Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Zum Halbfinale um die bayerische Meisterschaft empfingen die Allgäu Comets die Kirchdorf Wildcats
(Bildquelle: AllgäuHIT/Foto: Sven Wegmann)
 
Kempten
Montag, 24. Juli 2017

Allgäu Comets aus Kempten siegen im Illerstadion

Zum Halbfinale um die bayerische Meisterschaft empfingen die Allgäu Comets im heimischen Illerstadion die Kirchdorf Wildcats. Der Schlüssel zum Erfolg war die Defense, die die Gäste bei nur 10 Punkten hielt, was in dieser Saison noch keinem Team gelang.

Das Spiel versprach viel Spannung und das merkte man von Beginn an. Die ersten Minuten gehörten den beiden Verteidigungsreihen, so konnte Jonah Schröder die erste Interception für die Comets verbuchen und es war eine klasse Defense Leistung. Doch auch die Wildcats griffen beim nächsten Passversuch zu und sicherten erneut das Angriffsrecht. Durch einen mächtigen Lauf ging es für die Gäste bis an die 7 Yardlinie, doch die Defense hielt und zwang die Gäste zum Fieldgoal, welches spektakulär geblockt wurde. Doch weiter waren es die Männer der Defense die den Angriff immer wieder stoppten. Kurz vor der Halbzeit fanden sich die Wildcats wieder kurz vor der Endzone und im vierten Versuch nutzten sie diesmal das Fieldgoal zum 0:3, was auch zugleich der Halbzeitstand war. 

Nach der Pause drehten die Allgäuer erst einmal auf. In einem vierten Versuch fand Quarterback Kevin Scheffler seinen Receiver Jannik Katzer zum ersten Touchdown des Spiels zum 7:3. (PAT Dominik Breiter)

Doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Gleich mit dem folgenden Ballbesitz erzielten die Gäste das 7:10. Und die Comets machten weiter. Sie bewegten den Ball konstant über das Feld und Runningback John Schanbacher schloss den Drive zum 13:10 ab. Der Extrapunkt wurde geblockt. Im Anschluss übernahmen erst einmal wieder die Verteidigungsreihen auf dem Feld, ehe die Offense ordentlich aufdrehte. Das Arbeitstier, Runningback John Schanbacher, ackerte unermüdlich und erkämpfte sich den Weg in die Endzone zum 20:10. (PAT Dominik Breiter)

Und wieder stand die Allgäuer Defense wie eine Wand. Mit der dritten Interception ( wieder Jonah Schröder) des Tages sicherten sie das Angriffsrecht bei noch zwei Minuten auf der Uhr. Am Ende ließen die Comets sehr schlau die Zeit auslaufen und stehen verdient im Finale um die bayerische Meisterschaft. Hier empfangen sie die Munich Cowboys am 30. Juli im Illerstadion Kempten. (pm)


Tags:
football allgäucomets sieg allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Dermot Kennedy
Giants
 
Kyd the Band x Elley Duhé
Easy
 
Belinda Carlisle
Heaven Is A Place On Earth
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall auf der B308 bei Oberstaufen
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Motorradunfall in Gunzesried-Säge
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Brand Lackiererei Kempten
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum