Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
Die St. Lorenz Basilika in Kempten
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Sonntag, 7. September 2014

Fast 60 Ratten in Kemptener Wohnung entdeckt

Feuerwehr kann nur unter Atemschutz arbeiten

Beim Veterinäramt Kempten gingen Hinweise ein, dass eine 56-jährige Kemptnerin trotz eines Verbotes seitens der Stadt Kempten wieder Ratten in ihrer Wohnung halten würde. Aus diesem Grund wurde die Wohnung der Frau am Samstag Morgen aufgesucht. Es öffnete jedoch niemand.

Ein 62-jähriger Zeuge, welcher der Frau nahe steht, gab an, dass die 56-jährige seit Donnerstag verschwunden sei. Aus diesem Grund wurde die Wohnung durch die Feuerwehr geöffnet und das Tierheim Kempten hinzugezogen. In der Wohnung wimmelte es von Ratten. Aufgrund der extrem hohen Ammoniakkonzentration war das Betreten der Wohnung nur durch Angehörige der Feuerwehr mit Atemschutzmasken möglich. Nach ausgiebigem Lüften der Wohnung konnte diese betreten werden.

In der Wohnung zeigte sich eine schreckliches Bild. Die Wohnung war völlig vermüllt und voller Kot und Urin der unzähligen Ratten. Zunächst wurden drei Ratten tot und teilweise angefressen in der Wohnung gefunden. Zudem befanden sich weitere 53 Ratten in der Wohnung, welche umgehend zu einem Tierarzt verbracht wurden. Dort mussten sieben Ratten sofort eingeschläfert werden. Aufgrund des schlechten Zustandes der restlichen Tiere ist es durchaus möglich, dass weitere eingeschläfert werden müssen. Die Besitzerin erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Tierschutzgesetz.

Ein besonderer Dank seitens der Polizei gilt den sehr engagierten Tierpflegerinnen, die bei dem Einsatz wertvolle Hilfe leisteten. (PI Kempten)

 

 


Tags:
ratten wohnung tierquälerei feuerwehr



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
Zwei Brände in Bad Wörishofener Parkhäusern - Mehrere Fahrzeuge bei den Bränden beschädigt
Innerhalb von etwa fünfzehn Minuten wurden der Integrierten Leitstelle Donau-Iller gleich zwei Brände in Parkhäusern in Bad Wörishofen ...
Informationsrundfahrt durch das Unterallgäu - Kreis- und Bauausschuss informiert sich über Projekte
Ein Bild von verschiedenen Bauprojekten haben sich jetzt die Mitglieder des Kreis- und Bauausschusses des Unterallgäuer Kreistags gemacht. Landrat Hans-Joachim ...
Brand eines Stromverteilerkastens in Woringen - Technischer Defekt löst Flammen aus
In den frühen Nachmittagsstunden des Sonntags, 10.11.2019, ging auf der PI Memmingen die Mitteilung ein, dass ein Stromverteilerkasten in Woringen in Vollbrand ...
Vier verletzte bei Unfall in der Nähe von Geisenried - Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro
Am 10.11.2019, gegen 16:40 Uhr, befuhr eine 40-jährige Pkw-Fahrerin mit ihren beiden Kindern die Engratsrieder Straße in Engratsried in Richtung Oberthingau. ...
Kleinwalsertal: Fahrzeug aus Schräglage geborgen - Navigationsgerät leitet Frau auf abschüssige Straße
Eine 49-jährige Lenkerin fuhr mit ihrem Fahrzeug ins Kleinwalsertal. Dabei wurde sie in Mittelberg vom Navigationsgerät über eine Seitenstraße zum ...
Mülltonne in Kaufbeuren angezündet - Polizei bittet um Mithilfe
In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Polizei Kaufbeuren und die Feuerwehr Kaufbeuren zu einer brennenden Papiermülltonne alarmiert. Ein ...
© 2019 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Seeed
Augenbling
 
Pizzera & Jaus
kaleidoskop
 
The Cardigans
Loveful
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Wolf gesichtet
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Unfall auf B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schwerer Unfall auf B308
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum