Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Türke organisiert für Landsmann Schleusung nach Deutschland
05.01.2012 - 15:27
Bei der Kontrolle eines 23jährigen Pkw-Fahrers am Nachmittag des 04.01.2012 auf dem Rastplatz Rottachtal-Ost an der A 7 entdeckte die Schleierfahndung Pfronten auf dem Rücksitz des Pkws einen schlafenden 23jährigen Türken.
Die Überprüfung ergab, daß der Türke vom Pkw-Fahrer von Bozen nach Deutschland geschleust wurde. Es handelte sich dabei um den zweiten Schleusungsversuch. Ende Dezember war der 23jährige Türke bereits von der italienischen Polizei aufgegriffen und nach Slowenien zurückgewiesen worden.

Dem arbeitslosen Pkw-Fahrer waren von einem in Ostdeutschland wohnenden Türken für die Schleusung des Landsmanns 1000 Euro versprochen worden.

Der Pkw-Fahrer wurde am nächsten Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der ihn wieder auf freien Fuß setzte. Weil der illegal Eingereiste Asyl beantragte, wurde er an eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber weitergeleitet. Der Pkw des Schleusers wurde sichergestellt. Gegen alle an der Schleusung Beteiligten wird wegen Verstößen nach dem Aufenthaltsgesetz ermittelt.

Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum