Moderator: Marcus Baumann
mit Marcus Baumann
 
 
Kaufbeuren
(Bildquelle: AllgäuHIT)
 
Kaufbeuren
Donnerstag, 24. Juli 2014

Pohl informiert Chef der Klaus-Gruppe

Investor für neues Stadtviertel in Kaufbeuren gefunden?

Hochkarätigen Besuch aus der schwäbischen Bezirkshauptstadt Augsburg empfing der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl in Kaufbeuren. Er traf sich zu einem Ortstermin im neuen Stadtviertel mit Jörg Klaus, dem Chef der Klaus-Gruppe und Manfred Ruhdorfer, dem Geschäftsführer der Klaus-Wohnbau GmbH, um sie als mögliche Investoren für das vom Bürgerbündnis geplante neue Stadtviertel zu gewinnen. „Obwohl die Grundstücke von Parkstadion und Eisstadion noch gar nicht offiziell von der Stadt vermarktet werden ist es eine nachdrückliche Bestätigung für unsere Pläne, dass sich ein schwäbischer Vorzeigeunternehmer mit dem Gedanken trägt, die Flächen zu erwerben um dort hochwertigen Wohnungsbau zu verwirklichen. Alldiejenigen, die uns den Bau unrealistischer Luftschlösser vorgeworfen haben, sind nun endgültig widerlegt.“

Konzernchef Jörg Klaus, dessen Unternehmen in Augsburg bereits zahlreiche bahnhofsnahe Wohnbauprojekte verwirklicht hat, ist von dem Konzept eines neuen Stadtviertel überzeugt: „Die Pläne versprechen eine gute Entwicklung für Kaufbeuren, wenn wir hochwertige und ansprechende Gebäude in einer schönen Umgebung zwischen Bahnhof und Altstadt errichten. Wenn der Bürgerentscheid eine Mehrheit findet, werden wir schon am Montag die konkrete Machbarkeit untersuchen und auf die Stadt Kaufbeuren zukommen. Natürlich geht einer seriösen Investitionsentscheidung eine intensive Detailprüfung voraus. Das Areal hat allerdings in jedem Fall ein erstklassiges Potenzial für bahnhofsnahes Wohnen.“

Manfred Ruhdorfer, Geschäftsführer der Klaus-Wohnbau GmbH, sieht ein realistisches Potenzial für Pendler aus dem Großraum München. „Ich selbst lebe in München und bin ständig mit der Problemstellung des Großraums München konfrontiert. Der Wohnraum wird für viele gerade jüngere Menschen immer weniger erschwinglich. Sie stehen vor der Entscheidung, sich in München sehr stark einzuschränken oder in einem attraktiven Umfeld außerhalb zu leben und eine Stunde Fahrtzeit in Kauf zu nehmen. Kaufbeuren hat hier gute Karten.“ Ruhdorfer macht auch konkrete Angaben zu einem denkbaren Projektverlauf: „Wir sollten ansprechende und qualitativ hochwertige Häuser bauen, die sich gut in die Umgebung einfügen und keine Wohnsilos planen. Für uns gilt ,Klasse statt Masse‘. In fünf bis zehn Jahren sollte das Areal komplett bebaut und bezogen sein.“ Der Geschäftsführer auch keinen Hehl daraus, dass er von einem Fachmarktzentrum in den Innenstadt wenig hält: „Aus Erfahrung kann ich nur davor warnen, sich in die Abhängigkeit eines Ankermieters zu begeben. Geht er, ist das ganze Fachmarktzentrum in kürzester Zeit vom Aussterben bedroht.“

Pohl setzt nun auf eine Mehrheit beim Bürgerentscheid am Sonntag. „Wir können hier ein neues Kapitel positiver Stadtentwicklung aufschlagen. Mit dem neuen Stadtviertel erreichen wir einen Zuwachs an Einwohnern und Steuerkraft und erweitern die Altstadt in Richtung Bahnhof. Ich bin überzeugt, dass wir in einem zweiten Schritt dann auch die privaten Eigentümer dazu bekommen, partnerschaftlich am Gelingen unseres Projekts mitzuarbeiten und auch den zweiten Teil unseres Stadtviertels zu einem Glanzstück Kaufbeurens aufzuwerten“, so Pohl abschließend.


Tags:
pohl stadtviertel forettle klausgruppe



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:
ECDC Memmingen startet mit Siegen in die Meisterrunde - Heimspiel-Siegesserie des ESV Kaufbeuren reißt
Der ECDC Memmingen ist mit zwei Siegen in die Meisterrunde der Oberliga-Süd gestartet. Die Joker des ESV Kaufbeuren mussten am Wochenende eine Niederlage ...
ESV Kaufbeuren startet mit zwei Siegen ins neue Jahr - Endspiel für ERC Sonthofen am Dienstag
Der ESV Kaufbeuren ist mit einem 6-Punkte-Wochenende ins neue Jahr gestartet. Gegen das Tabellenschlusslicht aus Crimmitschau waren die Joker zweimal das bessere Team ...
Joker starten gut in das neue Jahr - 5:2 Heimerfolg gegen die Eispiraten Crimmitschau
Das Spiel Eins des „Eispiraten Wochenendes“ stieg am Freitagabend vor 2.981 Zuschauern in der erdgas schwaben arena Kaufbeuren. Bevor es für die ESVK ...
CSU-Fraktion will Höfe- Sterben verhindern - Dringlichkeitsantrag an die Staatsregierung
Eine Vielzahl von Politikern von CSU und FREIE WÄHLER haben gemeinsam einen Dringlichkeitsantrag zur Sicherung der landwirtschaftlichen Familienbetriebe abgegeben. ...
Sensationsfund "Udo" in Pforzen im Ostallgäu - Bernhard Pohl wendet sich an Wissenschaftsminister Sibler
Der Allgäuer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) freut sich über den Sensationsfund von Menschenaffen in der Pforzener Hammerschmiede und ...
71-Jährige versucht in Kaufbeuren zu klauen - Ältere Dame klaute davor schon in der Buchhandlung
Am Donnerstagvormittag gegen 10:30 Uhr konnte der Ladendetektiv in einem Verbrauchermarkt am Forettle-Center eine 71-jährige Frau beobachten, die mehrere ...
© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Richard-Wagner-Str. 14 • 87525 Sonthofen - Tel: 08321-676 1360
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Tones and I
Dance Monkey
 
Sam Smith & Normani
Dancing With A Stranger
 
The BossHoss
Little Help [feat. Mimi & Josy]
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Kontrolle auf Bauernhof im Oberallgäu
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Casinoatmosphäre
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Sonthofen-Burgberg
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum