Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Dienstag, 23. August 2016

Neuer Studiengang an der Hochschule Kempten

Im Oktober 2017 startet der neue berufsbegleitende Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau. Angeboten wird der Kurs von der Professional School of Business & Technology der Hochschule Kempten, die damit ihren technischen Bereich weiter ausbaut. Inhaltlich richtet sich der neue Bachelorstudiengang an Personen mit Berufserfahrung aus Industrie und Dienstleistung, die sich ingenieur- und betriebswirtschaftlich höher qualifizieren wollen. Die Industrie profitiert davon, dass ihre leistungsstarken und ehrgeizigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich berufsbegleitend weiterbilden können und dem Unternehmen mit ihrem neu gewonnen Wissen erhalten bleiben.

Die Verbindung von ingenieurwissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen wird in der Industrie stark nachgefragt. Zentrale Stellen in Fertigung, Planung, Vertrieb, Projektmanagement und Qualitätsmanagement werden heute mit Wirtschaftsingenieuren besetzt. Gerade in der mittelständisch geprägten Allgäuer Industrie ist der Bedarf nach Maschinenbauingenieuren und -ingenieurinnen mit fundierten wirtschaftlichen Kenntnissen hoch. Der neue Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Engineering zielt auf diese Anforderungen ab und bietet dem Fachpersonal eine qualifizierte Weiterbildung an.

Konzipiert ist der berufsbegleitende Bachelorstudiengang für Techniker, Meister, Fachwirte und auch Betriebswirte, die sich entsprechend höher qualifizieren wollen. Damit schafft die Professional School der Hochschule Kempten ein berufsbegleitendes Angebot für die Vollzeit arbeitenden Fachleuten aus der Region. Gleichzeitig wird der Industrie die Möglichkeit gegeben, ihre leistungsstarken Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu halten und zu fördern.

Das Besondere an dem Studiengang ist, dass die Ingenieurinnen und Ingenieure nicht nur mit dem neuesten technischen Fach- und Methodenwissen ausgebildet werden, sondern auch die Verbindung zu den entscheidenden wirtschaftlichen Fächern hergestellt wird. „Nach dem Bachelorstudium sind die Wirtschaftsingenieure Maschinenbau in der Lage die optimale technisch und zugleich wirtschaftlich beste Lösung zu erzielen“, fasst es Stu-diengangsleiter Professor Dr.-Ing. Gerald Winz zusammen.

Zudem erweitern die Studierenden ihre Fähigkeiten in den Bereichen Sozial- und interkultureller Managementkompetenz sowie Unternehmensorganisation und Planung. Damit werden sie in besonderer Weise auf den internationalen Markt vorbereitet.
Das berufsbegleitende Studium erlaubt es, den Berufstätigen weiterhin Vollzeit zu arbeiten und trotzdem gezielt in die eigene Karriere zu investieren. Zugleich werden Berufstätigkeit und Studium fachlich verzahnt. Durch einen modularen Aufbau des Studiums, kombiniert mit zeitlich komprimierten Blockveranstaltungen, ist es möglich, die Anzahl der Termine pro Semester auf fünf Veranstaltungsblöcke zu beschränken. Ebenso ist eine Anrechnung bestehender Qualifikationen je nach Qualifikationsprofil möglich.


Tags:
hochschule studieren ingenieur allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Blondie
The Tide Is High
 
Liam Payne
Stack It Up [feat. A Boogie Wit da Hoodie]
 
Touch & Go
Would You...?
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum