Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Medienminister Thomas Kreuzer informiert sich an Fakultät Informatik
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kempten
Dienstag, 9. Juli 2013

Erstmals an staatlicher Einrichtung

Zum Wintersemester 2013/14 wird die Hochschule Kemp-ten als deutschlandweit erste staatliche Hochschule für angewandte Wissenschaften ein Bachelorstudium in „Informatik - Game Engineering“ anbieten. Aus diesem Anlass informierten sich am vergangenen Freitag Thomas Kreuzer, MdL, Staatsminister und Leiter der Bayeri-schen Staatskanzlei sowie Markus Kaiser, Geschäftsstellenleiter des „MedienCampus“ Bayern e.V. vor Ort über das neue Angebot. An der Fakultät Informatik hießen Hochschulpräsident Prof. Dr. Robert F. Schmidt sowie Dekan Prof. Dr. Markus Preisenberger die Gäste willkommen.

In einer internen Gesprächsrunde machte der Medienminister deutlich, wie groß sein Interesse an diesem Studiengang ist. „Die Game-Industrie liegt mir sehr am Herzen. Wir haben hier einen wichtigen Wachstumsmarkt, den es zu erschließen gilt. Das erreichen wir in erster Linie durch die Förderung der Ausbildung.“, so Kreuzer. Studiengangskoordinator Prof. Dr. Tobias Breiner präsentierte Aufbau und Inhalte des Studiums. Er hob zudem die Vorreiterrolle der Hochschule Kempten bei dieser Ausbildung sowie Synergien für den geplanten Masterstudiengang Fahrerassistenzsysteme hervor. Schließlich ginge es hier nicht nur um die Programmierung von Spielen zum reinen Vergnügen, sondern auch um aufwendige Trainingssimulatoren für z. B. Medizin und Technik. Immer mehr Unternehmen verschiedenster Branchen nützten simulative Trainingsmethoden. Softwareingenieure der Computerspieleindustrie seien deshalb gefragt. Das bestätigte auch der Minister. Ihn erreichten häufig Klagen branchenspezifischer Firmen, für die es schwierig sei, Spezialisten zu finden.

Auf einem abschließenden Rundgang verschafften sich Staatsminister Kreuzer und Markus Kaiser einen Eindruck über die hochmodern ausgestatteten Laboreinrichtungen der Fakultät. Dabei kamen sie auch mit aktuell Studierenden ins Gespräch, die den bereits vorhandenen Schwerpunkt Game Engi-neering im Rahmen ihres Informatikstudiums gewählt haben. Neben dem Labor für Game Engineering, unter Leitung vor Prof. Breiner, stellten die Profes-soren Dr. Klaus Ulhaas und Dr. Bernd Dreier ihre Lehrstätten für digitale Medien und Cave (virtuelle Realitäten) vor.


Tags:
informatik hochschule allgäu studium bildung


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Bon Jovi
Superman Tonight
 
Lost Frequencies & Mokita
Black & Blue
 
Julian le Play
Millionär
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Tödlicher Unfall B12
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum