Moderator: DJ Tim Austin
mit DJ Tim Austin
 
 

Rückblick 2012: Von der Rettungswache Kempten dreimal um die Welt
05.02.2013 - 11:32
In 4.720 Einsätzen haben die Rettungskräfte der Johanniter in Kempten die Welt fast drei Mal umrundet – "wenn man die Wegstrecke von 110.900 Kilometern auf den Erdradius umlegt", ergänzt Wachleiter Tillmann Hofer von den Johannitern schmunzelnd.
Im vergangenen Jahr haben die Rettungsprofis mit ihren Rettungs- und Krankentransportwagen zahlreichen Menschen in der Region bei knapp 2030 Notfällen und rund 2100 Krankentransporten von der Rettungswache Kempten aus geholfen.

Im Schnitt haben die Retter 573 Einsätze von in ihren Standorten in Kempten und Memmingen pro Monat abgewickelt. Am meisten zu tun hatten die Johanniter in Kempten im August bei 398 Patienten vor allem wegen der vielen Veranstaltungen und Kreislaufbeschwerden aufgrund des heißen Wetters. „Aber es ist kein eindeutiger Trend zu erkennen, wann mehr Einsätze abzuwickeln sind“, so Hofer. „Die Patientenanzahl ist über das Jahr hinweg weitgehend stabil, nur die Ursachen sind unterschiedlich.“ Während im Sommer mehr Kreislaufbeschwerden zu verzeichnen sind, häufen sich im Winter witterungsbedingt die Einsätze wegen Verletzungen auf glatten Straßen und Gehwegen.

40 % der Rettungsdienstschichten besetzen bei den Kemptener Johannitern ehrenamtliche und freiwillige Rettungskräfte: „Wir wollen hier ein Miteinander und sind auch eng verzahnt mit unserem Katastrophenschutz und den Sanitätsdiensten“, erklärt Lehrrettungsassistent Tillmann Hofer. Die freiwilligen Rettungsdiensthelfer, Rettungssanitäter oder Rettungsassistenten haben oft schon als Jugendliche oder im Zivildienst bei der Hilfsorganisation mitgewirkt und bleiben den Johannitern treu. „In unserem Team sind viele Studenten, die während der Semesterferien Schichten übernehmen“, so Hofer, der selbst schon als Jugendlicher in der Johanniter-Jugend mitwirkte und als Ehrenamtlicher in den Rettungsdienst einstieg.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum