Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 

Public Viewing kommt im Allgäu gut an - 3.600 Fans allein in der EM-Box
10.06.2012 - 09:46
Das Allgäu ist im Fußballfieber. Zum Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft kamen alleine in die Big Box Allgäu 3.600 Fans zum Public Viewing. Die Polizei zieht eine positive Bilanz zum Auftakt.
Die Begegnung Deutschland - Portugal wurde in unzähligen Kneipen, in der Disko Parktheater, wo ca. 600 Begeisterte anwesend waren, und der bigBox Kempten live übertragen. Etwa 1200 feiernde Zuschauer strömten nach dem Sieg über die Bahnhofstraße und die Fußgängerzone in die Innenstadt. Die Fahrbahn musste wegen der Personenvielzahl für ca. 1 Stunde in diesem Bereich gesperrt werden.

Anschließend traf man sich noch friedlich feiernd am Rathausplatz. Auch hier musste die Polizei regulierend in den Fahrzeugverkehr eingreifen. Etwa 50 Fahrzeuge zählte die Kemptener Polizei bei einem Autocorso um das Berufsschulzentrum und die Residenz. Die Kemptener Polizei war auf den Ansturm der Fussballfans am Samstag Abend gut vorbereitet. Ein weitreichendes Einsatzkonzept über die Betreuung der Fans bei den Public Screening Veranstaltungen, die Begleitung der Fans auf öffentlichen Straßen und Betreuung der Feierlichkeiten in der Innenstadt, gepaart mit umfangreichen Verkehrslenkungsmaßnahmen wurde mit den Erfahrungen aus den letzten Fussballgroßereignissen entwickelt.

Am Rande der Feierlichkeiten kam es zu einer tätlischen Auseinandersetzung zwischen einer fünfköpfigen südländischen Personengruppe und einem deutschen Fussballfan. Er war im Begriff von der bigBox in die Innenstadt zu gehen, als er auf Höhe der Alpenrosenstraße niedergeschlagen wurde. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Kempten unter Tel: 0831-99090 entgegen.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum