Moderator: Hits der 70er bis Heute
 
 
⇨ Der AllgäuHIT-Ticker zum Coronavirus - Meldungen aus dem Allgäu und der Welt ⇦
Symbolfoto
(Bildquelle: ESVK)
 
Kaufbeuren
Samstag, 31. Oktober 2020

Kaufbeurer Joker unterliegen mit 3-5 gegen Heilbronn

Zum Endspurt der Saisonvorbereitung stand am Freitagabend Spiel Fünf des Get-Ready-Cups auf dem Plan. Die bis dato zweitplatzierten Joker, trafen dabei auf die auf Platz Drei liegenden Falken aus Heilbronn. Fabian Voit und Max Lukes mussten leider erneut passen, aber Stefan Vajs kehrte von Beginn an wieder zurück zwischen die Pfosten. Nachdem auch kurzfristig Markus Schweiger ersetzt werden musste, kam neben dem 19jährigen Philipp Krauß auch noch sein jüngerer Bruder Johannes Krauß, mit gerade einmal 17 Jahren zu seinem ersten Einsatz bei den Profis.

Die Hausherren starten schwungvoll und Sami Blomqvist prüft direkt in der ersten Minute gleich zweimal die Reflexe von Falken Goalie Arno Tiefensee. Die erste Großchance können aber die Gäste für sich verbuchen. Joker Verteidiger Jan Bednar kann in der neutralen Zone die Scheibe nicht kontrollieren und Florian Elias nutzt dies für einen Alleingang auf Stefan Vajs, der aber abwehren kann. Nach fünf Minuten schießt dann Ian Brady von der Blauen Linie und Pierre Preto fälscht schön ab, Glück für die Joker das der Puck in dieser Szene knapp vorbei geht. Auf der anderen Seite sorgen Branden Gracel und Sami Blomqvist für Betrieb vor Arno Tiefensee, der bleibt aber Herr der Lage. Mitte des Drittels dann das erste Powerplay für den ESVK, John Lammers kann freistehend auf das Falken Tor hämmern, aber Heilbronn`s Schlussmann hält. Die Scheibe läuft gut in Überzahl, doch es kommt nichts Zwingendes dabei heraus. Kurz darauf kann Philipp Krauß den wieselflinken Florian Elias nur mit unfairen Mitteln st
oppen und die Gäste kommen zu Ihrem ersten Überzahlspiel. Stefan Vajs kann dabei gegen Yannik Valenti sein Können unter Beweis stellen. Die Rotgelben verteidigen ansonsten sehr konzentriert und überstehen die Unterzahl unbeschadet. Es ist ein schnelles, sehr ausgeglichenes Spiel, dem bisher aber die klaren Torszenen fehlen. Drei Minuten vor Drittelende kann Stefan Vajs, bei einem verdeckten Schuss von Moritz Wirth, erneut die Gästeführung verhindern und kurz vor der Sirene wird Sami Blomqvist schön von Branden Gracel freigespielt, aber auch Arno Tiefensee hält seinen Kasten sauber. Mit einem standesgemäßen 0:0 geht es in die Kabinen.
Der zweite Spielabschnitt beginnt und Tyler Spurgeon taucht direkt gefährlich vor Arno Tiefensee auf, kann dabei aber auch im Nachsetzen kein Tor erzielen. Danach folgt erst ein grandioser Fanghand Save von Stefan Vajs gegen Justin Kirsch und auf der anderen Seite hat man den Torschrei bereits auf den Lippen, aber der Keeper der Falken schafft es irgendwie eine Hundertprozentige von Florian Thomas, in letzter Sekunde zu entschärfen. In der Folge kommen vor allem Fans von solider Abwehrarbeit auf ihre Kosten, für alle anderen hält sich der Unterhaltungswert in Grenzen. Nach 34 gespielten Minuten dann aber endlich Leben in der Bude. Mit ihrem bisher schönsten Angriff laufen die Falken eine Drei gegen Zwei Situation, genauso schön ist dabei auch die Parade von Stefan Vajs, der gegen Philipp Preto blitzschnell unten ist. Auf der anderen Seite schlägt der Puck dann endlich im Kasten ein. Denis Pfaffengut zieht von der Blauen ab und Philipp Krauß kann die Scheibe unhaltbar zur Joker Führung in
der 36. Minute abfälschen. Kurz darauf taucht Louis Brune frei vor Vajs auf, kann mehrfach nachsetzen, verzweifelt aber am ESVK Keeper und es gibt Bully vor dem Joker Tor. Dieses nutzen die Gäste dann direkt zum Ausgleich. Erneut ist es Louis Brune der sich die freie Scheibe schnappt und diesmal hat Stefan Vajs das Nachsehen. Die letzten Minuten gehören dann gefühlt den Rotgelben, Arno Tiefensee hält aber bärenstark gegen Tobi Wörle und auch bei allen anderen wirklich guten Möglichkeiten auf eine erneute Joker Führung. Mit dem 1:1, zwei ausgeglichenen Mannschaften und zwei wirklichen starken Schlussmännern, geht es erneut in die Pause.
Unverändertes Bild zu Beginn des letzten Spieldrittels, beide Mannschaften neutralisieren sich nahezu. Dann bricht die 44. Spielminute an, John Lammers legt die Scheibe ab für Tyler Spurgeon, der passt quer vors Tor zu Philipp Krauß und der lässt das Netz zappeln. Die Joker bejubeln noch ihre Führung, das schlägt es auf der anderen Seite ein. Jan Pavlu befördert den Puck vor das ESVK Tor und dort wird er von Pierre Preto zum erneuten Ausgleich verwertet. In der 49. Minute stehen die Joker dann mit zwei Mann weniger auf dem Eis, weil Ketterer und Thiel auf der Strafbank Platz nehmen müssen. Erneut zeigen die Hausherren konsequentes Abwehrverhalten und fangen sich in dieser Situation keinen weiteren Treffer ein. Zwei Minuten später sieht das leider anders aus. Zum ersten Mal absolute Unordnung vor Stefan Vajs und Stefan Della Rovere nutzt das schamlos zur erstmaligen Falken Führung aus. Die Joker drücken direkt wieder auf den Ausgleich, fangen sich dabei aber einen Konter ein, an dessen Ende
Yannik Valenti die Scheibe zum 2:4 in Minute 53 in den Winkel setzt. Die Kaufbeurer bleiben gefährlich und kommen zu einer weiteren Großchance durch Tyler Spurgeon. Der tänzelt gekonnt mit der Scheibe vor Arno Tiefensee, aber der tanzt blöderweise mit und verhindert den Anschlusstreffer. In der 57. Minute brennen dann Kevin Maginot plötzlich die Sicherungen durch und er prügelt auf den bereits am Boden liegenden Branden Gracel ein. Nach knapp fünfminütiger Diskussion auf dem Eis, werden einige Spieler auf die Strafbank geschickt, bei Heilbronn aber einer mehr und es heißt Powerplay für Rotgelb. Gracel scheitert vorerst noch an Tiefensee, aber Tobi Wörle kann im Nachschuss auf 3:4 verkürzen. Die Joker setzen jetzt logischerweise alles auf eine Karte und nehmen Stefan Vajs, zu Gunsten des sechsten Feldspielers vom Eis. Das geht leider nach Hinten los und Louis Brune trifft zum 3:5 Endstand ins leere Tor. Ein ausgeglichenes Spiel findet das glücklichere Ende bei den Gästen aus Heilbronn.


Tags:
Eishockey Pokal Vorbereitung Allgäu


© 2020 AllgäuHIT - Baumann & Häuslinger GbR • Lindauer Str. 6 • 87439 Kempten (Allgäu) - Tel: 0831-20 69 74-0
Die Nutzung der Nachrichten von AllgäuHIT, auch in Auszügen, ist ausschließlich für den privaten Bereich freigegeben.
Eine Nutzung für den gewerblichen Bereich erfordert eine schriftliche Genehmigung der Baumann & Häuslinger GbR
MEINE REGIONALNACHRICHTEN
Meine Allgäu-Region wählen ...
 
Kleinwalsertal Kempten Oberallgäu Kaufbeuren Ostallgäu Memmingen Unterallgäu Bodensee
LIKE UNS BEI FACEBOOK
 
DIE LETZTEN 3 GESPIELTEN TITEL
 
Silbermond
FDSMH
 
The Disco Boys
For You
 
Robbie Williams
Love My Life
AKTUELLE BILDERGALERIEN
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Geldautomat in Sulzberg gesprengt
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
LKW fährt sich bei Sonthofen fest
 
AllgäuHIT-Bildergalerie
Schlange vor Covid-Testzentrum
 
 
Radio einschalten Ihr Spot bei uns Glasklarer Empfang Datenschutz/Impressum