Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
alex - Kurzfristig hatte die GDL heute Morgen zu Warnstreiks aufgerufen
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Mittwoch, 12. Februar 2014

Muskelspielen auf Kosten der Fahrgäste

alex- Mutter Vogtlandbahn reagiert auf Streiks

Der Mutterkonzern des alex- Zuges, die Vogtlandbahn, hat auf die Streikmaßnahmen der Lokführergewerkschaft GDL reagiert. Geschäftsführer Gerhard Knöbel sagte in Berlin: "Mit dieser Maßnahme weicht die GDL von dem gemeinsam vereinbarten Fahrplan für die weiteren Gespräche ab und lässt ihre Muskeln in unverantwortlicher Weise spielen, auf Kosten unserer Fahrgäste! Das ist mit Blick auf die weiteren Verhandlungen kontraproduktiv", sagte der Geschäftsführer der VBG, Herr Gerhard Knöbel, am Mittwoch in Berlin.

Weiter erklärte Knöbel:
„Die letzten Tarifverhandlungen für die VBG am 31. Januar und 06. Februar in Berlin brachten noch keine Einigung zu einem Tarifabschluss, nachdem die GDL zum wiederholten Male neue und finanziell untragbare Forderungen aufgestellt hatte, und das in der inzwischen neunten Verhandlungsrunde! Dennoch haben wir uns am späten Abend des 06. Februar bereit erklärt, die umfangreichen und zum Teil neuartigen Forderungen der GDL abermals zu bewerten und ein neues schriftliches Angebot für Ende Februar 2014 zugesagt. Auf dieser Basis haben wir uns für einen weiteren Verhandlungstermin am 26. März 2014 in Berlin bereits fest verabredet. Von dieser Marschroute weicht die GDL mit ihrer heutigen Aktion ab und gefährdet somit den weiteren Fortgang der Gespräche. Das ist unverantwortlich, insbesondere mit Blick auf unsere Fahrgäste!

Die GDL-Darstellung des Verhandlungsverlaufs am 31. Januar und 06. Februar entbehrt jeglicher Realität. Richtig ist, dass wir ein umfangreiches Gesamtpaket zum Einstieg in das von der GDL geforderte Tarifsystem vorgeschlagen haben. Dieses sah neben zahlreichen Verbesserungen auch mehrere, stufenweise Entgelterhöhungen vor, nachdem die letzte Entgelterhöhung um 3% erst zum 01. September 2013 auf Basis des derzeit gültigen Tarifvertrages mit der Gewerkschaft EVG stattgefunden hatte. Die nächste Gehaltssteigerung in diesem Tarifvertrag um weitere 3% steht bereits zum 01.November 2014 an.
Die VBG ist nach wie vor zu einem vernünftigen und fairen Tarifabschluss bereit, der insbesondere aber auch die wirtschaftliche Lage des Unternehmens im Auge behalten muss. Wir sind bereits mehrere große Schritte auf die GDL zugegangen, jetzt ist eine Bewegung der GDL in unsere Richtung erforderlich, sonst wird ein Abschluss sehr schwierig.“ (pm)


Tags:
vogtlandbahn alex streik gdl



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Kempten: Konkrete Umsetzung der Maßnahmen gefordert - "Handeln statt reden in Sachen ÖPNV" fordert Alexander Hold
Kaum ein Thema ist in den vergangenen Wochen und Monaten mehr im Fokus gestanden als das Mobilitätskonzept der Stadt - eng damit verbunden, der Öffentliche ...
ESV Kaufbeuren verliert in Ravensburg mit 5:2 - Gutes Auswärtsspiel wird nicht mit Punkten belohnt
Trainer Andreas Brockmann konnte beim heutigen Auswärtsspiel in Ravensburg wieder auf Verteidiger Valentin Gschmeissner zählen. Da bis auf den ...
Ausbau der Bahn im Illertal - Elektrifizierungen, neue Halten und weitere Streckenausbauten
Reichhart betonte, wie wichtig ihm die Verbesserungen beim ÖPNV nicht nur in den Metropolregionen wie München oder Nürnberg, sondern auch in kleineren ...
Voith Sonthofen: Schließung trotz Millionen-Gewinn? - Bei Streiks Maschinenabbau und Kündigungen angedroht
Die Konzernleitung von Voith hat offenbar in einer Sitzung in Oberstdorf mit den Führungskräften des Sonthofer Standortes zugegeben, dass die Mitarbeiter bezüglich ...
Bundespolizei stellt halbes Kilogramm Rauschgift sicher - 43-jähriger Mann ohne Fahrschein im Zug unterwegs
Die Bundespolizei hat in der Nacht auf Samstag (18. Januar) über ein halbes Kilogramm Rauschgift beschlagnahmt. Ein Reisender war mit den Drogen und ohne Fahrschein ...
AllgäuStromVolleys unterliegen Grimma mit 3:1 - Nächstes Heimspiel schon am Wochenende
Die Sonthofer Bundesliga-Volleyballerinnen können ihren guten Trend bei den Auswärtsmatches nicht fortsetzen. Trotz eines dominierten ersten Satzes müssen ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Avec
Home
 
Tom Petty & The Heartbreakers
Learning To Fly
 
Enrique Iglesias feat. Zion y Lennox & Descemer Bueno
Súbeme La Radio
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum