Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 

Gestohlen und grundlos Notruf abgesetzt
11.11.2012 - 12:33
Am frühen Samstag Abend sprach ein 44-Jähriger Mann eine Passantin im Kemptener Stadtgebiet an und bat sie darum, für ihn die Polizei zu verständigen, da er bedroht werde.
Nachdem die Dame den Notruf gewählt hatte, übernahm der Mann selbst das Mobiltelefon und teilte der Einsatzzentrale mit, dass er gerade bedroht werde. Diese Mitteilung hatte einen Polizeieinsatz zur Folge. Es stellte sich bald heraus, dass der Mann den Beamten bereits bekannt war. Er hatte am selben Nachmittag einen Ladendiebstahl begangen und war dabei bereits alkoholisiert. Zwischenzeitlich hatte er noch mehr Alkohol zu sich genommen und hatte jetzt wahrscheinlich nach einer günstigen Möglichkeit gesucht, nach Hause zu kommen, nämlich in Begleitung einer Polizeistreife, welche ihn an seiner Wohnadresse vor einer angeblichen Bedrohung durch Nachbarn beschützen sollte. Den Mann erwartet nun neben einer Strafanzeige wegen Ladendiebstahls zusätzlich noch eine weitere wegen Missbrauchs von Notrufen. Seinen Heimweg trat er dann vermutlich zu Fuß an. (PI Kempten)
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum