Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
 
Symbolfoto
(Bildquelle: AllgäuHIT | Christian Veit)
 
Kempten
Montag, 22. Juni 2020

Hold: "Corona-Warn-App der beste Weg aus der Krise"

Seit vergangener Woche ist die Corona-Warn-App des Bundesgesundheitsministeriums verfügbar. Für Alexander Hold Landtagsvizepräsident der FREIEN WÄHLER aus Kempten, spricht unter den Gesichtspunkten Datenschutz und Datensicherheit derzeit nichts dagegen, die App zu installieren und zu nutzen. „Der Quellcode der App ist offen einsehbar, die Daten werden nur lokal auf dem Smartphone gespeichert. Das heißt, es gibt keine zentrale Datenvorhaltung und die Privatsphäre ist geschützt. Die Entwickler haben zudem bereits bewiesen, dass sie schnell, transparent und mit hoher Qualität auf entdeckte Schwachstellen reagieren“, betont Hold.

Aus epidemiologischer Sicht könne die Warn-App einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Corona-Krise leisten, sofern möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sie nutzten, so Hold weiter. Denn eine schnelle Rückverfolgbarkeit von Infektionsketten sei das wichtigste Instrument, um die Ausbreitung des Coronavirus abzubremsen. „Jeder Bürger, der die App installiert, leistet einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl“, betont Hold. Nutzern der App müsse allerdings klar sein, dass sie nicht sich selbst vor einer Ansteckung schützten, sondern vor allem ihre Familien, Freunde und sonstige Kontakte.

Ob sich die App im Alltag bewähre, bleibe indes abzuwarten, sagt Hold. Da die App schnell zur Verfügung gestellt werden sollte, konnten im Vorfeld kaum Probeläufe durchgeführt werden. „Ob man besser mehr Zeit in die Testphase investiert hätte, wird sich zeigen“, so der Abgeordnete aus Kempten. Zu hoffen bleibe auch, ob die Nahtstellen der App zur analogen Welt reibungslos funktionierten – etwa das telefonische TAN-Nummernsystem zur Eingabe von Testergebnissen bei Laboren oder Ärzten, die bislang nicht mit der erforderlichen Digitaltechnik ausgestattet sind.

Zu begrüßen sei indes, dass der Einsatz der App vollkommen freiwillig sei. „Weder gibt es Belohnungen für Personen, die die App nutzen, noch Nachteile für diejenigen, die sie nicht nutzen wollen oder können.“ Wichtig sei, dass aus dieser Freiwilligkeit keine moralische und erst recht keine rechtliche Pflicht werde, mahnt Hold mit Blick auf Gesundheitsminister Jens Spahn, der zuletzt mit einem verpflichtenden Immunitätsnachweis geliebäugelt hatte.

Gegenüber der ursprünglich geplanten Corona-App der Bundesregierung hatte sich die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion kritisch geäußert. „Die datenschutzrechtlich überaus bedenklichen Pläne, eine App auf Basis der PEPP-PT-Technologie mit zentralem Datenabgleich zu entwickeln, haben wir mit Nachdruck abgelehnt“, erklärt Hold. Umso mehr sei zu begrüßen, dass die Bedenken aus Politik, Netz- und Datenschutzgemeinde gehört wurden und die Bundesregierung auf eine sehr datensparsame und verantwortungsvolle App-Architektur der jetzigen Anwendung umgesattelt habe.


Tags:
Coronavirus App Hilfe Krise


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
HUGEL
Better
 
Magic!
Rude
 
Ed Sheeran
Cross Me (feat. Chance the Rapper & PnB Rock)
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall auf der B31
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum