Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Rettungshubschrauber Christoph 17
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Dienstag, 23. September 2014

Kliniken Kempten-Oberallgäu zu Verdi-Vorwürfen

Servicemitarbeiter werden nach Tarif bezahlt

Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen rund um die Servicemitarbeiter in den Kliniken Kempten-Oberallgäu, nimmt nun der Klinikverbund Stellung. Gestern hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di das Scheitern der Verhandlungen öffentlich gemacht.

Anfang Dezember vergangenen Jahres wurde die Geschäftsführung der Servicegesellschaften AKS Klinik-Service GmbH und OKS Klinik-Service GmbH von ver.di zu gesonderten Tarifverhandlungen für die Bereiche Hol- und Bringedienst (PVS) und Unterhaltsreinigung aufgerufen. In drei Verhandlungsrunden zwischen Vertretern der Servicegesellschaft und der Gewerkschaft ver.di wurde versucht sich in den gegensätzlichen Positionen anzunähern.

In der letzten Verhandlungsrunde vom 22. September wurde von Seiten des Arbeitgebers ein neues Angebot vorgelegt, welches von ver.di als nicht ausreichend empfunden und umgehend abgelehnt wurde. Die Tarifverhandlungen wurden von ver.di daraufhin abgebrochen und als vorerst gescheitert erklärt. Darüber hinaus wurde angekündigt, dass mit Streikmaßnahmen zu rechnen ist. Die Geschäftsführung der Servicegesellschaft möchte zum Sachverhalt folgende Punkte darstellen:

  • Mitarbeiter, die in der Servicegesellschaft des Klinikverbundes in den Bereichen Reinigungsdienst und Hol- und Bringedienst beschäftigt sind, werden seit 2007 nach dem allgemeinverbindlichen Tarifvertrag Gebäudereinigung bezahlt, deshalb besteht aus Sicht des Arbeitgebers grundsätzlich keine Notwendigkeit separate Tarifverhandlungen zu führen.
  • Der aktuelle Stundenlohn beträgt 9,31 Euro. Ab dem 01.01.2015 erhalten die Mitarbeiter in diesem Tarifvertrag eine Lohnsteigerung von 2,58 % auf 9,55 Euro pro Stunde.
  • Für hygienisch besonders sensible Bereiche (z. B. OP) werden aktuell gemäß Tarifvertrag 9,90 Euro pro Stunde bezahlt. Dieser Bereich erhöht sich ab 01.01.2015 auf 10,16 Euro pro Stunde.
  • Die Mitarbeiter in den Servicebereichen Reinigungsdienst und Hol- und Bringedienst sind ein wichtiger Bestandteil in der klinischen Versorgung unserer Patienten. Aus diesem Grund besteht seitens der Geschäftsführung Bereitschaft über den bestehenden Gebäudereinigertarifvertrag hinaus der Gewerkschaft und den Mitarbeitern finanziell entgegenzukommen. In diesem Sinne wurde folgendes Angebot unterbreitet:
  • Erhöhung des Stundenlohns auf 9,60 Euro zum 01.10.2014. Weitere Erhöhung zum 01.03.2015 auf 9,75 Euro. Darüber hinaus wurden Angebote zur betrieblichen Altersvorsorge unterbreitet.
  • Der seit Jahren bestehende wirtschaftliche Druck auf die Krankenhäuser und die wirtschaftliche Situation des Klinikverbundes Kempten-Oberallgäu lassen, im Hinblick auf das bereits abgegebene Angebot, kaum Verhandlungsspielraum zu.
  • Bei allem Verständnis für die Forderungen und Wünsche der Mitarbeiter in den Bereichen Reinigung und Hol- und Bringedienst hat die Geschäftsführung des Klinikverbundes eine Gesamtverantwortung für alle Mitarbeiter und für die wirtschaftliche Situation des Unternehmens damit auch in Zukunft die 2.450 bestehenden Arbeitsplätze erhalten bleiben können.

Tags:
kliniken oberallgäu verdi allgäu



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Fahrt unter Drogeneinfluss in Oberstaufen - 25-Jährigem wurde die Weiterfahrt untersagt
Bei einer Verkehrskontrolle der Polizeistation Oberstaufen am 27.01.2020 gegen 15:00 Uhr auf der B 308 Höhe Paradies wurde ein 25-jähriger Pkw-Fahrer ...
Verkehrsunfall bei Kempten mit erheblichem Sachschaden - Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro
Am Montag, 27.01.2020, gegen 07:30 Uhr, kam es während des Berufsverkehrs in der Salzstraße zu einem Zusammenstoß zwischen drei nebeneinander fahrenden ...
Senior in Wildpoldsried per Telefon betrogen - Mann sollte 900 Euro Notargebühren anzahlen
Einem Betrüger zum Opfer fiel ein Senior aus Wildpoldsried im Zeitraum zwischen dem 23.01. und dem 27.01.2020. Einem unbekannten Anrufer gelang es dabei durch eine ...
Waffe bei 86-jährigen Oberstdorfer sichergestellt - Rentner ohne Waffenerlaubnis
Ein ambulanter Pflegedienst teilte der Polizeiinspektion Oberstdorf mit, dass ein zu betreuender Rentner aus Oberstdorf eine Schusswaffe neben seinem Bett lagert. ...
Sperrung P&R- Parkplatz am Sonthofer Bahnhof - Große Rodungsmaßnahme der Grund der Sperrung
Zur Vorbereitung der Baumaßnahmen für das geplante Mobilitätszentrum Sonthofen werden derzeit durch das THW Sonthofen Fällungen der Bäume und ...
Gespräch über sichere Unterrichtsversorgung im Allgäu - Landtagsabgeordneter Gehring zu Besuch in Immenstadt
Der Grüne Allgäuer Landtagsabgeordnete Thomas Gehring lädt am Freitag, 31.1.2020 von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr zu einem bildungspolitischen Gespräch in ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Nico Santos
Play With Fire
 
Sunrise Avenue
I Don´t Dance
 
Mike Oldfield
Moonlight Shadow
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum