Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Den Drogenkonsum hat der Chef der Polizei zugegeben.
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Freitag, 7. März 2014

Neue Erkenntnisse um den Kokain-Skandal in Kempten

Der in den Kokainskandal verwickelte Leiter der Kemptener Drogenfahndung hat die Anschuldigungen zugegeben. Das hat nun die Staatsanwaltschaft München gegenüber dem Bayerischen Rundfunk bestätigt. Demnach habe er selbst Kokain konsumiert und auch seine Frau geschlagen.

Der Beamte bestätigte gegenüber der Staatsanwaltschaft, 1,6 Kilo Kokain im Wert von bis zu 250.000 Euro zu Schulungszwecken in seinem Büro gelagert zu haben. Der Mann sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt auch wegen schwerer Körperverletzung. Der Beamte habe zugegeben, auf seine Ehefrau losgangen zu sein und sie gewürgt zu haben. Daraufhin hatte sie die Polizei alarmiert, die bei den anschließenden Ermittlungen die Drogen im Büro des Polizisten entdeckt hatte. Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann bereits mehrere Male gewalttätig gewesen sein. So habe seine Frau Verletzungen an der Wirbelsäule, die aus einem früheren Streit stammen. Der Mann habe davon gewusst, sich aber dennoch auf ihren Rücken gesetzt.

Bislang bleibt jedoch unklar, ob der Beamte das beschlagnahmte Rauschgift abgezweigt oder sich die Drogen anderweitig beschafft hat. Nach Medienberichten wird vermutet, dass der Leiter der Drogenfahndung zwei Ermittler-Kollegen in Neu-Ulm kalt stellen ließ, weil sie ihm eventuell gefährlich geworden waren oder dass er mit der Mafia bei Drogengeschäften gemeinsame Sache machte.

Der Bayerische Landtag hatte zuletzt eine lückenlose Aufklärung gefordert – vor allem über mögliche Verbindungen des Polizisten in Kempten zur Mafia. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hatte am Mittwoch im Innenausschuss "sorgfältigste Ermittlungen" zugesichert. Das Allgäu galt in früheren Jahren als Rückzugsraum für italienische Gangster verschiedener Syndikate.

 


Tags:
Allgäu Kempten Polizei Drogenfahndung Kokain Skandal


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Rosenstolz
Lied von den Vergessenen
 
Starley
Arms Around Me (Bad Paris Remix)
 
Lemo
Alte Seele (Pt. I)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum