich ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten aussprechen.“

Herr Oberbürgermeister und Herr Kappler appellieren gemeinsam an die Schülerinnen und Schüler die Maskenpflicht einzuhalten und sich eigenverantwortlich auf die Verstärkerbusse zu verteilen. Da alle zur Verfügung stehenden Busse in Kempten eingesetzt werden, sind die Verstärker oftmals Reisebusse, welche durch Schilder mit der Liniennummer gekennzeichnet sind.

 


Tags:
Schule verkehr Kinder Bus


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
The Cardigans
Loveful
 
Mark Ronson feat. Miley Cyrus
Nothing Breaks Like a Heart
 
Matt Simons
After The Landslide (Remix)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall auf der B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall in Gunzesried-Säge
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum